Erweiterte Suche

ESAM 6600, Mircoschalter unten defekt

Microschalter unten tauschen

ClaudiM

Mittwoch, 08. Mai 2019, 19:41 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 6

Mitgliedsnummer.: 34263

Mitglied seit: 08.05.2019

Hallo,

die Brühgruppe meiner ESAM 6600 fährt nicht mehr hoch, wahrscheinlich ist der Microschalter unten defekt und muss ausgetauscht werden. Mein Papa hat sich dazu bereit erklärt.
Aber wie kommt man an den Microschalter unten ran? Kann uns da jemand weiter helfen?

Herzliche Grüße
Claudi

Steinhaeger666

Mittwoch, 08. Mai 2019, 20:38 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 158

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Hallo,
läuft denn der Motor, der die Brühgruppe antreibt?
Von welchem Mikroschalter unten sprichst du?

ClaudiM

Mittwoch, 08. Mai 2019, 20:59 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 6

Mitgliedsnummer.: 34263

Mitglied seit: 08.05.2019

Ja, der Motor läuft. Ich meine den Microschalter unten für die Brühgruppe.

Steinhaeger666

Donnerstag, 09. Mai 2019, 17:55 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 158

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Also, wenn der Motor läuft, sich die Brühgruppe aber nicht bewegt ist entweder der Zahnriemen ab/defekt oder die Gewindehülse auf der Antriebsspindel ist hin.
Der Mikroschalter wird da nicht dran Schuld sein.

ClaudiM

Donnerstag, 09. Mai 2019, 19:23 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 6

Mitgliedsnummer.: 34263

Mitglied seit: 08.05.2019

Der Riemen ist okay aber das Zahnrad lässt sich nicht mehr manuell drehen.
Die Antriebspindel werden wir dann auch gleich noch tauschen.

Wie kommen wir an den Antrieb ran, wenn die Brühgruppe sich nicht mehr manuell hochdrehen lässt?

Vielen Dank für deine Hilfe

Liebe Grüße
Claudi

ClaudiM

Donnerstag, 09. Mai 2019, 22:02 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 6

Mitgliedsnummer.: 34263

Mitglied seit: 08.05.2019

Die Brühgruppe sitzt unten fest und nicht in der richtigen Ausgangsstellung zum Entnehmen.

LG Claudi

Steinhaeger666

Freitag, 10. Mai 2019, 18:45 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 158

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Okay, evtl ist es dann doch der Mikroschalter.
Am Besten, du startest mal das Testprogramm und versuchst damit, die Brühgruppe nach oben zu fahren, nach ganz oben. Wenn das funktioniert, sollte die Gewindehülse in Ordnung sein.
Dann die Brühgruppe mit dem Testprogramm ganz nach unten fahren lassen. Wenn die Brühgruppe unten angekommen ist, der Motor aber nicht aufhört, zu laufen, ist es der Mikroschalter.
Um diesen zu tauschen, musst du den kompletten Antrieb ausbauen. Dann evtl. noch die Platine und den Motor abschrauben, damit du problemlos an den Mikroschalter kommst.

Der Link für das Testprogramm: https://www.juraprofi.de/anleitungen/Testmodus-DeLonghi-ESAM-66xx-Display.pdf

ClaudiM

Freitag, 10. Mai 2019, 21:15 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 6

Mitgliedsnummer.: 34263

Mitglied seit: 08.05.2019

Vielen Dank schon mal im Voraus für. deine Hilfe

Wir probieren das nochmal mit dem Testmodus, ich glaube aber, dass ich den Test schon einmal durchgeführt habe, da fuhr die Brühguppe nicht hoch.
Die Maschine steht schon einige Monate defekt rum:(

Wenn es denn so ist und die Brühgruppe fährt nicht hoch, dann ist es wohl die Gewindehülse.
Dann muss doch auch der gesamte Antrieb ausgebaut werden?
Wie kommen wir da ran, wenn die Brühgruppe nicht in Ausgangsstellung fährt und sich auch nicht rausnehmen lässt?


Ganz herzliche Grüße
Claudi

Steinhaeger666

Samstag, 11. Mai 2019, 07:18 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 158

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Die Brühgruppe ist mit einem kleinen Haken auf dem Schlitten arretiert. Dieser gibt die Brühgruppe nur dann frei, wenn der Schlitten in Grundstellung steht.
Du kannst diese Sperre aber auch von Hand freigeben.
Vorher musst du den "Auswurfhaken" abschrauben, der auf dem Steg zwischen Brühgruppe und Satzbehälter im Innenraum des Automaten sitzt.
Dann erfühlst du unter dem Brühgruppenschlitten rechts einen kleinen Haken, der federnd gelagert ist. Wenn du diesen nach rechts gedrückt hältst, solltest du die Brühgruppe entnehmen können.
Ist nicht genug Platz, kannst du die Platte unter dem Automaten abschrauben. Dann hast du leichteres Spiel, auch beim Ausbau des Antriebes.
Viel Erfolg.
biggrin.gif

Steinhaeger666

Samstag, 11. Mai 2019, 07:21 Uhr

*

Barista

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 158

Mitgliedsnummer.: 25101

Mitglied seit: 12.09.2014

Noch ein Tipp, eine verschlissene Gewindehülse ist ein sicheres Anzeichen, dass die Brühgruppe zu schwergängig ist.
Ich empfehle eine komplette Grundreinigung auch von Brühgruppe und Brühkopf inkl. Erneuerung der entsprechenden Dichtungen.

ClaudiM

Samstag, 11. Mai 2019, 09:29 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 6

Mitgliedsnummer.: 34263

Mitglied seit: 08.05.2019

Vielen Dank für deine Hilfe!!!

Wir versuchen unser Glück:)

Ganz herzliche Grüße an dich
und ein schönes WE
wünscht dir Claudi