Pinnwand / Vollautomat-Vergleich deaktiviert. Bitte zuerst Einloggen.


x  

Kaffeevollautomaten.org gefällt mir
Facebook "Like"-Dummy

In sozialen Netzwerken teilen

Um die Daten der Forenbesucher zu schützen sind die sozialen Netzwerke in den Standardeinstellungen deaktiviert. Zum Aktivieren auf ein Netzwerksymbol klicken.
Unter Einstellungen können die Netzwerke auch dauerhaft aktiviert werden.

Diesen Beitrag teilen auf:

  Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Wartung einer Jura Impressa Z5, Wartung in einer Werkstatt nötig?
JuraImpressaZ5
Geschrieben am: Mittwoch, 06.Dezember 2017, 14:12 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 31.534
Mitglied seit: 2017-12-06



Hallo zusammen!

Ich habe mir letztes Jahr eine Jura Impressa Z5 (2. Version) gebraucht gekauft. Sie hat mittlerweile schon über 20.000 Bezüge und wurde angeblich schon einmal gewartet. Das heißt Brühgruppe ausgebaut und gereinigt, sowie Schläuche und Dichtungen getauscht. Der Vorbesitzer ist Feinmechaniker und hat dies in Eigenregie gemacht. Inzwischen trinkt er nur noch sehr wenig Kaffee, daher lohnte sich die Maschine für ihn nicht mehr.

Ich reinige die Maschine, so wie vorgegeben mit einer Tablette, sobald danach verlangt wird.
Ebenso entkalke ich sie nach Aufforderung. Vom Geschmack ist alles tip top und ich bin sehr zufrieden damit.

Nun meine eigentliche Frage. Muss ich die Maschine denn auch mal wieder in einer Werkstatt warten lassen?
Soeben habe ich aus Neugier direkt bei Jura angerufen und gefragt. Der Techniker meinte dann, die Maschine wäre komplett wartungsfrei und anhand der Reinigung und Entkalkung wird alles gereinigt, weil durch diese Programme mit über 80 Grad heißem Wasser alles rausgespült wird und Keime dadurch auch getötet werden. Das klingt für mich logisch, aber kann mir hier jemand aus Erfahrung sagen, ob dies auch so stimmt, oder muss man doch mal alles ausbauen und säubern?

Wir trinken momentan nur noch zu dritt Kaffee. Bis vor 2 Monaten waren wir ein Kaffeetrinker mehr.
Insgesamt kommen wir aber jetzt am Tag auf ca. 6-8 große Tassen (220ml) plus Besuch.
Wie oft müsste man also so eine Wartung durchführen, sofern sie nötig ist, oder kann ich mich auf den Techniker von Jura verlassen und es bei der Reinigung und Entkalkung der betriebseigenen Maschine belassen? Danke für jede Rückmeldung und schönen Tag noch.

Viele Grüße
Jochen biggrin.gif
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

 Hilfe      · Richtlinien / Impressum      Mitglieder     Kalender