Pinnwand / Vollautomat-Vergleich deaktiviert. Bitte zuerst Einloggen.


x  

Kaffeevollautomaten.org gefällt mir
Facebook "Like"-Dummy

In sozialen Netzwerken teilen

Um die Daten der Forenbesucher zu schützen sind die sozialen Netzwerke in den Standardeinstellungen deaktiviert. Zum Aktivieren auf ein Netzwerksymbol klicken.
Unter Einstellungen können die Netzwerke auch dauerhaft aktiviert werden.

Diesen Beitrag teilen auf:

Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Esam 2600 Caffee Corso, nach einsch.blinken 1Tasse,2Tasse u.Dam
aeleg
Geschrieben am: Donnerstag, 30.November 2017, 00:46 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo, guten Abend,

ich habe ein Problem mit Esam 2600 in dem nach dem Einschalten nur
die LED 1Tasse 2 Tassen und Dampf nacheinander blinken.
Die Brühgruppe fährt dabei aber nicht rauf und runter.
Erst nach dem Ausschalten macht sie ihren Lauf.
Bei wieder einschalten das gleiche, sonst geht nichts.
Der DLEH wird aber heiss.

Hat mir jemand einen Tip ?

Vielen Dank Mfg. aeleg
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Sonntag, 03.Dezember 2017, 16:02 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo zusammen,

Schade, dass mir niemand Antwortet,
gibt es wirklich niemand der mir helfen kann ??
habe leider immer noch das Problem !

mfg. aeleg
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Montag, 04.Dezember 2017, 23:30 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo Kaffeechris,

kannst Du mir bei dem Problem auch nicht weiterhelfen ??

Gruß aeleg
PMEmail Poster
Top
kaffeechris
Geschrieben am: Dienstag, 05.Dezember 2017, 14:19 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.728
Mitgliedsnummer.: 24.425
Mitglied seit: 2014-05-29



Hallo, ich versuche es mal.
Netzstecker ziehen,
dann die Tasten '1 Tasse-Kaffee' und 'Dampf' drücken und den
Netzstecker einstecken. Warten bis die LEDs von 1 Tasse,
2 Tassen und Dampf aufgeleuchtet haben, dann die Tasten
los lassen.
Dann solltest du im Testmodus sein.
1 Tasse= Rauf,(wenn der nicht stoppt und in der oberen Endlage nicht aufhört sofort beenden, notfalls Stecker Ziehen).
2 Tassen= runter, auch wie wie oben beschrieben handeln.

SpülenTaste = Heizung ,da sind dann die Led´s am leuchten bis die Temperatur erreicht wird.
Pulver oder Eco= Mahlwerk

Versuche mal was du heraus findest, eine gesamte Übersicht des Testmodus findest du bei Komtra.de

Ein Reset der KVA:
- Netzstecker aus der Steckdose ziehen
- Spültaste und "Vorwahl-Kaffeepulver"-Taste gleichzeitig gedrückt halten und bei gedrückten Tasten Netzstecker einstecken.
- Tasten erst loslassen, wenn die Maschine keine Geräusche mehr von sich gibt

MfG Chris


--------------------
Alles ist Wiederverwertbar, sogar diese Buchstaben.
Keine Anfragen oder Hilfe, über E-Mail.
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Mittwoch, 06.Dezember 2017, 10:43 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo Kaffeechris,
schönen Dank, dass Du Dir Zeit nehmen konntest um mir zu antworten.

Sorry, kam erst jetzt dazu ins Forum zu gehn.

Werde mich heuteabend, wenn ich zurückkomme gleich an die Arbeit begeben.

Vielen Dank

aeleg
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Samstag, 09.Dezember 2017, 22:17 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo Kaffeechris,
sorry, war für ein paar Tage außer Landes und kam erst jetzt dazu.

Testmodus funktioniert wie folgt:
1 Tasse - BG. fährt rauf und schaltet ab
2 Tassen- BG. fährt runter und schaltet ab.
Taste Pulver auch OK - Mahlwerk läuft

Taste Spülen:
- bei drücken der Taste Spülen leuchtet die Spül LED konstant auf,
auch die LED 2 Tassen konstant und zwar ewig
Boiler wird heiß
- drücke erneut die Spültaste und bleibe drauf, leuchtet die 1 Tasse konstant auf (kurze Zeit)
und erlischt dann wieder. (so als würde in dieser Zeit der Boiler nachheizen.
Hierbei bleiben 2 Tassen u. Spülen immer konstant, ändern sich nicht.
Boiler bleibt heiß.

Reset Versuch:
- Spültaste und Kaffeepulver drücken - funktioniert - Gerät schaltet dann aus.
bleibe ich auf den beiden Tasten drauf, blinkt die Dampftaste, bei loslassen erlischt sie aber.
Stecker ist drin, Gerät ist aus.
- Schalte ich jetzt das Gerät ein, will sie Wasser fördern - leises Pumpengeräusch hörbar.
Tasse 1 und Tasse 2 blinken.
- Jetzt öffne ich das HW.- Ventil und lass Pumpen, nach kurzer Zeit hört sie auf.
Dabei blinken Tasse 1 + Tassen 2 + und die rote LED vom Wassertank. - Tank ist voll
Hw. - Ventil wieder geschlossen. Das blinken geht aber weiter.
- Nun schalte ich am Ausschalter aus , BG. fährt rauf und runter und schaltet ab und aus.
Alles ist aus.
- Nach Einschalten tut sich dann garnichts außer Tass1 Tassen 2 + Dampf blinken
hintereinander

- Habe etwas vergessen: der Ursprungsfehler war, dass, das Gerät nach einschalten
10 Minuten zum Aufheizen gebraucht hatte, dann funktionierte das Gerät ohne Probleme.
- Da die Maschine 2 Heizschleifen hat, dachte ich, dass vielleicht 1 defekt sein könnte,
was auch der Fall war.
Danach hatte ich den Boiler getauscht. Danach ging es mit dem Blinken los.
Nochmals den Boilertausch überprüft - ist OK
beide Heizschleifen zeigen einen Wert von 90,6 Ohm und 90,2 Ohm - einzeln gemessen.
- Nun weiß ich auch nicht mehr weiter.

Vielleicht kannst Du mir weiterhelfen

Ein herzliches Dankeschön vorweg

aeleg
PMEmail Poster
Top
kaffeechris
Geschrieben am: Sonntag, 10.Dezember 2017, 10:11 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.728
Mitgliedsnummer.: 24.425
Mitglied seit: 2014-05-29



Hallo, ziehe mal den Schlauch ab , kommend von der Pumpe auf den Boiler ab.
Danach Testmodus und mit der Spültaste die Pumpe aktivieren, sollte dann kein Wasser gefördert werden ist die Pumpe verschlissen oder diese bekommt kein Wasser
Sollte die Pumpe immer leiser werden beim Wasser pumpen läuft sie gegen Widerstand an.

Wenn Wasser kommt, bitte das Flowmeter, sitzten zwischen Wassertank und Pumpe , geöffnet werden und gereinigt werden, achte auf den Stecker das er sauber und nicht korrodiert ist auch den Steckanschluss auf der Platine.

MfG Chris


--------------------
Alles ist Wiederverwertbar, sogar diese Buchstaben.
Keine Anfragen oder Hilfe, über E-Mail.
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Sonntag, 10.Dezember 2017, 16:41 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo Kaffeechris,

bin in Testmodus, dann Schlauch abgezogen, Spültaste gedrückt - tut sich nichts kein
Pumpengeräusch - nur die Spültaste leuchtet rot konstant, bereits schon nach dem einschalten
des Testmodus.
Maßnahme: an die Pumpe extern 220 Volt angelegt - funktionierte einwandfrei - schöner
konstanter Wasserstrahl.
Pumpe wieder normal angeschlossen - Schlauch wieder angeschlossen.
Reset gestartet funktionierte
Stecker rausgezogen BG. bewegte sich kurz wie normal.
Stecker wieder rein, am Ein - Ausschalter wieder eingeschaltet, tut sich nichts keine BG. bleibt alles ruhig. dafür blinken die LED von 1 Tasse 2 Tassen und Dampf hintereinander bis ewig.
Schalte ich aus, fährt BG. rauf und runter und aus.
Schalte wieder ein, tut sich nichts nur die 3 LED blinken wie zuvor. Das wärs.

Vielleicht weißt du noch was ??

Danke, Gruß aeleg
PMEmail Poster
Top
kaffeechris
Geschrieben am: Sonntag, 10.Dezember 2017, 19:02 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.728
Mitgliedsnummer.: 24.425
Mitglied seit: 2014-05-29



Das wären nur noch Mutmassungen, hast du das Flowmeter gereinigt?
Reedsensor mal Stecker überprüfen.

MfG Chris


--------------------
Alles ist Wiederverwertbar, sogar diese Buchstaben.
Keine Anfragen oder Hilfe, über E-Mail.
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Sonntag, 10.Dezember 2017, 20:07 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo,
ja das Flowmeter hatte ich ausgebaut und gereinigt.

Den Reedschalter habe ich jetzt überprüft, habe auch noch zusätzlich
ein Magnet (als Test)darüber geklebt, das half aber auch nicht weiter.

Ich versteh nur nicht, weshalb das Gerät mit 1 Heizschleife funktionierte
nur, dass 10 Minuten Aufheizphase war.

Durch den Tausch des DLEH kann doch nicht auf der Leistungsplatine
was defekt gegangen sein.

Es kommt doch sonst keine Fehlermeldung.

Gruß aeleg
PMEmail Poster
Top
kaffeechris
Geschrieben am: Montag, 11.Dezember 2017, 20:08 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.728
Mitgliedsnummer.: 24.425
Mitglied seit: 2014-05-29



Hallo ist der DLEH der gleiche, hast du den Thermosensor mal nach gemessen bei 21°C.
Es gibt nicht mehr viel Möglichkeiten.

MfG Chris


--------------------
Alles ist Wiederverwertbar, sogar diese Buchstaben.
Keine Anfragen oder Hilfe, über E-Mail.
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Montag, 11.Dezember 2017, 20:41 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo und guten Abend Kaffeechris,

1. habe soeben festgestellt, dass ich den Beitrag in die Rubrik Empfehlungen und Erfahrungen
eingesetzt habe.
Frage : hätte ich ihn in Reparaturen und Wartung einsetzen sollen ??? (für das nächste mal)

Nun zu Deinem Tipp:

Ich glaubte mich tritt ein Pferd !!

Tatsächlich hat der Sensor einen Widerstand von 1,5 und 1,6 Ohm jetzt bei Raumtemperatur, denn
die Maschine war noch nicht eingeschaltet.

Der DLEH ist der gleiche

ich schaue mal nach, müsste noch ein Sensor da haben.

Danke, melde mich gleich wieder.

aeleg
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Montag, 11.Dezember 2017, 21:24 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo,

sorry war im falschen Messbereich:

richtig ist: 90,5 KOhm - weißes Kabel

habe einen Sensor von der Prima Donna mit 115,6 KOhm - blaues Kabel

Der DLEH ist der gleiche

werde den mal einbauen und Versuch starten

melde mich wieder
PMEmail Poster
Top
aeleg
Geschrieben am: Montag, 11.Dezember 2017, 21:39 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 64
Mitgliedsnummer.: 4.422
Mitglied seit: 2009-05-11



Hallo,

habe den Sensor eingebaut - leider kein Erfolg

Immer noch das gleiche Spiel

Nach einschalten blinken die LED 1 Tasse 2 Tassen und Dampf

und sonst geht nichts.

Hatte nach dem Sensoreinbau nochmals Reset gestartet.

Spültaste + Pulvertaste gedrückt halten und Stecker rein, so lange draufbleiben bis Gerät abgeschaltet hatte.


Vermute ich jetzt richtig, dass ev. die Leistungsplatine hinüber ist ????

Hab leider keine passende da.
PMEmail Poster
Top
kaffeechris
Geschrieben am: Montag, 11.Dezember 2017, 23:50 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1.728
Mitgliedsnummer.: 24.425
Mitglied seit: 2014-05-29



Messe den Thermoblock nochmal durch je Heizschleife 40Ohm.
Dann bitte die Brühgruppe mal prüfen,sollte der Kolben mit dem leichten Daumendruck sich bewegen lassen.
MfG Chris


--------------------
Alles ist Wiederverwertbar, sogar diese Buchstaben.
Keine Anfragen oder Hilfe, über E-Mail.
PMEmail Poster
Top

Topic OptionsSeiten: (2) [1] 2  Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

 Hilfe      · Richtlinien / Impressum      Mitglieder     Kalender