Pinnwand / Vollautomat-Vergleich deaktiviert. Bitte zuerst Einloggen.


x  

Kaffeevollautomaten.org gefällt mir
Facebook "Like"-Dummy

In sozialen Netzwerken teilen

Um die Daten der Forenbesucher zu schützen sind die sozialen Netzwerke in den Standardeinstellungen deaktiviert. Zum Aktivieren auf ein Netzwerksymbol klicken.
Unter Einstellungen können die Netzwerke auch dauerhaft aktiviert werden.

Diesen Beitrag teilen auf:

  Reply to this topicStart new topicStart Poll

> EA8010 - diverse Fragen
Debugger
Geschrieben am: Freitag, 04.Mai 2012, 21:35 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 16.143
Mitglied seit: 2012-05-04



Abend zusammen,

mir ist nun also die Ehre zuteilgeworden, Schwiegermammas Kaffeemaschine zusammenzuflicken. Fehlerbild war: FI fliegt. Das war auch erklaerbar bei der Schmodderschicht ueber dem ganzen Innenleben. Root cause duerften ziemlich eindeutig die Kolbendichtungen sein. Nun war der ganze Kram in der Spuelmaschine, und bevor ichs wieder zusammenschraub haettich noch n paar Fragen:

- Brauch ich fuer den Kolben besondere Dichtungen, oder gehn da auch handelsuebliche (passende) O-Ringe?

- Unter dem Sieb am Bruehkolben ist im Auslauf so ein Gummistopfen. Was ist das? Das beruehmte Cremaventil? Kann man das irgendwo kaufen? Der Gummi schaut etwas fertig aus.

- Sollte man die Mechanik des Mahlwerks fetten? Sah nicht aus, als ob da was drin war.

- Ich messe von der Heizspirale auf Erde ca. 3 MegOhm. Damit fliegt der FI sicher nicht mehr, aber ist das ein normaler Wert, oder liegt der sonst hoeher.

- Welchen Druck muss die Pumpe liefern? (EP5) 15bar? Oder nur 9? Bin etwas verwirrt?

- Das Flowmeter muesstich abdichten (Deckel). Was nimmt man da am schlausten fuer?

- Gibts irgendsowa wie nen Servicemode, mit dem man die Maschine Stueck fuer stueck in Betrieb nehmen kann? Ich hab nur was fuer Maschinen mit Display gefunden...

Sorry fuer die vielen Fragen, aber bevor ich Mist mach...
PMEmail Poster
Top
Kaffeeliebhaber
Geschrieben am: Freitag, 11.Mai 2012, 19:54 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Kenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 312
Mitgliedsnummer.: 7.777
Mitglied seit: 2010-04-03



Hallo

QUOTE

- Brauch ich fuer den Kolben besondere Dichtungen, oder gehn da auch handelsuebliche (passende) O-Ringe?


Die Dichtungen müssen Lebensmittelecht sein. Passende gibt es bei BND Kaffeestudio, Krups Service, EBAY, usw.

QUOTE
- Unter dem Sieb am Bruehkolben ist im Auslauf so ein Gummistopfen. Was ist das? Das beruehmte Cremaventil? Kann man das irgendwo kaufen? Der Gummi schaut etwas fertig aus.


Ja das ist das Cremaventil gibt es auch bei den oben genannten Quellen oder besser direkt einen komplett neuen Brühkopf mit allen Dichtungen.

QUOTE
- Sollte man die Mechanik des Mahlwerks fetten? Sah nicht aus, als ob da was drin war.


Nein ist nicht nötig da dauergeschmiert und es läuft sowieso immer nur ein paar Sekunden.

QUOTE
- Ich messe von der Heizspirale auf Erde ca. 3 MegOhm. Damit fliegt der FI sicher nicht mehr, aber ist das ein normaler Wert, oder liegt der sonst hoeher.


Ich denke mal der sollte noch höher liegen eventuell hast du noch Feuchtigkeit in der Maschine. Thermoblock von Kaffeeresten befreien.

QUOTE
- Welchen Druck muss die Pumpe liefern? (EP5) 15bar? Oder nur 9? Bin etwas verwirrt?


15 Bar

QUOTE
- Das Flowmeter muesstich abdichten (Deckel). Was nimmt man da am schlausten fuer?


ein neues Flowmeter kostet nicht die Welt. Ansonsten kann man das Flowmeter kleben da der Wasserdruck hier gering ist. Konstruktions Klebstoff Chemloc S-242 von BND.

QUOTE
- Gibts irgendsowa wie nen Servicemode, mit dem man die Maschine Stueck fuer stueck in Betrieb nehmen kann? Ich hab nur was fuer Maschinen mit Display gefunden...


nein es gibt keinen Service Mode für diesen Maschinentyp!


--------------------
Gruß
Kaffeeliebhaber
PMEmail Poster
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

 Hilfe      · Richtlinien / Impressum      Mitglieder     Kalender