Erweiterte Suche

JURA Z6 (Lauter Lüfter)

KaffeeMichel

Freitag, 06. April 2018, 16:50 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 2

Mitgliedsnummer.: 32232

Mitglied seit: 06.04.2018

Moin zusammen.

Ich habe mich hier extra registriert um mal ein bisschen *Dampf* abzulassen wink.gif

Kurz mal unsere Kaffeevollautomaten-Vorgeschichte:

2008-2013 Jura F50
2013-2015 Nespresso
2015-01/2018 Siemens TE607503DE
seit 02/2018 Jura Z6 (Alu schwarz)

Früher bei der Jura F50 hat mich irgendwann das laute Mahlwerk genervt und wir haben die F50 dann mit 9800 Bezügen weitervererbt, wo sie bis vor kurzem mit fast 20.000 Bezügen ersetzt wurde.

Die Nespresso war sehr bequem und vor allem leise und pflegeleicht. Doch als ich so nach 15 Monaten auf über 900€ für Kapseln kam, wurde die Siemens angeschafft.

Die Siemens war echt Klasse, das Laufwerk war leise und für 780€ konnte sie lecker alle möglichen Kaffee-Milchgetränke machen.

Vorgeschichte ENDE

Die Jura Z6 kam zu uns weil bei den "Erben" der F50 die Maschine so langsam den Geist aufgab und Vatti sich mal wieder was neues kaufen konnte/wollte wink.gif

Die Z6 ist ein echt schickes, nicht grad günstiges Maschinchen, aber wat solls sie gefiel mir halt biggrin.gif
Hätte ich allerdings vorher gewusst, das da so ein Lärmender Lüfter seinen Dienst tut hätte ich sie nicht gekauft. (Je nach Gemütsverfassung bin ich mal mehr mal weniger Geräuschempfindlich cool.gif )
Erschwerend kommt noch hinzu, das wir einen offenen Küchen-Esszimmer-Wohnzimmerbereich haben und wir direkt neben der Z6 in der Küche sitzen.

Die Dame vom sehr netten Jurasupport meinte, das sich das mit dem Lüfter leider nicht ändern ließe.
Ich hatte nämlich gedacht, das es evtl. ein Firmwareupdate oder so für die Maschine gibt wo dann wie bei einer PC-Lüftersteuerung die Drehzahl geregelt werden könnte. Aber leider Pustekuchen.
Mal sehen wie lange die Maschine bei uns bleibt... cool.gif

Sollte die Z6 länger als 26 Monate bei uns bleiben, versuche ich mich vielleicht an einem Lüftertausch oder packe da einen 12V auf 5V Adapter rein, das sich der Lüfter nicht so schnell dreht, wer weiß, mal sehen.

KaffeeWolferl

Dienstag, 26. November 2019, 15:53 Uhr

Unregistered

Es ist schon ein Jammer mit dem Lüfter! Wozu braucht eine Kaffeemaschine einen Lüfter? Das ist eine Lachnummer schlichtweg.
Mir geht's genauso! Das Geräusch nervt kolossal! Und eines weiß ich gewiß - eine Jura wird es nicht mehr! Für diesen häufen Geld ein lärmendes Gerät, das zudem noch die Kaffeebohnen zu fressen scheint - fast das doppelte wie unsere alte Z5 - das ist einfach lächerlich.
Ich bin geneigt das Gerät umzutauschen...

Kaffee Micha

Montag, 09. Dezember 2019, 20:34 Uhr

Unregistered

Ich kann die Beobachtung leider nur bestätigen. Voller Freude haben wir uns die beste aller Kaffeemaschinen geleistet, eine Z6 der neusten Generation. Und ja der Kaffee war hervorragend, aber beim Ausschalten dann die Ernüchterung - eine Kaffeemaschine die nach dem Ausschalten noch einen Lüfter laufen lässt?!?? Bei uns steht die Maschine natürlich auch sehr nach dem Essbereich, unmöglich.. und dann noch mehr als eine Minute rauschen... nein das ging gar nicht. Wieder umgetauscht auf eine stille und leise Maschine...

Gast_Theresa

Dienstag, 24. Dezember 2019, 10:49 Uhr

Unregistered

QUOTE (KaffeeWolferl @ Dienstag, 26. November 2019, 15:53 Uhr)
Es ist schon ein Jammer mit dem Lüfter! Wozu braucht eine Kaffeemaschine einen Lüfter? Das ist eine Lachnummer schlichtweg.
Mir geht's genauso! Das Geräusch nervt kolossal! Und eines weiß ich gewiß - eine Jura wird es nicht mehr! Für diesen häufen Geld ein lärmendes Gerät, das zudem noch die Kaffeebohnen zu fressen scheint - fast das doppelte wie unsere alte Z5 - das ist einfach lächerlich.
Ich bin geneigt das Gerät umzutauschen...

Dem Beitrag kann ich mich nur anschließen. Wir haben die Z8 und und diese direkt im Jura-Shop gekauft. Beim ersten Cappuccino kam dann die Überraschung des Lüfter-Lärms. Ach ein sofortiger Anruf im Shop hat nichts bewirkt, weitere Gespräche und E-Mails haben auch nichts geholfen, das Gerät wurde nicht zurückgenommen, ist ja normal bei der Maschine - jetzt können wir Jahre lang mit diesem Lärm leben. Die Maschine hat bei uns 2666 € gekostet. Was mich stört ist, dass wir überhaupt keine Wahl hatten, zu sagen, nein diesen Lärm möchten wir nicht haben. Die Dame bei der Beratung hat uns gefragt warum wir denn im Shop keinen Cappuccino getrunken haben. Wurde uns nicht angeboten und war auch kein Thema, werrechnet denn bei einer Kaffeemaschine mit Dem Geräusch eines nachlaufenden Lüfters? Wir sind vollkommen enttäuscht von dieser Maschine und von der Beratung! Fühlen uns echt betrogen.

Lucky68

Freitag, 27. Dezember 2019, 12:12 Uhr

*

Kaffeekenner

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 54

Mitgliedsnummer.: 17217

Mitglied seit: 21.08.2012

Ich kann die Aufregung verstehen, aber auf Grund meiner Jura Erfahrung nicht nachvollziehen.

Ja der Lüfter ist nicht unbedingt Geräuschlos, kann empfindliche Menschen stören. Aber ich sehe die Funktion als sehr gute Weiterentwicklung bei Jura. Der Lüfter hat keine Kühlungsfunktion, falls man dies meinen sollte. Er saugt effektiv die Schimmelbildene Feuchtigkeit aus dem Brühgehäuse heraus.

Da ich täglich vergammelte Juras öffne, die eben diesen Lüfter nicht haben, sind mir diese Geräusche lieber.

Man kann den Lüfter auch abklemmen oder eine Silent Version des Lüfters verweden.
Der verbaute Lüfter ist von Sunon 60x60x15mm 24 Volt, 1,68 Watt 4300 rpm und macht 36db krach. Alternativ habe ich auf die schnelle den Papst Lüfter Typ 614F mit 3900 rpm und nur 27 db krach gefunden. Hat entsprechend weniger Förderleistung, aber dafür 9db leiser.

KaffeeMichel

Dienstag, 03. März 2020, 18:44 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 2

Mitgliedsnummer.: 32232

Mitglied seit: 06.04.2018

Uiii, wat ist denn hier los cool.gif

Ich muss zugeben, das wir die Z6 immer noch haben und uns an den Lärm des Lüfters gewöhnt haben.
Das mit dem raus saugen der feuchten Luft, hatte ich mir damals schon gedacht.

Wir sind sogar dazu übergegangen abends, nach dem letzten Kaffee, die Restwasserschale halb aus dem Gehäuse zu ziehen, auch wegen der Feuchtigkeit.
Der Grund ist folgender: "Als ich mal mit einer Taschenlampe aus Neugier in die Maschine leuchtet hatte, ist mir Schimmel aufgefallen, den ich dann mit einem Alkohol-Papiertuch abgewischt habe."

Ansonsten finde ich das Design immer noch super und das Ding schnurrt noch wie am ersten Tag. (Die F50 bei unserer Tochter ist jetzt bei 15.000 Bezügen und läuft und läuft...)

Guest

Dienstag, 03. März 2020, 18:56 Uhr

Unregistered

Mahlzeit,
richtige Entscheidung, vor allem das mit der Schale nach der Benutzung etwas rausziehenen, ist bei jeder Jura ein muss.

Dadurch wird der unvermeindliche Schimmel im Zaum gehalten.

Lucky68   

Dienstag, 03. März 2020, 18:58 Uhr

*

Kaffeekenner

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 54

Mitgliedsnummer.: 17217

Mitglied seit: 21.08.2012

ups war gar nicht eingeloggt unsure.gif

Thyros

Mittwoch, 07. Oktober 2020, 08:42 Uhr

Unregistered

Ich kann mich der allgemeinen Meinung nur anschließen.
Ich hatte mir auch eine Z8 gekauft und war geschockt über den krach den die Maschine macht.
Ich habe das Gerät zurück geschickt und bin nun mit einer Siemens-Maschine (halbwegs) zufrieden. Brühgruppe reinigen nervt halt, dafür ist Ruhe.

Ich finde die Erklärung mit dem Absaugen ganz interessant, aber ganz ehrlich, so eine Lösung bei einer Maschine für 2500 Euro ist eine Frechheit und Juras Anspruch sicherlich unwürdig. Abgesehen davon das für 2,5€ mehr im Einkauf ein Noctura-Silent-Lüfter drin gewesen wäre, statt billigsten China-Mist zu verbauten.
Alles in allem zeigt sich da klar, das es mit Jura leider auch qualitativ Abwärts geht.

Anrufe beim Support waren auch alles andere als zufriedenstellend. Wo man sich zu Zeiten meiner S9 noch Mühe gegeben hat war es dann auch nur noch inkompetente Abfertigung.

Zum Verkauf der Maschinen, ich gehe inzwischen davon aus das die Verkäufer sich des Problems sehr wohl bewusst sind und darum aus der Maschine keinen Kaffee anbieten.
Habe mir den Spass mehrfach gemacht und mich als interessiert gezeigt. Direkt darauf angesprochen wurde das Lüfterproblem sogar geleugnet.