Pinnwand / Vollautomat-Vergleich deaktiviert. Bitte zuerst Einloggen.


x  

Kaffeevollautomaten.org gefällt mir
Facebook "Like"-Dummy

In sozialen Netzwerken teilen

Um die Daten der Forenbesucher zu schützen sind die sozialen Netzwerke in den Standardeinstellungen deaktiviert. Zum Aktivieren auf ein Netzwerksymbol klicken.
Unter Einstellungen können die Netzwerke auch dauerhaft aktiviert werden.

Diesen Beitrag teilen auf:

Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Saeco Odea Go - Problem, Kaffeesatzbehälter - Brühgruppe
Anne
Geschrieben am: Dienstag, 06.Mai 2008, 10:17 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo zusammen,

wir benutzen in unserem Büro, seit etwa einem Jahr eine Saeco Odea Go und waren bisher zufrieden damit, da alles reibungslos geklappt hat....

Was auch immer meine Kollegen angestellt haben... der Kaffeesatzbehälter lässt sich nicht mehr einbauen, da an der Brühgruppe ein Plastikteil runter steht (lt. Beschreibung ist die Brühgruppe auch nicht auf der Position zum herausnehmen, hat wohl einen Vorgang nicht abgeschlossen) und die Brühgruppe lässt sich auch nicht herausnehmen...

Vielleicht hatte ja jemand schon mal ein ähnliches Problem oder weiß jemand ob ich mich direkt an den Kundendienst wenden muss....

Grüße,

Anne

Top
Bernard
Geschrieben am: Freitag, 16.Mai 2008, 19:00 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hatte gerade das gleiche problem bei einer bekannten. Durch gedrückthalten des ein/aus schalters hat die maschine dann den vorgang beendet. aber nun kann man sie nur einschalten und sie geht sofort wieder aus. Bei gedrücktem schalter arbeitet sie solange man den schalter gedrückt hält.
Meine vermutung geht dahin das dies auch die ursache ist. das gerät schaltet ab bevor der vorgang (auswurf des kaffeerestes) abgeschlossen ist.
Wenn du mehr weist lass es mich wissen.

lg Bernard
Top
Gregorthom
Geschrieben am: Montag, 19.Mai 2008, 08:47 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2.483
Mitgliedsnummer.: 312
Mitglied seit: 2006-07-18



An Eurer Stelle würde ich den Kundenservice von Saeco anrufen und den Defekt auf Garantieleistung reparieren lassen.

Gruß
Gregor


--------------------
VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> 03.2009 La Spaziale Mini Vivaldi II + Eureka MCI/T
PMEmail PosterUsers Website
Top
Mister_G
Geschrieben am: Montag, 08.September 2008, 20:52 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 31
Mitgliedsnummer.: 2.715
Mitglied seit: 2008-09-05



Wenn der Satzbehälter draussen ist reicht es wenn man ein Magneten genau dort an die Stelle hätl vom Satzbehälter und oben an der Tür einen dran hält dann müsste die Brühgruppe sich wieder in Ausgangsposition drehen. MfG MrG
PMEmail Poster
Top
Guest
Geschrieben am: Mittwoch, 10.September 2008, 09:02 Uhr
Quote Post


Unregistered









Sooooooo, immer noch gleiche Maschine.... Satzbehälter geht nicht mehr raus, Brühgruppe macht Vorgang nicht zu Ende und es Leuchten die zwei Großen Roten Lampen abwechselnd.. ahhhh ich hab schon alles geleert... die Bohnen, das Wasser, wollte entkalken aber nix geht... oder hilft.... kann mir jemand helfen?!

Gruß, Anne
Top
fuxl
Geschrieben am: Mittwoch, 10.September 2008, 19:59 Uhr
Quote Post


Kaffeekenner
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 60
Mitgliedsnummer.: 1.767
Mitglied seit: 2008-01-01



Hallo!
Das Problem kannst du selber nicht lösen!
Kundendienst geben - die maschine!(Wird ja eh noch Garantie sein,oder?)
Wenn diese Leuchten abwechselt blinken - Ursache: Thermofühler defekt oder Mahlwerk blockiert ( Elektronik oder Mühlmotor oder der Sensor Mahlmenge oder Getriebe defekt)!
Also kannst du nichts selber machen!
mfg
PMEmail Poster
Top
Eberhard61
Geschrieben am: Freitag, 12.September 2008, 15:37 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2.731
Mitglied seit: 2008-09-09



Hallo,

ich habe seit gestern den Odea-Go.

Zu Deinem Thema steht in der Bedienungsanleitung:

Problem: Brühgruppe kann nicht herausgenommen werden.

Ursache: Die Brühgruppe wurde nicht korrekt eingesetzt.

Abhilfe: Schließen Sie die Servicetür und schalten Sie die Maschiene ein. Die Brühgruppe kehrt automatisch in die Ausgangsposition zurück.

Wenn das nicht hilft, dann Kundendienst.

Ach noch was gefunden:
Auf Seite 27 der Bedienungsanleitung steht wie die Richtige Position (Ruhestellung) aussieht. ... Überprüfen mit Taste "PUSH" fest drücken. ...

Gruß

Eberhard61


--------------------
DeLonghi Esam 4000 B seit 18.09.2008
PMEmail Poster
Top
Gregorthom
Geschrieben am: Freitag, 12.September 2008, 16:08 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2.483
Mitgliedsnummer.: 312
Mitglied seit: 2006-07-18



Das steht zwar in der BDA, aber wenn man den Satzbehälter nicht mehr einsetzen kann, bringt das Schließen der Servicetür auch nichts...ohne Satzbehälter will die Maschine sich ebenfalls nicht bewegen.

Ich denke auch, dass der Service die beste Möglichkeit ist, oder eben den Tipp mit den Magneten ausführen. Mehr geht nicht. Knöpfen-Drück-Wunderheilung gibt es bei VAs (noch) nicht.

Gruß
Gregor


--------------------
VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> 03.2009 La Spaziale Mini Vivaldi II + Eureka MCI/T
PMEmail PosterUsers Website
Top
Gast_Martin
Geschrieben am: Dienstag, 06.März 2012, 10:47 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo,

Ich hatte heute eben das beschriebene Problem, dass sich der Kaffeesatzbehälter nicht in die Maschine einsetzen ließ, da eine Plastikteil "im Weg" ist. Die obigen Beiträge welche diesen Maschinenzustand erklären waren dazu sehr hilfreich und der Trick mit dem Magneten hat geklappt.

Ich möchte dazu folgendes hinzufügen:

1. Der Kaffeesatzbehälter hat an der im eingesetzten Zustand inneren Seite einen kleinen Magneten angebracht.
2. Wenn man einen eigenen Magneten hat kann man durch testen an dem Magneten des Kaffeesatzbehälters den richtigen Pol finden. Um den Magenten des Einsatzbehälters zu simulieren braucht man die Seite des Magneten der sich vom Magneten des Kaffeesatzbehälter abstößt (also der selbe Pol ist).
3. Die Maschine muss aufgedreht sein; Die obere Klappe ist zu
4. Mit dem Handmagneten fährt man dann an die Stelle, die der Lage des Magenten am eingesetzten Kaffeesatzbehälters entspricht

In meinem Fall hat die Maschine dann den Auswurf von altem Kaffee abgeschlossen und den Plastikteil eingefahren.

Vielen Dank für Eure Beiträge - wäre ich selbst nie drauf gekommen!
Top
Guest
Geschrieben am: Sonntag, 18.März 2012, 12:52 Uhr
Quote Post


Unregistered









Ich hab den Satzbehälter unter der Lasche eingeschoben und zwar ohne den Auszug und die Tür geschlossen. Auch so ist die Brühgruppe in die Ausgangsposition zurückgefahren.
Top
monzelfeld
Geschrieben am: Donnerstag, 29.März 2012, 21:47 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 15.752
Mitglied seit: 2012-03-29



DANKE so hat sich bei mir die Brühgruppe auch wieder "eingependelt" ..... ABER nun blinkt nur noch das rote ! vorne.


Woran kann das liegen?


HILFE ;-) Bin Neu-ODEA-Besitzzer und wollte die Maschine in Betrieb nehmen, bin also absolut kein SAECO-Profi :-) aber Kaffeejunkie
PMEmail Poster
Top
Saarländer83
Geschrieben am: Dienstag, 15.Mai 2012, 17:13 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo zusammen. Hab ein Problem:
Seit ich den Kaffeeauslauf oben an der BG getauscht hab, blink die rote Kontollleuchte....

kann mir vielleicht jemand sagen was das ist?!

Ich tippe mal drauf das ein Magnetschalter nicht richtig funktioniert.....kann das sein?


Wäre cool wem mir da jemand weiterhelfen könnte....
Top
Guest_Matthias
Geschrieben am: Donnerstag, 21.Juni 2012, 06:24 Uhr
Quote Post


Unregistered









Danke Gast_Martin!

Der Trick mit dem Magneten hat bei mir geholfen und jetzt funktioniert wieder alles!

Hoffentlich schmeckt der Kaffee ;-)

Lg
Matthias
Top
Joker76
  Geschrieben am: Donnerstag, 29.Mai 2014, 00:23 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 24.419
Mitglied seit: 2014-05-29



einfach die Dampftaste gedrückt halten und dann die Maschine einschalten. Es werden alle Leuchten abwechselnd blinken.....Nun ist die Maschine im "Testmodus"......Die Dampftaste los lassen und erneut gedrückz halten. Nun fährt die Brühgruppe zurück in die Ausgangsposition und man kann sie heraus nehmen............

Hoffe geholfen zu haben.LG Markus
PMEmail Poster
Top
Guest
Geschrieben am: Montag, 11.August 2014, 16:22 Uhr
Quote Post


Unregistered









Ich häng mich da mal mit rein...... wink.gif
Wenn ich meine Odea Go einschalte höre ich die Brühgruppe arbeiten, die Maschine vollzieht die Spülung und bleibt so stehen. Die Brühgruppe fährt nicht mehr zurück in Grundstellung, vielmehr wiederholt sich der Spülvorgang immer wieder ohne, dass sich in der Maschine irgendetwas bewegt.
Bin schon am verzweifeln.......
In den Testmodus komme ich, da bekomme ich die Maschine auch dazu in die Grundstellung zu fahren.
Beim nächsten normal Einschalten hab ich das gleiche Spiel wieder.....sie spült und spült......
Wo könnte hier der Fehler liegen?
Top

Topic OptionsSeiten: (2) [1] 2  Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

 Hilfe      · Richtlinien / Impressum      Mitglieder     Kalender