Erweiterte Suche

Nivona CR 831: Brüheinheit klemmt

Mickey

Montag, 25. November 2013, 11:21 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Hallo!

Mein Gerät ist erst zwei Monate alt.
Ich reinige die Brüheinheit jede Woche.
Heute ging sie auf einmal nicht so leicht heraus wie sonst, und nun kann ich sie überhaupt nicht mehr einsetzen.

Hatte jemand von Euch schon dieses Problem bzw. kennt jemand einen Trick?

Herzlichen Dank im Vorhinein,

Gruß

Mickey

Martin (Hobbytechniker)

Montag, 25. November 2013, 11:40 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1.270

Mitgliedsnummer.: 22.501

Mitglied seit: 2013-11-20

Wahrscheinlich ist das Gerät nicht in Grundstellung.. komplett am Hauptschalter aus und wieder einschalten.. Standby drücken so das sich das Gerät anschaltet.. die Maschine fährt dann in Grundstellung so das die Brüheinheit wieder eingesetzt werden kann.

Mickey

Montag, 25. November 2013, 11:48 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Hallo Martin!

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
Ich habe sie gleich befolgt.

Die Maschine will dann die Uhrzeit wieder eingestellt haben, meldet, dass die Brühgruppe entfernt ist, aber dann kann ich sie trotzdem nicht einsetzen.

Bringt es etwas, wenn ich ein wenig warte?

Gruß, Mickey

Martin (Hobbytechniker)

Montag, 25. November 2013, 12:05 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1.270

Mitgliedsnummer.: 22.501

Mitglied seit: 2013-11-20

Nein, warten bringt da nix., die brüheinheit muss auch in Grundstellung sein zum Einsetzen.. ist sie das?

Mickey

Montag, 25. November 2013, 12:14 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Hoppla, daran habe ich nicht gedacht - weiß leider aber auch nicht, wie ich das feststelle... huh.gif

Gruß, Mickey

Martin (Hobbytechniker)

Montag, 25. November 2013, 12:31 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1.270

Mitgliedsnummer.: 22.501

Mitglied seit: 2013-11-20

Du hast wahrscheinlich die Brüheinheit mit dem Hebel den man zum Rausnehmen schwenken muss.. den auf stellung entsichern bringen und mit einem passenden Gegenstand die runde Aufnahme für den Antrieb drehen bis zu dem Anschlag wo die untere Brühkammer nicht oben im BrühZylinder steckt sondern wieder wieder ganz weggeschwenkt ist..Hebel dann wieder auf Sichern und dann einsetzen.. sollte sich nichts drehen lassen nach dem entsichern.. bitte keine Gewalt.. dann ist noch ne Sicherung eingebaut

Mickey

Montag, 25. November 2013, 14:17 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Ja, der Hebel lässt sich nicht zurückdrehen - das habe ich immer erst nach dem Einsetzen der Brühgruppe gemacht.

Kann es sein, dass ich die untere Brühkammer von unten her mit einem Hebel drehen kann, oder liege ich da falsch?

Jedenfalls klappt es leider immer noch nicht. Bin zu doof.

Ich werde es aber weiter probieren und danke dir sehr herzlich, dass du so schnell zur Stelle warst, Martin!

Mickey

Montag, 25. November 2013, 15:12 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Nun habe ich doch mit der Hotline (Österreich) telefoniert.

Dort wurde mir gesagt, dass die Initialisierung des VA nicht stattfinden kann, wenn die Brühgruppe nicht in der Maschine ist.

Ich habe den VA nun noch genau untersucht - die Stellung des Zahnrades ist so, dass ich sie mit Drehen der Antriebsaufnahme nicht erreichen kann.

Im Nachhinein fällt mir eine Erklärung ein:
Ich war gestern abgelenkt, als ich eigentlich die Auffangschale entnehmen wollte und habe statt der Standby-Taste die Bezugstaste gedrückt - für 180 ml, weit und breit keine Tasse zu greifen. Um keine Überschwemmung zu haben, brach ich den Bezug nicht mit exit, sondern mit der Standby-Taste ab. Da wird der Antrieb vielleicht an falscher Stelle stecken geblieben sein. Und das kann ich selber nicht reparieren. mad.gif

Martin (Hobbytechniker)

Montag, 25. November 2013, 18:23 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1.270

Mitgliedsnummer.: 22.501

Mitglied seit: 2013-11-20

Hallo,

es gäbe noch die Möglichkeit, die Anwesenheit der Brüheinheit durch Drücken des dementsprechenden Mikroschalters zu simulieren, damit das gerät in Grundstellung geht.

Oder die Hebelsicherung an der Brüheinheit von Hand zu entsperren, falls die fast schon so reingeht aber an einer fast neuen Maschine und wenn Du Dich nicht auskennst wäre das beides nicht so gut.


Mickey

Montag, 25. November 2013, 18:38 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Du hast recht, Martin - ich weiß leider nicht, wo der Mikroschalter bzw. die Hebelsicherung sind.

Ich habe mit der Hotline noch einmal telefoniert - der Herr meinte, meine Abbruchaktion dürfte nichts ausmachen. Er war eher der Ansicht, dass der Antrieb defekt sein könnte - er hätte so einen Fall vor Kurzem gehabt. - Nürnberg hat ihn noch nicht kontaktiert.

Deine Ausführungen waren für mich aber schon insofern sehr hilfreich, weil ich mich noch etwas genauer mit meiner Maschine beschäftigt habe bzw. beschäftigen konnte.

Martin (Hobbytechniker)

Montag, 25. November 2013, 18:47 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1.270

Mitgliedsnummer.: 22.501

Mitglied seit: 2013-11-20

Ist ja auch schön wenn man auf sein Gerät noch Garantie hat, aussderm gelten Nivona Geräte als sehr zuverlässig und langlebig.




Mickey

Montag, 25. November 2013, 22:25 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Das stimmt - aber wenn ich das Gerät verschicken muss, das freut mich dann nicht sonderlich.
Leider ist mein Keller derart klein, dass ich die Originalverpackungen immer nur etwa einen Monat behalte. Das war diesmal wohl zu kurz. Aber mal sehen.

Ich werde berichten, wie es weitergeht - vielleicht interessiert das ja jemanden.

Nochmals danke, Martin!

Mickey

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 17:35 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Kurzer Zwischenbericht:

Am 26. November, also einen Tag nach meinem Anruf bei der österr. Hotline, hakte ich nach, da ich 24 Stunden lang keine Antwort erhalten habe. - Ich möge das Gerät zur Reparatur einschicken, es würde am 28. Nov. von GLS abgeholt werden.

Am 28. Nov. wartete ich - niemand kam.
Auch am 29. Nov. erschien kein Mensch von GLS - das war nun ein Freitag.
Montag, 2. Dez. - wieder keiner.

Dienstag, 3. Dez.: Ich rief abermals bei der Hotline an um zu erfahren, was da los wäre, und erhielt nach einiger Zeit die Antwort, das GLS an die falsche Adresse gefahren war, dort hätte niemand einen VA zur Abholung gehabt, und daher war der Auftrag storniert worden.

Am Nachmittag des 3. Dez. wurde mein Gerät endlich geholt - und seither warte ich. Meine Kaffeebohnen trocknen ein...

Als ich am 2. Dez. mit dem Herrn von der Hotline telefonierte, brachte ich meine Hoffnung zum Ausdruck, das Gerät noch vor dem Jahreswechsel zurück zu bekommen. Der Herr hielt dies für einen Scherz. Aber ich glaube, das wird kein Scherz gewesen sein.

Kommenden Montag, 30. Dez., werde ich noch mal anrufen.

Wie lange dauern denn solche Reparaturen im Schnitt? Ich vermute, dass mein VA zuerst nach Vorarlberg und dann nach Nürnberg geschickt werden musste, der Rückweg wird ähnlich aussehen, was die Angelegenheit sicher verlängert.

Gruß, Mickey

Mickey

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 17:37 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

In der Beitragsvorschau ist mein Beitrag immer ordentlich formatiert - sobald ich ihn aber absende, sind alle Absetze weg.

Tut mir leid - ich bin nicht schuld, wenn der Beitrag nicht gut zu lesen ist.

Gruß, Mickey

Mickey

Montag, 30. Dezember 2013, 14:21 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 22

Mitgliedsnummer.: 21.838

Mitglied seit: 2013-09-19

Heute habe ich die Hotline kontaktiert und musste erfahren, dass mein Gerät bereits am 11. Dez. versendet wurde, OHNE mich zu informieren! -

Angeblich hätte GLS drei Mal versucht, den VA zuzustellen - auch darüber habe ich keinerlei Info erhalten. -

Nun ist der VA in irgendeinem Zentrallager - mal sehen, wann ich ihn erhalte. -

Ich bin ziemlich enttrüstet über dieses Durcheinander, denn schon bei der Abholung hat nichts geklappt - siehe oben. -

Gruß, Mickey

 Seite 12