Erweiterte Suche

DeLonghi Brühgruppe steckt

DeLonghi Brühgruppe steckt

Guest

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:50 Uhr

Unregistered

Hallo Hari Seldon,


danke danke danke , du hast mir den Tag gerettet!!!! Bei mir ist die Brühgruppe auch zu tief hängen geblieben und ich habe dank dir das Problem lösen könnten .
Vielen lieben Dank!
biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif

Guest

Donnerstag, 30. August 2018, 15:54 Uhr

Unregistered

Danke, Hari!
Der Tip war genial und überlegt: Eigtl. Einfach nur sie Meldungen abarbeiten.... wenn man weiss, dass der trestereimer ohne tropfschale tegistriert wird!
Hast mich vor einem schraub- und arbeitsamen, evtl. Frustranen Tag gerettet!
Lg Hans

Gast_Micha

Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:56 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Danke,Danke,Danke...hatte heute genau das Problem...Dank Google bin ich auf deine Antwort gestoßen.
Wollte die Maschine schon zur Reperatur bringe;)
Jetzt geht es je wieder.

Gast_Addi

Samstag, 20. Oktober 2018, 08:27 Uhr

Unregistered

Dank an Hari Seldon. Du hast meinen Samstag lebenswert gemacht

Gast_Wolfgang

Montag, 22. Oktober 2018, 15:04 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Danke Harry, auch bei mir hat es funktioniert, du hast einen Orden verdient!

Woma   

Donnerstag, 08. November 2018, 20:36 Uhr

Unregistered

@Hari Seldon
Herzlichen Dank, Tag gerettet!

Schneider Günter

Donnerstag, 29. November 2018, 08:52 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Donnerstag, 13. Dezember 2007, 22:54 Uhr)
tja, schade eigentlich, erst wird um Hilfe gebeten und dann gibts keine Rückmeldung...

Bei mir steckt die Brühgruppe bei delonghi ,bitte um Hilfe

JEM

Donnerstag, 29. November 2018, 17:57 Uhr

*

Kaffeekenner

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 61

Mitgliedsnummer.: 3119

Mitglied seit: 19.11.2008

Hallo Günter,
die Brühgruppe steckt in welcher DeLonghi?

Gruß Jürgen



--------------------
DL ECAM 23.466.S + DL Magnifica ESAM 4500 + KRUPS PALATINO + FAEMA Siebträgermaschine

Gast_Kirsten

Mittwoch, 05. Dezember 2018, 14:24 Uhr

Unregistered

Vielen Dank...nach der Anleitung hat alles super geklappt. Der Tag ist gerettet und der Kaffee läuft! biggrin.gif

Gast_Frank

Freitag, 07. Dezember 2018, 15:11 Uhr

Unregistered

Ich habe eine Primadonna XS. Es kommt die Fehlermeldung Klappe schließen. Am Menü lässt sich nichts mehr verändern auch nach dem Aus- und wieder Einschalten kommt die gleiche Fehlermeldung. Die Klappe ist aber geschlossen. Hinter der Klappe ist die Brühgruppe.
Leider ist die Brühgruppe ganz heruntergefahren, so dass ich sie nicht entnehmen kann.
Auch kann ich sie nicht manuell hochdrehen, da sie ab einem gewissen Punkt zur Rückwand hin verklemmt.
Wer weiß Rat?

Guest

Samstag, 05. Januar 2019, 09:35 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Danke! Hat super funktioniert!!!

KRAMSEL Susanne

Mittwoch, 09. Januar 2019, 09:26 Uhr

Unregistered

QUOTE (dingo @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 11:54 Uhr)
DeLonghi EAM 3000 BHallo,

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Gestern ist bei meiner DeLonghi die Brühgruppe stecken geblieben. Der ganze Teil ist am unteren Teil des Geräts verklemmt. Gibt es eine Methode das Ding 'sanft' wieder in die richtige Position zu bringen.

sad.gif

Halterung von Brühkopf verstellt sich ständig:mellow:

Tina. T

Sonntag, 13. Januar 2019, 01:40 Uhr

Unregistered

QUOTE (Gabi @ Dienstag, 11. Dezember 2007, 22:14 Uhr)
Hallo,

wie hast du denn dein Problem mit der klemmenden Brühgruppe gelöst? Wir stehen vor dem gleichen Problem...

lg,
Gabi

Ich habe die Maschine eingeschaltet und alles heraus gemacht Tresterbehälter und Wasserbehälter dann habe ich wieder alles rein getan und ausgeschaltet. Zum Schluß habe ich noch mal nach der Brühgruppe geschaut und sie war wieder da wo sie hingehört.
Es lag wirklich daran das ich die Maschine zu bald geöffnet habe und die Brühgruppe noch nicht hoch gefahren war. Aber woher soll das ein Leihe wissen. rolleyes.gif biggrin.gif

Guest

Sonntag, 13. Januar 2019, 01:44 Uhr

Unregistered

QUOTE (Gast_Micha @ Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:56 Uhr)
QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Danke,Danke,Danke...hatte heute genau das Problem...Dank Google bin ich auf deine Antwort gestoßen.
Wollte die Maschine schon zur Reperatur bringe;)
Jetzt geht es je wieder.

Super das hat mich heute gerettet. Aber da muss man erst mal drauf kommen. biggrin.gif

Gast_Jürgen

Montag, 14. Januar 2019, 09:42 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Hammer hart!!!
9 1/2 Jahre später deinen Beitrag gefunden. 5 Minuten später lief der Kaffee wieder. Mit Nippel rausschrauben und so....
Vielen Dank! Unser Büro ist gerettet. Und das am Montagmorgen.... SONDERURLAUB?
rolleyes.gif

 2021Seite 22