Erweiterte Suche

Brühgruppenschlitten greift nicht - ESAM 04.110

BG fährt nicht mehr

npdan

Mittwoch, 01. Mai 2019, 19:10 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 3

Mitgliedsnummer.: 34226

Mitglied seit: 01.05.2019

Hallo, bei meiner schon etwas betagten Magnifica ESAM 04.110 wird die Brühgruppe nicht mehr vom Antrieb bewegt. Der Antrieb funktioniert, d.h. der Motor läuft und die Gewindespindel dreht sich (bei offener Tür geprüft). Die BG bleibt trotzdem stehen. Den Schlitten kann man mit der Hand über die Spindel schieben - als ob das Gewinde nicht greift. Kann das Verschleiß sein, oder kann der Schlitten aus dem Gewinde rutschen? Wie bekomme ich ihn wieder rein?

Das Gewinde ist gut gefettet. Es leuchtet die Kontrolllampe "allgemeine Störung".

Hat jemand eine Idee?

Danke im Voraus

npdan

Steinhaeger666

Donnerstag, 02. Mai 2019, 20:00 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 209

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Hallo,

das hast du schon gut erkannt, das ist Verschleiß - Ursache hierfür ist eine sehr schwergängige Brühgruppe.
Auch wenn die Gewindestange gut gefettet ist - die Gewindehülse, die den Schlitten nach oben und unten bewegt ist aus Messing und nutzt mit der Zeit ab.

Du kannst entweder die Gewindehülse erneuern oder den komletten Antrieb. Je nachdem wie geschickt du handwerklich bist Auf jeden Fall solltest du deine Brühgruppe in Ordnung bringen - reinigen, neue Dichtringe und diese mit Silikonfett einschmieren.

npdan

Freitag, 03. Mai 2019, 10:54 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 3

Mitgliedsnummer.: 34226

Mitglied seit: 01.05.2019

Vielen Dank, das ist sehr hilfreich. Die BG würde ich auf jeden Fall überholen, wenn schon denn schon. Dafür gibts sicherlich ein Überholset.

Aber vorher müsste ich erstmal den Antrieb wieder hinbekommen. Ist es einfacher, die Gewindehülse zu erneuern oder den ganzen Antrieb? Das heißt, bekommt man die Gewindehülse ab ohne den Antrieb auszubauen? Gibts die Hülse überhaupt einzeln zu kaufen? Den Antrieb auszubauen scheint mir recht aufwändig zu sein.

Da die Maschine wie gesagt schon etwas älter ist - ca. 18.000 Bezüge - ist es natürlich auch eine Frage, was sich lohnt.

Gruß aus dem Norden

Schlawi

Freitag, 03. Mai 2019, 11:08 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 234

Mitgliedsnummer.: 14628

Mitglied seit: 26.12.2011

Ein neuer Antrieb ist einfacher. Aber auch teurer. Dafür ist der Motor auch neu. Wenn der irgend wann mal kaputt ginge kann es unter umständen den triac auf der Platine nehmen.
Um die Gewindehülse zu erneuern muss der Antrieb auch raus.
Alles eine frage des Geldbeutels.

Steinhaeger666

Freitag, 03. Mai 2019, 16:38 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 209

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Ich stimme Schlawi zu, eine Frage des Geldbeutels UND des Könnens.
Die Gewindehülse gibt es einzeln zu kaufen, Kostenpunkt ca. €10,-.
Im Gegensatz der komplette Antrieb kostet etwas über €70,-.

Um die Gewindehülse zu tauschen, muss nicht nur der Antrieb ausgebaut werden - er muss auch komplett zerlegt werden.

Wenn technische Begabung gegeben ist, ist der Tausch der Gewindehülse machbar, aber aufwändig.
Andernfalls würde ich die Finger davon lassen und entweder den kompletten Antrieb tauschen oder die Maschine als defekt verkaufen und mir eine Neue zulegen.

npdan

Sonntag, 05. Mai 2019, 09:40 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 3

Mitgliedsnummer.: 34226

Mitglied seit: 01.05.2019

Vielen Dank euch beiden für die Ratschläge. Habe mir nun eine baugleiche gebrauchte zugelegt, damit ich erstmal wieder Kaffee trinken kann wink.gif . Ich werds mit dem Antrieb versuchen, die Bastelei möchte ich schon mal probieren. Ist ja nicht so, dass die alte Maschine in ihren sieben Jahren noch nie kaputtgegangen wäre... Und wenns nicht klappt, dient die alte noch als Teileträger.

Gruß N.