Pinnwand / Vollautomat-Vergleich deaktiviert. Bitte zuerst Einloggen.


x  

Kaffeevollautomaten.org gefällt mir
Facebook "Like"-Dummy

In sozialen Netzwerken teilen

Um die Daten der Forenbesucher zu schützen sind die sozialen Netzwerke in den Standardeinstellungen deaktiviert. Zum Aktivieren auf ein Netzwerksymbol klicken.
Unter Einstellungen können die Netzwerke auch dauerhaft aktiviert werden.

Diesen Beitrag teilen auf:

Seiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Eq9 Extraklasse - Erfahrungen
Gast_murmelfrosch
Geschrieben am: Sonntag, 13.Dezember 2015, 15:39 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne einen neuen Vollautomaten kaufen.
Jetzt ist mir die neue Eq9 Extraklasse ins Auge gefallen.
Hauptgrund sind für mich die Beiden Bohnenbehälter mit 2 Mahlwerken.

Hat jemand schon Erfahrungen mit der Eq9 (die ist ja noch sehr Neu)
Die Vorgängermodelle dind ja wohl (was man so liest) sehr anfällig für Defekte, vat sich in Sachen Langlebigkeit was getan?

Die Maschine ist ja nicht gerade billig, bin für jeden Rat und jede Erfahrung Dankbar.
Top
Martin (Hobbytechniker)
Geschrieben am: Montag, 14.Dezember 2015, 11:35 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.266
Mitgliedsnummer.: 22.501
Mitglied seit: 2013-11-20



Ich kann mir bei den Problemen mit der ganzen Baureihe nicht vorstellen, das die EQ 9 plötzlich ein Referenzmodell an Zuverlässigkeit sein soll.

PMEmail Poster
Top
Guest
Geschrieben am: Montag, 14.Dezember 2015, 22:44 Uhr
Quote Post


Unregistered









Ok. Wir werden sehen, muss es wohl jetzt selbst herausfinden.

Die Eq9 Extraklasse steht seit ca. 1 Stunde bei mir in der Küche.
Der Preis den ich zahlen müsste war sooooo unschlagbar gut, da konnte ich nicht nein sagen. Da gehe ich das Risiko gerne ein biggrin.gif
Top
Gast_Marina
Geschrieben am: Montag, 22.Februar 2016, 00:07 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo,
Wir spielen auch gerade mit dem Gedanken uns eine eq.9 zu kaufen!
Welche Erfahrungen hast du bisher mit der Maschine gemacht!
Danke für eine ehrliche Antwort!
VG Marina
Top
Guest
Geschrieben am: Samstag, 27.Februar 2016, 23:02 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo,
habe EQ.9 500
Style und Bedienung ist Top, aber das war es auch schon!
Espresso Macchiato läuft in falscher Reihenfolge
Kundendienst habe ich schon getestet ist mangelhaft!

Die Maschine ist ständig innen verschmutzt (Trester Behälter zu klein)
nach 7 Tassen sollte man diesen säubern. Auch sind Trester zu nass.
Positiv man kommt zum sauber machen an alles heran und man sollte es täglich machen durch den Dampf ist innen auch vieles feucht
(Schimmelgefahr)

Diese Maschine ist auch auf Verbrauchsmaterial getrimmt, entweder
man kauft ständig die teuren Brita Filter ca. 12 Euro (reicht bei mir
für ca. 280 Tassen) oder man muß alle 3 Wochen Entkalken (Original
Siemens Tab Stück 5 Euro)

Wer hat noch welche Erfahrungen gemacht?


Top
Guest
Geschrieben am: Freitag, 04.März 2016, 22:04 Uhr
Quote Post


Unregistered









EQ.9 S500 - Teil-2

nach 4 Wochen Betrieb und 460 Tassen Bezug
2x Reinigungsprogramm
1x Brita Wasserfilter entfernt nach ca. 360 Tassen
und der Maschine gemeldet

heute Entkalkungsprogramm, macht eine riesige Sauerei
es gibt nichts was nicht unter Wasser gesetzt wird
der Milchbehälter, der Treserbehälter mehrfach zu entleeren
nach Aufforderung den Behälter zu entleeren tropft es weiter
also den Innenraum auswischen - Behälter wieder einsetzen.

Dauer für alle Arbeiten über eine halbe Stunde

Kosten nach 4 Wochen:
2 Reinigungstabs ......... 2,40 Euro
1 Entkalkungstablette ... 5,00 Euro
1 Brita Wasserfilter ..... 12,00 Euro

Also ich finde 19,40 Euro für 1 Monat an Kosten zu hoch
bei meiner Delonghi habe ich einmal im Monat entkalkt
und das war es.
Brita Filter werde weglassen und als Entkalker werde ich
wieder Durgol nehmen. Da bekomme ich 2 Flaschen für
ca. 6 Euro

PS. weis jemand wie ich bei der EQ.9 ins Service Menü
komme? Ich mal sehen ob ich die Meldung zum entleeren
des Treser Behälter auf 7 setzen kann. Diese kommt
einfach zu spät, der Behälter ist dann zu voll und schiebt
dann alles beim rausziehen runter.
Top
Guest
Geschrieben am: Samstag, 05.März 2016, 02:20 Uhr
Quote Post


Unregistered









EQ.9 Teil-2

sorry Tippfehler

1x Brita Wasserfilter entfernt nach ca. 280 Tassen
Top
Guest
Geschrieben am: Sonntag, 06.März 2016, 22:35 Uhr
Quote Post


Unregistered









Siemens EQ.9 s500 Teil-3

Schade, das keiner seine Erfahrungen hier schreibt,
oder hat sich doch keiner diese Maschine gekauft?

habe mir den Milchadapter notgedrungen gekauft.
Das ist die volle Abzocke von Siemens 27,95 Euros
aber was bleibt dem Kunden auch anderes übrig wenn
Siemens bei so einem Gerätepreis nicht einmal 4 Euro
übrig hat für einen weiteren Deckel mit beifügen.
Die Halterung für den Gummiadapter liegt dabei im
Deckel, die beim Milchbehälter liegt nicht im Deckel.

Vergleich
Milchadapter Tetrapack (Zubehör) ................ 27,95 Euro

Ersatzteile für Milchbehälter
Milchbehälter ............................................... 8,95 Euro
Deckel ........................................................ 3,70 Euro
Anschlußschlauch ......................................... 2,90 Euro
Rohr ........................................................... 2,20 Euro

wäre gesamt ............................................... 17,95 Euro

so macht Siemens seine Geschäfte
Top
Guest
Geschrieben am: Freitag, 08.April 2016, 18:56 Uhr
Quote Post


Unregistered









Möchte mich jetzt auch noch mal zu Wort melden.

Habe im Moment etwas Probleme mit der Maschine.
Ich war der Meinung meine Maschine funktioniert nicht richtig, genauer gesagt die vollmundig beworbene "autoMilk Clean" Funktion.
Siemens verspricht:
autoMilk Clean: Eine vollautomatische Dampf-Reinigung nach jedem Getränk nimmt Ihnen die tägliche Pflege des Milchsystems vollständig ab[/B]

Bei mir schaut die Zubereitung eines Milchgetränkes so aus:
http://youtu.be/G6tALYWCcJY

Ich müsste also nach Zubereitung eines Milchgetränkes sehr Wohl noch händisch reinigen, weil sonst der Auslauf von den Milchresten verkrustet.
Habe die Maschine zur Reperatur abholen lassen, da ich wirklich dachte es liegt ein defekt vor.
Die Maschine kam zurück mit dem Hinweis "Alles in Ordnung. Es liegt kein Defekt vor"
Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass sich die beworbene "autoMilk Clean Funktion" nur auf das innere der Maschine bezieht und nicht auf den Auslauf.
Sorry ich finde diese Werbeaussage schon irreführend und ich finde sie suggeriert auch, dass eben keine händische Reinigung nach jedem Milchbeug nötig ist.

Habe Siemens darauf angesprochen, daraufhin wurde mir ein Rückkauf angeboten....
Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Ich mag die Maschine eigentlich gerne, bin über dieses falsche Werbeversprechen sehr verärgert.
Vorallem welchen Kaffeevollautomaten nehme ich als alternative.
Hätte die Nivona im Auge (glaube 858)

Was meint ihr?
Top
Gast_Gast
Geschrieben am: Samstag, 09.April 2016, 02:19 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo,

das Milchsystem lässt sich genauso reinigen wie bei der EQ.6 mit Milk Clean
siehe Video YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=38vo8tFQQ1Q...w&nohtml5=False

Ich reinige das System manuell alle 200 Tassen vor dem Reinigungsprogramm
durch zerlegen und ausspülen unter Wasser; ansonsten per Milk Clean.

Hast Du mal die Anzahl der Bezüge bei dem Entkalkungsprogramm geprüft;
ich habe festgestellt diese schwanken von einem Tag zum anderen erheblich?
Bei mir ist die Zahl am nächsten Abend 30 Tassen höher als am Vortag - kann
aber auch 40 Tassen niedriger anzeigen - obwohl wir max. 10 Tassen pro Tag
machen. Die anderen Zählwerke rechen genau Tassenweise.
Top
Guest
Geschrieben am: Samstag, 09.April 2016, 11:31 Uhr
Quote Post


Unregistered









Auf die Entkalkungsanzeige habe ich noch nie geachtet, da wir hier sehr weiches Wasser haben und entkalken daher sehr selten notwendig ist.

Nochmal zur Milchreinigungsfunktion, es mag ja sein das bei Vorgängermodellen ähnliche oder gleiche Funktion vorhanden war.
Ich bin aber immer noch der Meinung, dass das Werbeversprechen anderes suggeriert.
Das Werbeversprechen spricht eindeutig davon, dass einem die tägliche Reinigung VOLLSTÄNDIG abgenommen wird. Hier wird nicht von erleichtert oder so gesprochen - nein es heißt VOLLSTÄNDIG!!!
Das ist doch eindeutig.
Hier noch mal das Werbeversprechen:

autoMilk Clean: Eine vollautomatische Dampf-Reinigung nach jedem Getränk nimmt Ihnen die tägliche Pflege des Milchsystems vollständig ab.

Wie man in meinem Video der EQ9 sehen kann, reicht dieser automatische Dampfstoß nach einem Milchgetränk aber nicht aus. Es sind deutliche Milchnasen am Auslauf vorhanden.
Ich muss also nach jedem Milchgetränk den Auslauf entweder händisch reinigen oder das Milchreinigungsprogramm (das laut Bedienungsanleitung 1x die Woche vorgesehen ist) durchlaufen lassen.
Dieses Milchreinigungsprogramm ist jedoch sehr unpraktisch, denn ich müsste nach jedem Getränk den Milchbehälter entleeren (also Milch wegschütten), und das Milchreinigungsprogramm starten und wenn ich ne Stunde später noch ein Milchgetränk möchte geht das Spielchen von vorne los. (Milchbehälter neu füllen und nach Zubereitung Milch wieder wegschütten)

Sollte dies so vom Hersteller so vorgesehen sein, muss ich sagen lebt Siemens was unkomplizierte Milchsystemreinigung angeht in der tiefsten Steinzeit.
Das konnten meine bisherigen Vollautomaten von WMF und Nivona viel besser.

Zudem haben diese Hersteller nicht mit irreführenden Werbeversprechen versucht Kunden zu fangen.

Würde ich mich auf das Werbeversprechen von Siemens bezüglich des "autoMilk Clean" verlassen und würde nur diese automatische Reinigungsfunktion nach jedem Getränk nutzen, hätte ich innerhalb kürzester Zeit eine versiffte Maschine und der Auslauf wäre total verkrustet.

Top
Guest
Geschrieben am: Samstag, 09.April 2016, 22:39 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo,

Purer Genuss. Sonst Nichts: autoMilk Clean für die vollautomatische Reinigung desMilchsystems

das sehe ich auch so, ein Werbeversprechen was so nicht stimmt. Dafür habe
ich wie weiter oben geschrieben habe mir diesen teuren Milch Adapter gekauft,
weil ich auch keine Lust habe jedes mal den Plastikbehälter zu säubern. Meine
Frau macht sich 2-3 Tassen mit Milch aus Tetra Pack anschließend wird eine
Tasse unter den Schlauch gestellt gespült und fertig ist es.
Auch wenn wir keine Milch benutzen, ist der Auslauf mit Kaffee verschmutzt,
ich wische diesen täglich eine mit Zewa feucht ab.
Vorher hatte ich eine Prima Donna die hatte auch einen Dampfstoß, hatte aber
nicht viel gebracht und war auch sehr aufwendig zu reinigen, weil die Milch
sich im inneren festgesetzt hatte.

Es wäre nett, wenn Du doch mal die Zählerstände Entkalkung / Info der
Bezüge gesamt mal 2-3 Tage beobachten könntest. Wir haben hier zwar
hartes Wasser, aber ich benutze noch Probeweise einen Brita Filter.
Ich hatte schon mal geschrieben (Vorgabe des Filters 333 erreicht nur 280
Tassen) wenn ich danach den Filter entferne ist das entkalkten nach 7 Tagen
fällig. Ohne Filter schaffe ich ca. auch nur 280 Tassen.
Ich wollte nur mal Vergleichswerte haben.

Noch eine Frage: Wie lange war deine Maschine unterwegs bei Siemens?
Top
Guest
Geschrieben am: Sonntag, 10.April 2016, 00:55 Uhr
Quote Post


Unregistered









Ja ich werde die nächsten Tage die Zählerstände im Auge behalten.

Meine Maschine war 5 Werktage weg.
Leider wurde nichts daran gemacht...
weil laut Siemens ja alles i.O ist. Ich habe das Problem auch mal auf der Siemens Facebook Seite geschildert, in der Hoffnung das wenn es so öffentlich ist, Siemens besser reagiert. Aber nix da, eigentlich ist es ne große Frechheit was sich Siemens da erlaubt.
Hier mal meine Kommunikation mit Siemens auf Facebook:
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid...171036392928142

Werde demnächst über meine Zählerstände berichten.
Top
Hannsi1957
Geschrieben am: Samstag, 16.April 2016, 12:29 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 19.341
Mitglied seit: 2013-02-16



Muss jetzt doch mal was sagen.....

Also was hier teilweise abgelassen wird ist nicht auszuhalten
Da kaufen sich Leute nen Kaffeevollautomaten für teures Geld und beschweren sich über 27,50 für die extra Milchdüse
Ebenfalls wird hier mal die komplette Serie als unzuverlässig und anfällig beschrieben.

Für jemanden der hier reinschaut und sich einen Eindruck über dieses Gerät verschaffen will extrem hilfreich....

Zu den Fakten:

Ich habe die Maschine nun ca. 3 Monate und hatte vorher die EQ7 daher kann ich zu Anfälligkeit sehr wohl was sagen. Weder meine EQ7 noch meine EQ9 zwicken irgendwie rum. Die EQ7 steht seit 3 Monaten bei unserer Tochter in der Küche und tut auch nach 6 Jahren täglich ihren Dienst und das völlig problemlos. Vielleicht liegt es ja auch daran dass ich diese alle 2 Jahre and den Kundendienst zur Überprüfung geschickt habe. Mein Auto geht ja auch zur Inspektion.
Das einzige was ich an der EQ9 zu beanstanden hätte wären folgende Punkte:
Aufwärmzeit deutlich länger als bei EQ7
Kaffeebezug ebenfalls deutlich länger.
Die Einstellmöglichkeiten für einen Laien viel zu viele.
Habe die 500er Serie und würde wenn ich nochmal könnte die 300er Serie kaufen.
Die ganzen Einstellungen sind meiner Meinung nach zu viel.
Dass der Bezug in falscher Reihenfolge stattfindet ist blödsinn hierfür gibt es einen Punkt im Menü wo ich bestimmen kann was zuerst kommen soll.
An tollsten finde ich solche Leute die sich über das reinigungssystem bezüglich Milch beschweren.
Das Innere System wird mittels dampfstoß gereinigt aber dass ich da außen mal eben mit nem Lappen rübergehen muss ist doch wohl logisch. Sowas sagen nur Leute die auch denken dass sie auf ner Kaffeefahrt was geschenkt bekommen.
Dass die Maschine innen immer feucht sei ist ganz einfach zu regeln indem ich nämlich abends einfach die tropfschale rausziehe und da mal Luft reinlass.
Das reinigen der Maschine ist um einiges leichter als bei der EQ7. Alles gut zugänglich.
Den Kundendienst von Siemens Hausgeräte kann ich nur empfehlen. Bisher immer freundlich und kompetent.

Alles in allem kann ich diese Maschine jedem nur empfehlen
Es ist hier wie überall, die Meckerer melden sich zu Wort aber die vielen zufriedenen Besitzer sind hier nicht präsent

Greets
Hanns
PMEmail Poster
Top
Guest
Geschrieben am: Samstag, 16.April 2016, 22:08 Uhr
Quote Post


Unregistered









aber Hallo,

hier beschwert sich nur jemand über 27,50-40,00 Euros für einen separaten Milchaufschäumer - der teurer ist als das komplette Original gelieferte Zubehör - und ich denke wenn jemand für dieses Premium Gerät die UVP bezahlt könnte ich das mit erwarten.
Ich habe nicht behauptet, das diese Maschine keinen trinkbaren oder schlechten Kaffee liefert, aber ich würde diese Maschine dennoch nicht noch einmal kaufen.

1. mache ich die Maschine täglich zweimal von innen sauber. Ich hatte vorher auch schon andere Geräte, aber der warme Wasserdampf trocknet nicht von alleine weg, ich möchte nicht beim nächsten Gebrauch erst wieder alles zusammenbauen und solange offen stehen lassen. Ich bestreite nicht, das man zum säubern an alles gut herankommt, aber ich wollte damit Kaffee trinken und nicht meine Zeit zum putzen verwenden.

2. wir trinken, glaube ich jedenfalls, viel Kaffee in 3 Monaten habe ich:

5x Reinigungsprogramm
3x Entkalkungsprogramm
4x Brita Filter benutzt
(geschätzt ca. 70 Euro Kosten aufs Jahr gerechnet 210 Euro)
Ich habe das Gefühl, dass Siemens glaubt wenn dieses Gerät benutzt könnte schon was kaputt gehen, also lieber zu viel als zu wenig!

3. Der Siemens Kundendienst ist sehr freundlich, aber ahnungslos (Angebotene Rückrufe klappen erst gar nicht, dann erklärt man mir das Gerät sei defekt und müsste abgeholt werden; erst nach drängen einen Techniker zu sprechen klärte sich die Sache auf) Was soll ich als Kunde von so einem Service halten.
Lest mal bitte die Meinungen im Siemens Forum - eindeutige Tendenz nie wieder ... ! Habe ich auch erst hinterher gelesen. Siemens möchte Service Arbeiten immer selber ausführen, selbst Jura DeLonghi oder Saeco Geräte können auch von anderen Firmen gewartet werden.

Der Bezug Espresso Macchiato findet in falscher Reihenfolge statt!!! Die Auswahl ob erst Milch oder Kaffee bezieht sich nur auf den Cappuccino und auf kein anderes Getränk. Der Barista Mode ist eben was für Leute die es individueller haben möchten. Das bereitet mir keine Probleme.

Aber es gibt auch Gutes an der Maschine und zwar die Optik (Edelstahl rundum), das bietet nicht einmal Jura. TFT Display bieten auch andere, DeLonghi auch WLAN - wer es haben möchte.

ich bin kein Meckerer, aber ein enttäuschter Kunde
Top

Topic OptionsSeiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

 Hilfe      · Richtlinien / Impressum      Mitglieder     Kalender