Erweiterte Suche

NICR 720 Zu heiss

System zu heiss nach Milchschaumbezug

kaffeetroniker

Sonntag, 29. April 2018, 12:58 Uhr

*

Kaffeekenner

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 28

Mitgliedsnummer.: 3469

Mitglied seit: 03.01.2009

Bei dieser Maschine kommt nach Dampfbezug die Meldung "Zu heiss", wenn man danach den Kaffeebezug startet! Das verstehe ich nicht, weil ich bisher in sämtlichen Foren keinen ähnlichen Fall gefunden habe. Außerdem wird diese Problematik in der Bedienungsanleitung nicht erwähnt. Wer kennt diesen Fehler bzw. wo könnte der Fehler liegen? Welchen Wert muss der NTC bei 20 Grad haben?

Kaffeepoint

Sonntag, 29. April 2018, 14:49 Uhr

*

Vollautomat-Kenner

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 455

Mitgliedsnummer.: 28864

Mitglied seit: 07.06.2016

Was verstehst du daran nicht? Ein Boiler --> Dampftemperatur --> zu heiss zum Kaffeebrühen --> Kaffee verbrennt --> schmeckt scheisse



--------------------
KVA:WMF 800 ST: Lelit Bianca PL 162

HWS

Sonntag, 29. April 2018, 16:24 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1016

Mitgliedsnummer.: 24376

Mitglied seit: 23.05.2014

Mach halt mal das HWD Ventil auf, lass den Dampf ab und dann Heisswasser. Dann geht alles wieder. Ganz normale Reaktion der Maschine, wenn sie zu heiss ist.

HWS

kaffeetroniker

Sonntag, 29. April 2018, 17:03 Uhr

*

Kaffeekenner

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 28

Mitgliedsnummer.: 3469

Mitglied seit: 03.01.2009

Die Symptome verstehe ich absolut! Aber wieso wird in der Bedienungsanleitung so getan, als ob es das Problem gar nicht gibt. Dort steht sinngemäß: Milchschaum beziehen, Kaffeetasse drücken und fertig. Eine Frage ist auch, wieso dieses blöde Problem in den baugleichen BSH-Modellen nicht besteht. (Habe mehrere solcher Geräte in den letzten Jahren repariert und getestet!)

BlackSheep   

Montag, 30. April 2018, 08:42 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 839

Mitgliedsnummer.: 2529

Mitglied seit: 26.07.2008

In der Anleitung steht nach Milchschaumbezug wieder die
Dampftaste drücken (um den Dampfmodus zu verlassen)
und erst dann Kaffee beziehen!
Seite 14 linke Spalte 2. Pfeil von unten. BDA komplett
lesen und die Erklärung wird mitgeliefert

Gruß
BS



--------------------
Ich schaue hier nur noch ganz selten vorbei.
In verschiedenen anderen Foren bin ich mit
dem gleichen Nickname zu finden, falls mal
jemand Hilfe benötigt kann ich vielleicht dort
helfen.

Gast_kaffeetroniker

Montag, 30. April 2018, 13:42 Uhr

Unregistered

Hallo nochmal,
bedienungstechnisch mache selbstverständlich alles richtig. Habe mich mal beim Nivona Service informiert und den Tipp erhalten, die Maschine intensiv zu entkalken. Habe manuell entkalkt mit stark konzentrierter Entkalkermischung. Hat keine Änderung gebracht. Bevor ich noch "brutaler" entkalke, würde ich gern den NTC am Thermoblock meßtechnisch überprüfen, mir fehlt aber der Sollwert (z. B. bei 20 Grad). Wer kennt den Wert?

HWS

Montag, 30. April 2018, 17:22 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1016

Mitgliedsnummer.: 24376

Mitglied seit: 23.05.2014

Der Wert ist ca. 10,79 kOhm.
Ein neuer kostet bei <komtra.de> 7,90 Eur.

HWS

BlackSheep

Dienstag, 01. Mai 2018, 10:03 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 839

Mitgliedsnummer.: 2529

Mitglied seit: 26.07.2008

Ich möchte dir auch nicht absprechen, dass Du das Gerät richtig bedienst.

Bei Deinem einleitenden Post hast Du aber genau diesen Bedienschritt
(Ausschalten der Dampfbereitschaft vor einem Kaffeebezug) nicht beschrieben.
Ganz im Gegenteil es liest sich eher so, als ob Du direkt nach dem Dampfbezug
Kaffee beziehen willst, was dann wegen Übertemperatur nicht funktioniert.

Was soll man dann da als geneigter Leser/Tippgeber denken?!?

Gruß
BS



--------------------
Ich schaue hier nur noch ganz selten vorbei.
In verschiedenen anderen Foren bin ich mit
dem gleichen Nickname zu finden, falls mal
jemand Hilfe benötigt kann ich vielleicht dort
helfen.

Guest

Dienstag, 01. Mai 2018, 23:33 Uhr

Unregistered

QUOTE (HWS @ Montag, 30.April 2018, 17:22 Uhr)
Der Wert ist ca. 10,79 kOhm.
Ein neuer kostet bei <komtra.de> 7,90 Eur.

HWS

Hallo HWS,
habe mal gemessen: Bei meiner Maschine hat der NTC 13,78 kOhm, allerdings bei 18,5 Grad. Kannst du mir sagen, bei welcher Temperatur dein genannter Wert gilt?

BlackSheep

Mittwoch, 02. Mai 2018, 06:09 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 839

Mitgliedsnummer.: 2529

Mitglied seit: 26.07.2008

Hallo,

bei 20°C sollte er ca. 12 kOhm haben.
Dein Wäre von daher eigentlich plausibel.
Hatte aber auch schon NTCs, die bei steigender
Temperatur nicht mehr richtig funktioniert haben.

Grundsätzlich scheint Deiner in Ordnung - 100%
ausschließne kannst Du das aber nur nach einem
Tausch.

Gruß
BS



--------------------
Ich schaue hier nur noch ganz selten vorbei.
In verschiedenen anderen Foren bin ich mit
dem gleichen Nickname zu finden, falls mal
jemand Hilfe benötigt kann ich vielleicht dort
helfen.

Gast_Kaffeetroniker

Mittwoch, 02. Mai 2018, 23:26 Uhr

Unregistered

Hier aktuelle Fakten meiner Nivona-Forschung:
Habe den NTC abgeschraubt, er war ohne Leitpaste montiert worden, was aber bei der anschließenden Montage MIT Leitpaste keine Verbesserung brachte. Habe im ausgebauten Zustand das Temperaturverhalten mit einem ähnlichen NTC verglichen: Bei 18 Grad hatten beide ca. 13 kOhm, bei 30 Grad ca. 9 kOhm. Das scheint okay zu sein. Dann habe ich die Temp. direkt am Thermoblock gemessen: Ca. 92 Grad. Bei Dampfbereitschaft bis zu 125 Grad. Wenn ich dann den Dampfhahn öffne und die Damptemperatur messe, fällt sie innerhalb einiger Sekunden auf ca. 75 Grad runter. Ist das ein Indiz für immer noch zu starke Verkalkung? Hatte kürzlich eigentlich intensiv zweimal entkalkt, ohne Entkalkungsprogramm: Entkalker stark konzentriert eingefüllt und innerhalb von 2 Stunden 5 mal Dampfhahn für ca. 8 Sekunden geöffnet. Wenn man nach Dampfbezug die Dampfbereitschaft abschaltet, hat der Boiler noch etliche Minuten ca. 110 Grad, ist das normal? Wenn ich dann die Kaffeetasse drücke, zeigt er nach kurzem Hochlauf der BG "Zu heiß" an lässt etwas Wasser automatisch in die Tropfschale laufen. Wenn ich dann nochmal Kaffeebezug drücke, wird noch ein zweites Mal Wasser abgelassen, bis dann die Temperatur von ca. 92 Grad erreicht ist. Kommt nur noch ein Fehler in der Steuerung infrage?

BlackSheep

Donnerstag, 03. Mai 2018, 06:13 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 839

Mitgliedsnummer.: 2529

Mitglied seit: 26.07.2008

Hallo,

ich weiß nicht wo und wie Du genau die75°C gemessen hast.
Aber Dampf sollte grundsätzlich über 100°C haben sonst wäre
es kein Dampf?!

Dass die Heizung langsam runterkühlt nach Abschaltung der
Dampfbereitschaft scheint mir normal - sofern kein Wasser
o.ä. bezogen wird.

Ein Anzeichen für eine Verkalkung sehe ich nach Deiner
Beschreibung nicht, habe aber auch keine sinnvolle Erklärung
für das Verhalten des Geräts - evtl. doch etwas mit der
Elektronik - vielleicht aber auch nicht; kann ich aus der Ferne
ohne das Gerät in Händen zu haben nicht beurteilen.

Gruß
BS



--------------------
Ich schaue hier nur noch ganz selten vorbei.
In verschiedenen anderen Foren bin ich mit
dem gleichen Nickname zu finden, falls mal
jemand Hilfe benötigt kann ich vielleicht dort
helfen.

HWS

Donnerstag, 03. Mai 2018, 18:25 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1016

Mitgliedsnummer.: 24376

Mitglied seit: 23.05.2014

Einen hilfreichen Rat zu geben wird hier immer schwieriger. Wenn sie mir gehoerte, wuerde ich sie in fast alle Einzelteile zerlegen. Kaum was anderes wird da zum Ziel fuehren.

HWS