Pinnwand / Vollautomat-Vergleich deaktiviert. Bitte zuerst Einloggen.


x  

Kaffeevollautomaten.org gefällt mir
Facebook "Like"-Dummy

In sozialen Netzwerken teilen

Um die Daten der Forenbesucher zu schützen sind die sozialen Netzwerke in den Standardeinstellungen deaktiviert. Zum Aktivieren auf ein Netzwerksymbol klicken.
Unter Einstellungen können die Netzwerke auch dauerhaft aktiviert werden.

Diesen Beitrag teilen auf:

Seiten: (10) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Siemens EQ 5, TE 503509DE, Erfahrungen ??
hasibu
Geschrieben am: Montag, 22.November 2010, 15:47 Uhr
Quote Post


Unregistered









hallo hansi,


hast du eigentlich den Mahlgrad schon einmal verstellt?

Ich habe meinen so gelassen wie er war.

Ich habe gestern die Meldung erhalten" ENTKALKEN NOTWENDIG" und das nach zwei Wochen......bisserl früh.

Kam wohl daher das Härtegrad 4 eingestellt war.......habe aber eigentlich Härtegrad 2 eingestellt...
Naja habe dann wieder 2 eingestellt und die meldung war weg....

Was hast du fürn Härtegrad eingegeben?

tschau hasibu
Top
Gast Hansi
Geschrieben am: Montag, 22.November 2010, 20:00 Uhr
Quote Post


Unregistered










servus,

hab glaub ich Härtegrad 3 oder so eingestellt, bisher kam noch keine Meldung,
wobei ich die Maschine ja auch noch nicht so lang habe.

Hab heute den Mahlgrad etwas feiner gestellt, habe andere Bohnen von ner kleineren Rösterei,
dort vor Ort war der Kaffee deutlich aromatischer als bei mir.

Mal sehen ob sich was ändert, Morgen kann ich was dazu sagen.



Grüßle
Hansi
Top
Trölf
Geschrieben am: Dienstag, 30.November 2010, 21:33 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 10.393
Mitglied seit: 2010-11-10



Hallo,

wir haben hier sehr hartes Wasser und entsprechend hab ich den Härtegrad auf 4 gestellt. Letzte Woche wollte die Maschine dann auch entkalkt werden.
Mir erscheint das jedoch auch etwas "voreilig" wink.gif

Hat von euch einer rausgefunden wie man die Anzahl der Bezüge auslesen kann? Die Maschine hat doch sicherlich so etwas wie "Service-Menü". Ich hab schon einige Tastenkombination durchprobiert aber noch nichts passendes gefunden.

Ganz erfolglos war die Herumprobiererei aber nicht: Wenn man während dem Einschalten "i" und "Dampf" gedrückt hält, dann kann man die Machine auf Werkrkseinstellungen zurücksetzen.

Gruß,
Trölf
PMEmail Poster
Top
Daniel
Geschrieben am: Mittwoch, 08.Dezember 2010, 09:37 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo

Wir besitzen seit einer Woche auch einen EQ5. Sind sehr zufrieden damit.


Könnt ihr mir sagen, wie ich den Härtegrad des Wassers am Automaten einstellen muss, wenn ich den Britafilter nutze?

Könnte auch sein, dass man den Härtegrad mit Britafilter nicht verändern soll, da im Menu ja "Filter aktivieren" gewählt wird, und die Maschine es so ev. berücksichtigt.


In der Anleitung steht nichts dazu und der Siemensservice hat bisher nicht geantwortet.

Grüße
Daniel
Top
Guest
Geschrieben am: Mittwoch, 08.Dezember 2010, 15:42 Uhr
Quote Post


Unregistered









hi daniel,

willkommen im EQ5 Club.....
Wir haben kein Wasserfilter im Einsatz bei unserer Maschine.
Aber ich denke auch, das es so sein könnte wie du beschreibst....und du nichts weiter einstellen musst.
Warum habt ihr Euch für den Filter entschieden?.....habt ihr sehr hartes Wasser?

Wir hatten auch schon darüber nachgedacht uns diesen zu besorgen

hasibu
Top
Gast Hansi
Geschrieben am: Donnerstag, 09.Dezember 2010, 09:32 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo,

haben auch über einen Filter überlegt.

Mir wurde dann aber erklärt dass dieser alle 2-3 Monate spätestens zu tauschen ist,
also das geht ja dann auch ganz schön ins Geld muß ich sagen.

Wir brutzeln ohne weiter.

Grüßle
Top
hasibu
Geschrieben am: Dienstag, 21.Dezember 2010, 15:53 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hi Leute,

ich habe da mal eine Frage.

Wenn ich Milch aufgeschäumt habe.....und anschließend den Espresso starte.....
vergisst unsere EQ5 den Mahlvorgang....... der Rest läuft ab.....Brühgruppe macht einen Leerhub.....
Wenn ich dann nochmal START drücke funktioniert alles und der Espresso kommt.

Was soll das sein? bin ich zu schnell ?
Hattet Ihr das auch schon mal?

Tschüss hasibu
Top
Gast Hansi
Geschrieben am: Freitag, 24.Dezember 2010, 16:27 Uhr
Quote Post


Unregistered










Servus,

hmm, nö, sowas hat ich noch ned.

Bei mir funktioniert alles super, vor allem Latte, mmhhh, lecker rolleyes.gif

Das einzige was mich b und zu nervt ist das Pumpengeräusch,
machnchmal mein ich das Ding explodiert so laut wird das, naja.


Grüßle

und frohe Weihnachten

Hansi
Top
Luzifer
Geschrieben am: Samstag, 01.Januar 2011, 13:43 Uhr
Quote Post


Kaffeetrinker
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 11.194
Mitglied seit: 2011-01-01



Hallo liebe Forengemeinde,

wir haben unsere EQ5 seit ca 1 Monat im Einsatz.

Sind eigentlich auch recht Zufrieden.

Allerdings ist die Temperatur etwas lach wie wir finden, der Kaffee und auch die Milch.

Wir wahren gestern noch bei Freunden eingeladen die eine Jura haben, der Kaffee und die Milch sind um einiges Heißer als bei uns.

Dazu kommt noch das die Jura um einiges schneller und auch noch leiser ist als unsere.

Ich werde kommende Woche mal einen Service Techniker von Siemens anrufen, würde mich mal Interessieren, warum das so ist.

Ansonsten sind wir sehr Zufrieden.

Zur Tropfschale, ja Sie ist schnell voll, aber das muss wohl so sein, da das gebrauchte Wasser vollkommen abgelassen wird und für den neuen Brühvorgang frisch Wasser bezogen wird.


Gruß euer Mario
PMEmail Poster
Top
cleo
Geschrieben am: Dienstag, 04.Januar 2011, 01:26 Uhr
Quote Post


Unregistered









Endlich mal ein Forum mit Infos zur EQ 5. Super!
Habe sie heute im Geschäft getestet und war begeistert. Nur war der Milchkaffee, den wir dort gemacht bekommen haben nicht heiß. Der Verkäufer meinte, man müsse die Maschine etwas länger vorheizen lassen. Stimmt das? Gibt es irgendeinen Trick, damit der Kaffee und vor allem Milchkaffee wirklich heiß wird? Oder bekommt man den tatsächlich leider nur lauwarm hin?
Brauche dringend eure ehrliche Meinung!

Gruß,
cleo
Top
Guest
Geschrieben am: Dienstag, 04.Januar 2011, 20:27 Uhr
Quote Post


Unregistered









Wir haben seit 23.12.10 die EQ 5.
Wir sind sehr zufrieden, bis auf die Tatsache, das Kaffee und Milch zu kalt sind.
Das Problem scheinen viele zu haben.
Auf Mailanfrage beim Siemens Kundendienst, bekamen wir die Antwort, die Tassen vorzuwärmen und nicht kalte Milch zu nehmen.

Das reicht auch nicht!

Wir hatten vorher eine Incanto de Luxe von SAECO.
Technisch nicht so gut und Dampfventil ständig defekt. (ca alle 3 Monate).
Dafür war der Kaffee um Klassen besser und HEIß!!!!

Wenn man bei der EQ 5 den Kaffee nicht sofort trinkt, ist er lauwarm.
Ich werde noch mal persönlich beim Siemens Kundendienst anrufen.

Bin mal gespannt und werde berichten.
Top
Pilot
Geschrieben am: Mittwoch, 05.Januar 2011, 10:24 Uhr
Quote Post


Unregistered









Ich habe den Automat gestern bei expert gekauft.

20% auf alles: somit habe ich den Automat für sensationelle 519,20 Euro erhalten. Da konnte bisher kein anderer mithalten.

Natürlich war ich gestern auch fleißig und habe alles ausprobiert.

Ich finde den Kaffee heiß genug. Derzeit habe ich die Einstellung auf Mittel stehen. Schließlich möchte ich ihn auch direkt trinken, nachdem ich ihn zubereitet habe.

Beim Milchschaum tun sich auch Welten auf wenn "Zimmertemperatur" Milch gegenüber kalter Milch genutzt wird.

Was ich genial finde ist der erste Bezug nach der Einschaltung. Das geht ratz-fatz. ich kenne das noch von einer Jura, da habe ich ca. 3min warten müssen (Baujahr ca. 2002).

Wie sieht es bei euch mit der Reinigung aus? Nehmt ihr täglich die Brüheinheit raus und spült sie unter wasser ab? Oder reicht das 1x pro Woche. Wir werden ca 4 Tassen pro Tag beziehen.

wenn ich die Brüheinheit unter wasser abspüle muss ich dann auch jedes Mal alles einfetten?

Welche veränderung des Kaffees habe ich wenn ich den Mahlgrad ändere? Stärker, schwächer, Aroma,...?

Beste Grüße
Pilot
Top
HELIBERND
Geschrieben am: Donnerstag, 06.Januar 2011, 11:37 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo PILOT!

Es reicht vollkommen aus die Brühgruppe eimal die Woche zu reinigen.
Dabei reinige ich auch die Milchdüse komplett.
Ansonsten reicht das Spülprogramm für die Milchdüse.
Den O-Ring in der Brühgruppe fette ich je nach Zustand.

Bei meiner alten SAECO habe ich das zweimal im Jahr gemacht.

Bei der Temperatur des Kaffees, hat wohl jeder sein eigenes Empfinden.
Ich habe die Temperatur des Gerätes auf "Hoch" eingestellt. Ist meiner Meinung nach nicht ausreichend.

Habe den Mahlgrad ein wenig feiner eingestellt. Am Kaffee hat man aber keinen Unterschied gemerkt.



Gruß

HELIBERND
Top
Pilot
Geschrieben am: Donnerstag, 06.Januar 2011, 13:08 Uhr
Quote Post


Unregistered









danke für die Infos.

Werde heute abend mit dem Mahlgrad mal rumspielen.

Mir ist aufgefallen, dass ein kleiner Teil des Kaffeesatzes nicht in den Tresterbehälter fällt sondern außen an dem Tresterbehälter herunterläuft und sich somit in dem Wasser bzw. unterhalb des Tresterbehälters sammelt. Ist das bei euch auch so?

wie ist die Konsistenz eures Kaffeesatzes? Sehr Feucht, mittel, trocken? weich, fest???

Meiner ist bisher sehr feucht und fällt daher auch komplett auseinander. Schlecht? Gut??

Danke und allseits guten Kaffee
Top
HELIBERND
Geschrieben am: Freitag, 07.Januar 2011, 23:53 Uhr
Quote Post


Unregistered









Hallo Pilot,

bei mir ist es mit dem Kaffeesatz genauso, wie Du es beschrieben hast.
Er läuft am Behälter runter.
Ich habe den Mahlgrad etwas feiner eingestellt, dadurch wurde der
Kaffeesatz etwas fester, aber immer noch sehr feucht.

Soll wohl so sein.
Top

Topic OptionsSeiten: (10) 1 [2] 3 4 ... Letzte » Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

 Hilfe      · Richtlinien / Impressum      Mitglieder     Kalender