Erweiterte Suche

DeLonghi Brühgruppe steckt

DeLonghi Brühgruppe steckt

Bo

Dienstag, 14. Januar 2020, 09:13 Uhr

Unregistered

Merci vielmals Harry,
nach schon schlimmsten Befürchtungen, habe ich Dank deiner Beschreibung +
Kreuzschraubenzieher meine DeLonghi in 3 Minuten wieder zum Laufen gebracht!

Funktioniert wieder tadellos!!!

Viele Grüße
Bo

kaffeetroniker

Donnerstag, 16. Januar 2020, 21:19 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 23

Mitgliedsnummer.: 3469

Mitglied seit: 03.01.2009

QUOTE (Elv @ Mittwoch, 28. Oktober 2009, 11:09 Uhr)
mad.gif Wie ich aus Euren Beiträgen ersehe, besteht bei den meisten Maschienen das gleiche Problem mit der Brüheinheit (wie bei mir übrigens auch) habe auch den super Tipp ausprobiert und hatte wieder funktioniert, bei mir hängt sich laufend die Brüheinheit oben fest. Habe Maschiene auch geölt, doch jetzt besteht das Problem.... Maschiene einschalten-alles leuchtet- Maschiene aus- totenstille- Brüheinheit hängt noch.
Beim nochmaligen Probieren- selbe Spiel.
Ich habe eine delonghi Magnifica, bei dieser Preisklasse dürfte so ein Problem schon gar nicht auftreten(ca. 2 Jahre alt)
Bin kein Elektriker, lohnt sich eine Reparatur noch bei dieser Maschiene? ohmy.gif

2 Jahre alt??? Meine Reparaturgeräte sind bis zu 15 Jahre alt und laufen nach der Reparatur perfekt. Daher empfinde ich deine Frage als völlig absurd, sorry. Falls du talentierter Selbstschrauber bist, öffne das Gerät und schaue dir den oberen Mikroschalter an, ob er von der nach oben fahrenden BG betätigt wird. Falls ja, kannst du noch die Funktion mit einem Ohmmeter überprüfen.
Viel Erfolg

Murat Kahraman

Freitag, 24. Januar 2020, 17:39 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Servus Hari
Danke für dein Tip hast mir sehr geholfen. Wollte mich nur mal bei dir bedanken

 2324Seite 25