Pinnwand / Vollautomat-Vergleich deaktiviert. Bitte zuerst Einloggen.


x  

Kaffeevollautomaten.org gefällt mir
Facebook "Like"-Dummy

In sozialen Netzwerken teilen

Um die Daten der Forenbesucher zu schützen sind die sozialen Netzwerke in den Standardeinstellungen deaktiviert. Zum Aktivieren auf ein Netzwerksymbol klicken.
Unter Einstellungen können die Netzwerke auch dauerhaft aktiviert werden.

Diesen Beitrag teilen auf:

  Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Vollautomatentest in der Rösterei, Rösterunabhängige Kaffee-Empfehlungen
pingo
Geschrieben am: Freitag, 10.November 2017, 16:39 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 17.829
Mitglied seit: 2012-10-26



Wir haben in den letzten Tagen bei uns in der Rösterei (ich bin Röster und Grünkaffeeeinkäufer für eine Direktimport-Rösterei aus Hamburg) ausgiebig ein neues Vollautomatenmodell von Miele aus der kompakten C5 Serie getestet. Aus meiner bsiherigen Erfahrung nehme ich an, dass viele Aussagen aus unserem kurzen Test generalisiert werden können und somit auch für andere MOdelle gültig sein könnten.

Grund für den Test war für uns vor allem, unsere eigenen Kaffees mal wieder so zuzubereiten, wie dies wohl ca. 20 % unserer Kunden auch tun. Wir selber machen ansonsten für jedes unserer Produkte zweimal wöchentlich Qualitätskontrolle, aber nur für Filterkaffeezubereitungen und für Siebträger. Vollautomaten sind unter Profis unserer Branche meist irgendwo zwischen "verpönt", "belächelt" und "ungeliebt" angesiedelt....so ähnlich ist es auch bei uns. Von 10 Kollegen hat niemand einen Vollautomaten zuhause. Selbstverständlich ist uns aber bewusst, dass viele unserer Röstungen so zubereitet werden. Also hinweg mit unseren eigenen Vorurteilen und rein in einen Blindftest.


Unsere Ergebnisse des Tests in Kürze zusammengefasst:

- "Espresso" funktioniert erstaunlich gut, nachdem man die Parameter angepasst hat (möglichst feiner Mahlgrad und möglichst viel Mahlmenge, Bezug deutlich reduzieren) und wenn man eine klassische Espresso-Röstung mit einem hohen Natural-Anteil oder mit 20-30 % Robusta Anteil benutzt. Wir gaben ihm Schulnoten von 3 bis 4 (Vergleich zum Bezug durch einen Profi mit einer Siebträgermaschine wäre eine 1). Helle Röstungen schmecken gräßlich sauer, reine gewaschnene Kaffees sind auch als mitteldunkle Röstungen flach und grasig).
Sehr gut an der Maschine ist die intuitive Programmierbarkeit der Vorbrühzeit, der Kaffeemenge und der Bezugsmenge

- "Cappuccino" bekommt ebenfalls eine Schulnote 3 bis 4 wenn man eine klassische Röstung mit Robusta-Anteil verwendet. Bei moderneren Röstungen eine 5, da Fruchtnoten kaum wahrnehmbar sind. Der Milchschaum ist zu grob für unsere Ansprüche. Auch hier ist ein Pluspunkt die intuitive Programmierbarkeit aller relevanten Parameter (bis auf die Feinheit des Milchschaums)

- "Filterkaffee", "Americano" oder "Schümli" bekommt mit allen von uns getesteten Kaffees eine 5 oder eine 6 (verglichen mit dem Bezug mit Aeropress, Melitta, Hario, Chemex oder French Press die alle eine 1 bekommen). Erträglich sind hier mitteldunkle Espressoröstungen mit Natural oder Honey Anteil. Ganz schlecht sind Filterkaffeeröstungen und helle bis mitteldunkle gewaschene Espressi (viel zu "schwach") sowie Robustablends (bitter, aschig).

- Latte Macchiato: bekommt eine 2-3, hier kommt es ja sowieso nicht so sehr auf die Kaffeequalität an und die meisten Baristi in Cafés bereiten das Getränk auch nur widerwillig zu.....empfehlenswert sind ausschließlich klassische Robustablends. Der Milchschaum und die Temperatur sind total in Ordnung

- Schümli: das Getränk, für das diese Automaten unserer Meinung nach konzipert sind. Wir haben verschiedene Röstungen ausprobiert. Aus unserem eigenen Sortiment hat uns nur ein einziger Kaffee gut gefallen. Ein 100 % Honig aufbereiteter Kaffee in mitteldunkler Espressoröstung. Empfehlenswert aus unserer Sicht sind genau solche Kaffees: mitteldunkel geröstet aus trockener, halbtrockener oder Honigaufbereitung. Gerne aus Indonesien, Indien oder Brasilien. Robusta fanden wir persönlich absolut nicht schön.

Fazit zum Gerät: gut und intuitiv programmierbar, sehr kompakt und platzsparend, die Verarbeitung ist ganz ok, die Haptik ist uns zu "billig". Bedienbarkeit ist sehr gut, leider muss nach jedem 4. Bezug der Satzbehälter sowie der Abwassertank gelert werden.
Es können sehr viele Parameter umprogrammiert werden, am meisten positiv überrascht hat uns die befriedigende Zubereitung von klassischen Espressi. Da die meisten Benutzer von Vollautomaten ja angeblich vor allem Cappus und Lattes zubereiten, wäre das Gerät zumindest für diese eine denkbare Wahl.
Skeptisch sind wir bei der "Haltbarkeit" der Maschine und würden auf jeden Fall eine möglichst lange "Garantieverlängerung" mitkaufen, falls dies möglich ist. Unmöglich ist die Zubereitung von "Filterkaffee" oder ähnlichen Getränken. Diese schmecken uns einfach nicht und können unsere hohen Ansprüche nicht erfüllen.

Kaffees, wie ich sie oben beschrieben habe, gibt es in jeder guten handwerklichen Rösterei zu kaufen. Ich hoffe, dass dieser Artikel nicht als Werbung für uns gewertet und gelöscht wird.
PMEmail Poster
Top
Tuxtom007
Geschrieben am: Dienstag, 14.November 2017, 23:48 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 30.680
Mitglied seit: 2017-06-26



Interressanter Beitrag, wobei ich nichts anderes von einem Kaffeeröster erwartret hätte. wink.gif

Ich mache derzeit die Erfahrung, die von mir aktuell benutze Kaffee-Röstung ( welche sogar abei einem Rösterwettbewerb mit Silber ausgezeichtet wurde ) mir aus dem Vollautomaten überhaupt nicht schmeckt und aus einer 08/15 Filtermaschine deutlich leckerer ist ( WMF AromaONE ).

Im Gegensatz dazu schmecken Kaffeezubereitungen aus dem KVA mit einer Single Origin Arabica-Kaffeesorte erheblich besser als aus der Filtermaschine.

Ergo: es ist eh alles Geschmackssache und man muss das passende für sich finden und durchprobieren.



--------------------
Jura Giga5 mit Wireless Milch-Kühler
PMEmail Poster
Top
pingo
Geschrieben am: Mittwoch, 15.November 2017, 22:23 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 17.829
Mitglied seit: 2012-10-26



Zu den Medaillen (und ihrem Wert) findest Du hier einen sehr interssanten Artikel:

https://www.coffeeness.de/roestergilde-goldmedaille/
PMEmail Poster
Top
pingo
Geschrieben am: Donnerstag, 16.November 2017, 08:58 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 17.829
Mitglied seit: 2012-10-26



um ehrlich zu sein: unter uns Röstern gilt eine Silbermedaille als Warnhinweis.....
PMEmail Poster
Top
Tuxtom007
Geschrieben am: Samstag, 18.November 2017, 21:27 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 30.680
Mitglied seit: 2017-06-26



Am ende zählt eh nur der Geschmackt und mit persönlich schmeckt die Röstung auch nicht so wirklich gut.

Habe da andere Sorten der selben Rösterei als Favorit, sind dann aber keine Blends.


--------------------
Jura Giga5 mit Wireless Milch-Kühler
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

 Hilfe      · Richtlinien / Impressum      Mitglieder     Kalender