Erweiterte Suche

Michbezug Jura Z8

Milchbezug nicht möglich

Peter.J

Montag, 09. März 2020, 18:20 Uhr

Unregistered

Das freut mich !!!!

Gast_Oliver

Samstag, 28. März 2020, 17:03 Uhr

Unregistered

Welches Teil ist den die Feinstaubdüse, nicht das ich da was weg lasse und ich mir die Finger verbrenne^^

Grüße

Gast_Waltraud

Sonntag, 29. März 2020, 11:40 Uhr

Unregistered

Hallo Oliver,
In der Jura Bedienungsanleitung heißt das: nehmen sie das Milchsystem aus dem Kombiauslauf.
Das ganze Teil musst du draußen lassen.

wn   

Samstag, 18. April 2020, 10:06 Uhr

Unregistered

Super Tipp, vielen Dank. Milch ziehen klappt jetzt wieder problemlos.

Gruss Walter

Gast_Nelly

Sonntag, 03. Mai 2020, 14:00 Uhr

Unregistered

QUOTE (Gast_Waltraud @ Sonntag, 08. März 2020, 15:34 Uhr)
Lieber Peter,
Vielen Dank für deinen tollen Tipp!!!!!!!
Ich hab es gerade ausprobiert und es hat funktioniert!!!!!!!

Das ist Richtig, aber es funktioniert leider nur einmal.

Peter.J

Montag, 04. Mai 2020, 08:15 Uhr

Unregistered

Hallo Nelly,
dann widerholen und bitte einmal die Düsen gut reinigen, bei mir funktioniert es jetzt schon über einen langen Zeitraum.
Ich wiederhole diesen Vorgang allerdings sporadisch in unregelmäßigen Abständen.
Mfg

Finni

Montag, 31. August 2020, 07:48 Uhr

Unregistered

QUOTE (Peter J. @ Donnerstag, 05. März 2020, 16:30 Uhr)
Auch wir haben dieses Milch-Problem mit der Z8. Selbst beim Hersteller gibt es nur unqualifizierte Auskünfte. "Temperatur in den Einstellungenauf geringste Stufe", "Reinigung ungenügend durchgeführt", "Gerät entkalken" u.s.w.
Abhilfe schaft ein ganz einfaches Vorgehen: " komplette Feinstaubdüse entfernen, Deckel wieder aufsetzen und ohne Feinstaubdüse, Milch anfordern. Jetzt tritt aus den verbleibenden Öffnungen nur Dampf aus, das wirklich Entscheidende ist aber der flche Stft auf der rechten Seite, dieser fährt jetzt weiter aus, da der Widerstand der Düse fehlt.
Nach dem Einsetzen der Düse funktioniert wieder die Milchzufuhr ohne Spritzen selbst mit Temperaturen über Stufe 4.
biggrin.gif

Vielen Dank für diesen Tipp! Ein wenig spuckt unsere z8 noch, aber es ist wesentlich besser! Danke!

Hermensten3175

Montag, 28. September 2020, 10:31 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1

Mitgliedsnummer.: 40972

Mitglied seit: 28.09.2020

QUOTE (Gast_Waltraud @ Sonntag, 08. März 2020, 14:34 Uhr)
Lieber Peter,
Vielen Dank für deinen tollen Tipp!!!!!!!
Ich hab es gerade ausprobiert und es hat funktioniert!!!!!!!

Einstellungen,Temperatur etc. durchprobiert,anderes Milchbehältnis,anderer Schlauch,andere Milchsorte,kann keine Milch beziehen,spritzt nur unkontrolliert herum. Der Milchschaum weiterhin perfekt. Wer weiß Rat,bin langsam am verzweifeln. L.G. und schon mal danke für eure Ideen
search engine optimization



--------------------
search engine optimization

Gast_Hanni

Freitag, 13. November 2020, 22:47 Uhr

Unregistered

Hallo zusammen! Haben auch seid einer Woche eine neue Jura Z8. Milch spritzt bei warmer Milch unkontrolliert in alle Richtungen (habe schon alle Milchstufen ausprobiert, nichts hilft) Milchschaum funktioniert. Es ist wirklich ärgerlich! So eine teuere Maschine und dann sowas! Hat jemand noch eine Idee? Lieben Gruß Hannah

Wayne_Schlegel

Samstag, 12. Dezember 2020, 18:08 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 3

Mitgliedsnummer.: 23796

Mitglied seit: 04.03.2014

Salü,
ich nehme an, das Problem ist überall gleich und unwiderruflich irgendwann bei entsprechender Anzahl an Milchbezügen bei jedem Vollautomaten fällig. In den Ansaugdüsen und Ausläufen befinden sich winzige Bohrungen. Diese setzen sich im Laufe der Zeit zu. Regelmäßige Nutzung von Cappu-Reiniger ist unverzichtbar und verlängert die Zeitspanne, aber nach einigen tausend Milchgetränk-Bezügen bilden sich auf den entsprechenden Bauteilen Milchablagerungen. Habe schon einige Maschinen durch und irgendwann tauchte das Problem mit spritzender Milch und nicht vorhandenem Schaum auf.
Temporäre Abhilfe bringen die Methoden mit Spüli, warmen Wasser, Dampfbezug etc. Aber das Problem taucht immer schneller wieder auf. Meinen Erfahrungen nach hilft nur eine gründliche Reinigung aller mit Mich in Berührung kommenden Bauteilen. Ich nehme Cappu-Reiniger und lege die Teile, soweit möglich, darin ein und reinige sie darin. In den Ansaugdüsen und Ausläufen befinden sich prinzipbedingt winzige Bohrungen. Denen rücke ich mit Interdentalbürsten aus der Zahnpflege zu Leibe. Damit lassen sich die Teile problemlos reinigen. Aber wirklich genau nachschauen. Wenn in einem Teil eine Bohrung erkannt wird, sollte / muss im Gegenstück ebenfalls eine vorhanden sein. Nur!!!! Irgendwann ist auch wahrscheinlich das Auslaufventil im Innern des Gerätes mit Belag behaftet. Da hilft nur Auseinanderschrauben! Das Teil lässt sich einfach zerlegen und reinigen (youtube „Reinigung Auslaufventil“). Selbst wenn man das Teil vorsichtshalber austauscht, liegt der Preis für das Teil selbst bei wenigen Euro. Der Ausbau ist meistens das größere Problem. Wer die Sache angeht, sollte nicht gerade 2 linke Hände haben und technisches Verständnis besitzen. Aber im Netz „wird Dir geholfen“, meistens jedenfalls. Danach funzt die Maschine wieder.
P.S.
Hatte heute gerade dieses schleichend auftauchende Problem an meiner Nivona beseitigt. Jetzt gab es zum Nachmittagskaffe wieder Cappu wie es sich gehört. Hatte dieses Phänomen bei meinen Krups- und Jura Geräten auch immer nach einigen tausend Bezügen. Das sind einfach prinzipbedingte Standardfehler. Genau wie die Kolbendichtungen der Brühgruppe. Entweder man kümmert sich selbst drum oder gibt die Geräte regelmäßig zur Wartung! Eure Blechkarossen fährt ihr doch auch nicht bis euer Öl margarineähnliche Konsistenz hat, das Drahtgewebe aus den Reifen rausschaut und die Zündkerzen durchgeglüht sind. Ähnlich ist der Wartungsstau bei Vollautomaten zu betrachten. Kaufen und hält ewig ohne Wartung ist nicht!

LevKaan2002

Freitag, 08. Januar 2021, 13:39 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1

Mitgliedsnummer.: 42565

Mitglied seit: 08.01.2021

ich glaube, es liegt an einem Metalstift was in den Dampfdüse drückt? während des vorgangs habe ich die Seite wo der Michschlauch in den Dampfdüsehineingeht nach vorne gezogen und es kommt alles PERFEKT auch auf Stufe 10 wieder...
jedoch habe ich noch keine idee wie mann da Augleichen kann? oder der Milchschaumteil nutzt sich ab?
probiert es mal bitte, während des Vorgangs am schlauch ruhig 1-2cm vorsichtig nach vorne ziehen. der Mettalstifft ist wohl unterduck/Überdruck keine Ahnung bin kein Techniker...

Guest

Freitag, 26. Februar 2021, 09:45 Uhr

Unregistered

QUOTE (Peter J. @ Donnerstag, 05. März 2020, 16:30 Uhr)
Auch wir haben dieses Milch-Problem mit der Z8. Selbst beim Hersteller gibt es nur unqualifizierte Auskünfte. "Temperatur in den Einstellungenauf geringste Stufe", "Reinigung ungenügend durchgeführt", "Gerät entkalken" u.s.w.
Abhilfe schaft ein ganz einfaches Vorgehen: " komplette Feinstaubdüse entfernen, Deckel wieder aufsetzen und ohne Feinstaubdüse, Milch anfordern. Jetzt tritt aus den verbleibenden Öffnungen nur Dampf aus, das wirklich Entscheidende ist aber der flche Stft auf der rechten Seite, dieser fährt jetzt weiter aus, da der Widerstand der Düse fehlt.
Nach dem Einsetzen der Düse funktioniert wieder die Milchzufuhr ohne Spritzen selbst mit Temperaturen über Stufe 4.
biggrin.gif

Wow,
Vielen Dank!
Bin aber sowas von begeistert.Sie haben mir den Tag gerettet .
Vielen Dank!

Indy

Dienstag, 13. April 2021, 13:35 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 2

Mitgliedsnummer.: 43360

Mitglied seit: 13.04.2021

Problem gelöst! rolleyes.gif
(inkl. Ursachenanalyse)

Meine Jura Z8 (Modell 15299) ist jetzt gerade mal 14 Monate alt und hat ca. 1500 Milch-/Milchschaumbezüge auf der Uhr.
Nachdem der Milchschaumbezug seit Wochen immer schlechter funktionierte und ich viele Tipps aus diversen Foren erfolglos durchprobiert habe, habe ich mich schließlich mit dem Jura Service in Verbindung gesetzt. Dieser ist gut zu erreichen und die Damen am Telefon waren freundlich und hilfsbereit, allerdings konnte ich trotz diverser Telefonate nicht die Ursache des Problems herausfinden. Es blieb bei den üblichen Vorschlägen: Milchsystem gründlich reinigen, Temperatur senken, etc. Geholfen hat das alles leider rein gar nicht. Fazit: Gerät zum Service bringen und reparieren lassen.
Habe mich mit dem Jura Service dann darauf geeinigt, mir (im Rahmen der Garantie) die Milchsystem-Ersatzteile schicken zu lassen, die ich selbst austauschen kann ohne die Maschine zu öffnen: Jura Artikelnummern 72240, 72239 und 72304
Habe alles getauscht und siehe da: der Milchschaum ist perfekt wie am ersten Tag!

Fazit: bei dem Dampfdüsen-Verteiler (Artikelnummer 72304) handelt es sich um ein Verschleißteil, das (in einem 4-Personen Haushalt) noch nicht einmal die Garantiezeit übersteht. Ob das für eine Jura Z8 (Listenpreis 2.749€) akzeptabel ist, muss jeder selbst entscheiden. Schade nur, dass die Jura Service-Hotline den Dampfdüsen-Verteiler nicht unaufgefordert als Lösung anbietet, wenn man nicht gezielt danach fragt. Jura könnte auch in der Bedienungsanleitung darauf hinweisen, dass dieses Teil hin und wieder durch den Benutzer zu ersetzen ist. Wie wäre es mit einem 3er Pack Dampfdüsen-Verteiler (ggf. inkl. neuem Flansch Luftventil) für z.B. 29€? Den Claris-Filter gibt es ja auch im 3er Pack zu kaufen. wink.gif

Ursachenanalyse: ph34r.gif
Danach habe ich die alten Teile komplett zerlegt und so die Schwachstelle schnell finden können: im Dampfdüsen-Verteiler (Artikelnummer 72304) befindet sich ein kleines Gummirohr, dass während der Milch/Dampfregulierung mittels eines Dorns verengt wird. An dieser Stelle ist wegen der ständigen mechanischen Belastung das Gummirohr gerissen, so dass neben der Milch zunehmend auch Nebenluft angesaugt wird und somit die Konsistenz des Milchschaums nicht mehr stimmt. Die Fotos dazu findet ihr unten bzw. in der Anlage.

user posted image
user posted image
user posted image
user posted image
user posted image
user posted image

Gruß Indy

angehängte Datei (Anzahl der Downloads: 28)

angehängte Datei Jura_Z8_Milchsystem.zip

Kato

Mittwoch, 02. Juni 2021, 17:12 Uhr

Unregistered

Danke für den Tip mit der Dampfdüse,
hab mir eine neue gekauft und jetzt kommt wieder Milch und Milchschaum, perfekt.

Indy

Dienstag, 08. Juni 2021, 22:56 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 2

Mitgliedsnummer.: 43360

Mitglied seit: 13.04.2021

QUOTE (Kato @ Mittwoch, 02. Juni 2021, 16:12 Uhr)
Danke für den Tip mit der Dampfdüse,
hab mir eine neue gekauft und jetzt kommt wieder Milch und Milchschaum, perfekt.

Hallo Kato,
gern geschehen. Danke für dein Feedback. Hast du die alte Dampfdüse noch da? Wenn ja, könntest du Sie ggf. auch zerlegen. Mich würde interessieren, ob bei dir auch ein Loch im Gummischlauch die Ursache für das Problem war.
Gruß Indy

 1Seite 2