Erweiterte Suche

Esam 5500 Tasse ist nicht mehr voll

Wasser läuft in den Auslauf

EinsBaum

Sonntag, 14. April 2019, 11:21 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 4

Mitgliedsnummer.: 34102

Mitglied seit: 14.04.2019

Hallo,
die Tasse wird bei meiner Delonghi Esam 4500 (nicht 5500 wie oben geschrieben) nicht mehr voll. Und in der Auffangschale ist seit einigen Tagen mehr Wasser wie normal.
Woher das Wasser kommt habe ich schon gefunden. Warum aus diesem Schlauch aber Wasser kommt ist mir ein Rätsel Dichtung defekt oder zieht irgendwo fehlluft? An den Fotos habe ich es markiert.
Danke schon mal für die Hilfe:D

Steinhaeger666

Sonntag, 14. April 2019, 11:27 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 137

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Hallo,
entweder dein Überdruckventil ist defekt oder das Solenoidventil der Dampfheizung.
Überprüfe mal, aus welchem Schlauch das Wasser kommt.
Das Überdruckventil sitzt direkt über der Pumpe.
Vielleicht schließt es auch nicht richtig aufgrund von Verkalkung.

Steinhaeger666

Sonntag, 14. April 2019, 11:28 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 137

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

...Die Maschine auf deinem Foto ist aber keine ESAM 5500...

EinsBaum

Sonntag, 14. April 2019, 13:36 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 4

Mitgliedsnummer.: 34102

Mitglied seit: 14.04.2019

QUOTE (Steinhaeger666 @ Sonntag, 14. April 2019, 10:27 Uhr)
Hallo,
entweder dein Überdruckventil ist defekt oder das Solenoidventil der Dampfheizung.
Überprüfe mal, aus welchem Schlauch das Wasser kommt.
Das Überdruckventil sitzt direkt über der Pumpe.
Vielleicht schließt es auch nicht richtig aufgrund von Verkalkung.

Und wie soll ich des anstellen? Steh grad iwie aufn Schlauch?

Steinhaeger666

Sonntag, 14. April 2019, 14:47 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 137

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

An dem Schlauch sind doch zwei weitere angeschlossen (an der Y-Verbindung).
Zieh einen oder beide Schläuche von dem Verbindungsstück ab und dann wählst du einen Kaffeebezug. Beobachte, aus welchem Schlauch nun Wasser kommt.

EinsBaum

Sonntag, 14. April 2019, 15:29 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 4

Mitgliedsnummer.: 34102

Mitglied seit: 14.04.2019

Also ist das Solenoidventi defekt, da läuft das Wasser aus. Mir kommt es auch so vor das der Aufheizvorgang länger dauert als sonst. Kann das damit zusammenhängen?

Steinhaeger666

Sonntag, 14. April 2019, 18:31 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 137

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Nein, das hat damit nichts zu tun. Du kannst das Ventil zerlegen und entkalken, dann sollte es wieder richtig schließen-oder ein Neues einbauen.
Der verlängerte Aufheizvorgang kann auch verschiedene Gründe haben,
wenn die Heizung z.B. stark verkalkt ist
Möglich ist aber auch, dass eine der Heizungswicklungen im Thermoblock über dem Brühkopf defekt ist.
Wenn du ein Messgerät hast, miss mal den Widerstand der Heizungen, beide zusammen sollten ca. 40 Ohm haben. Zeigt das Messgerät 80 Ohm an, ist eine Wicklung defekt und deshalb verlängert sich dann der Aufheizvorgang.
Dann gibt es da noch 2 Überhitzungsschutze, die an der Seite des Thermoblockes befestigt sind. Aber das kommt eigentlich recht selten vor, dass einer von beiden seinen Dienst qittiert.