Erweiterte Suche

Jura E85 - Hahn auf - Hahn zu

andlord

Mittwoch, 02. September 2015, 10:49 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 7

Mitgliedsnummer.: 27476

Mitglied seit: 02.09.2015

Guten Tag,

ich und meine Frau haben seit einiger Zeit eine E85. Diese hat schon einige Jahre auf dem Buckel - wurde aber bisher immer beim Jura-Fachmann gewartet. Seit einiger Zeit macht die Maschine folgendes.

Maschine an -> Heizt -> eine Tasse Kaffe beziehen -> Hahn auf -> Hahn zu -> ...

Nach ausreichend wartezeit konnte man die Maschine nochmal benutzen, aber auch nur eine Tasse bis es in den "Hahn-auf->Hahn-zu"-Loop ging. Nun hab ich mich ein wenig erkundigt und manche hatten vom gleichen Problem berichtet und behauptet, dass es der Flowmeter ist, der gereinigt werden sollte. Das habe ich dann auch getan(in der Zwischenzeit war die Maschine sicherlich 3 Monate nicht benutzt worden). Nach der reinigung ist nichteinmal mehr das Beziehen einer Tasse möglich. Sofort nach dem aufheizen kommt die meldung "Hahn auf".

Da ich mich nicht soooo gut mit der Maschine auskenne hab ich ersteinmal nichts weiter gemacht.

Was kann ich da machen?
Der Automat ist leider so alt, dass ich es nicht für wirtschaftlich erachte den nochmal zu einem Fachmann zu bringen.
Würde mich echt freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

MfG Andlord

Guest

Mittwoch, 02. September 2015, 19:19 Uhr

Unregistered

Guten Abend,

irgendwo im Wasserlauf ist die Maschine verstopft. Wahrscheinlich der Thermoblock, wo das Wasser zum Aufheizen hindurch laeuft. Man muss sie aufmachen, den Thermoblock innen drin saeubern, oder einen anderen revidierten reinbauen. Wahrscheinlich ist viel Kalk drin, der durch das Entkalkungsprogramm nicht weg geht.

Gruss Werner

Danceman

Donnerstag, 03. September 2015, 07:48 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 563

Mitgliedsnummer.: 23992

Mitglied seit: 30.03.2014

QUOTE
hab ich ersteinmal nichts weiter gemacht.

Auch nicht den Hahn wie verlangt geöffnet? ohmy.gif

Was passierte vorher wenn du den Hahn geöffnet hast? Was passiert jetzt?

Werner geht sicher davon aus das kein Wasser kommt wenn du den Hahn öffnest, aber das kann man ja nur raten weil du nicht schreibst was wirklich passiert. Wenn nichts kommt hat Werner recht das irgendwo was verstopft ist. Kann aber auch nur ein Schlauch sein der voll Kalkkrümel ist.

Also probier erstmal aus was passiert wenn du den Hahn öffnest: Kommt Wasser? Läuft die Pumpe hörbar? Wird die Pumpe leiser wenn sie angelaufen ist?



--------------------
Pessimist: Ganz schön dunkel hier...
Optimist: Ich seh ein Licht am Ende des Tunnels...
Realist: Mist, da kommt ein Zug...
Zugführer: Was machen die 3 Deppen auf den Gleisen?

andlord

Donnerstag, 03. September 2015, 10:33 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 7

Mitgliedsnummer.: 27476

Mitglied seit: 02.09.2015

Das hilft mir ja schon ein wenig weiter. Ich gehe davon aus, dass damit die Einheit oben links gemeint ist(wenn man von der Seite reinschaut), oder?

Natürlich habe ich den Hahn geöffnet und wieder geschlossen...sonst wüsst' ich ja nicht, dass es das gleiche Spiel in Endlosschleife ist wink.gif

Also anfangs kam noch Dampf und Wasser raus, inzwischen kommt garnichts. Auf Geräusche habe ich bisher nie geachtet. Wie klingt denn die Pumpe überhaupt? Ich werde mal heute abend testen und nochmal berichten.

Wie problematisch ist denn die Zerlegung und Reinigung des Thermoblocks? Ich mein ich hab zwar keine zwei linke Daumen aber habe es trotzdem noch nie gemacht. Youtube gibt da leider nicht sonderlich viel her und anständige Anleitungen habe ich bisher auch nicht gefunden(außer eine zum Ein- und Ausbauen aber damit ist mir ja noch nicht geholfen). Hat da jemand was für mich?

Vielen Dank für eure Hilfe soweit...echt eine tolle Community hier biggrin.gif

MfG Andlord

Danceman

Donnerstag, 03. September 2015, 12:12 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 563

Mitgliedsnummer.: 23992

Mitglied seit: 30.03.2014

Geräusche:
Wenn die Maschine nichts macht sollte es sehr ruhig sein.
Wenn Wasser gepumpt wird sollte ein brummen zu hören sein.
Wenn Kaffee gemahlen wird hört man das Mahlwerk wenn es ne Weile läuft.
Wenn Kaffe gekocht wird hört man einen weiteren Motor der die Brühgruppe verfährt.

Interessant wäre ob die Pumpe "brummt", also wenigstens kurz anspringt...

Da dein Defekt ganz plötzlich auftrat würde ich den Thermoblock erstmal ausschliessen. Sicher ist irgendwo ein Schlauch verstopft oder eben die Pumpe defekt. Ist allerdings schwierig wenn du die normalen Geräusche der Maschine nicht kennst. Wenn du den Hahn öffnest sollte die Pumpe anspringen



--------------------
Pessimist: Ganz schön dunkel hier...
Optimist: Ich seh ein Licht am Ende des Tunnels...
Realist: Mist, da kommt ein Zug...
Zugführer: Was machen die 3 Deppen auf den Gleisen?

andlord

Donnerstag, 03. September 2015, 14:57 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 7

Mitgliedsnummer.: 27476

Mitglied seit: 02.09.2015

Klasse, danke. Ich werde wie gesagt heute abend mal testen.

Hab das alles vielleicht nicht soooo genau geschildert. Plötzlich ist sie nun nicht kaputt gegangen. Hat vielleicht nen Monat vor sich her geeiert, Anfangs war alles in ordnung und dann fing der an zu schwächeln wenn man mehrere (4-5) Tassen in einer Stunde bezogen hat. Dann nach 2-3 Tassen und letztendlich kam nichts mehr.

Muss dazusage, dass der Automat stets entkalkt wurde und wir haben hier sehr sehr gutes Wasser + wir verwenden immer gefiltertes Wasser (Brita Kanne). Kann da echt so viel Kalk ansetzen?

MfG Andlord

Danceman

Donnerstag, 03. September 2015, 19:07 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 563

Mitgliedsnummer.: 23992

Mitglied seit: 30.03.2014

QUOTE
Kann da echt so viel Kalk ansetzen?

Wenn du regelmässig entkalkt hast dürfte das eigentlich nicht passieren. Wäre dann auch möglich das einfach die Pumpe langsam das zeitliche segnet.



--------------------
Pessimist: Ganz schön dunkel hier...
Optimist: Ich seh ein Licht am Ende des Tunnels...
Realist: Mist, da kommt ein Zug...
Zugführer: Was machen die 3 Deppen auf den Gleisen?

andlord

Freitag, 11. September 2015, 08:42 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 7

Mitgliedsnummer.: 27476

Mitglied seit: 02.09.2015

Tut mir leid, dass es doch was länger gedauert hat...hatte Familienbesuch biggrin.gif

Ich habe also gemacht, was hier vorgeschlagen wurde. Hahn auf -> Pumpe brummt vor sich hin. Ich deute das mal als gutes Zeichen.
Jetzt habe ich dieses Wochenende ein wenig Zeit und da hab ich mir gedacht ich reinige mal den Thermoblock. Wie gesagt, das ist totales Neuland für mich.

1. Brauche ich dafür irgendwas spezielles?

2. Muss ich irgendwas nach dem Reinigen beachten? (Z.B. Dichtungen austauschen oder sowas?)

3. Wie stelle ich das überhaupt an? Einfach ausbauen, öffnen und ausspülen? Muss ich was beachten? (Ne Anleitung zum ausbauen hab ich gefunden...mehr aber auch nicht)

An der Stelle nochmal vielen vielen Dank für die ganze Hilfe soweit. Ich hoffe wir krigen die arme jura nochmal ans laufen hier biggrin.gif

LG Andlord

Danceman

Freitag, 11. September 2015, 17:41 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 563

Mitgliedsnummer.: 23992

Mitglied seit: 30.03.2014

Wenn du Pumpe brummt ist zumindest die Elektronik in Ordnung

Bevor du alles auseinander nimmst mache erstmal die Schläuche Stück für Stück ab und puste mal durch. Wenn der Weg durch den Thermoblock frei ist kannst du dir viel Arbeit ersparen.

Wegen dem regelmässigen entkalken tippe ich fast schon auf eine defekte Pumpe.

Nach der Pumpe kommt ein Bauteil was sich "Auslaufventil" nennt. Ist so ein Plastikteil mit "Hütchen" drauf. Das lässt Wasser erst ab einem gewissen Druck durchfliessen. Durchpusten geht da also nicht... Falls du das ausbaust achte auf die Einbaurichtung! Das funktioniert nur in eine Richtung!



--------------------
Pessimist: Ganz schön dunkel hier...
Optimist: Ich seh ein Licht am Ende des Tunnels...
Realist: Mist, da kommt ein Zug...
Zugführer: Was machen die 3 Deppen auf den Gleisen?

BlackSheep

Freitag, 11. September 2015, 22:02 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 841

Mitgliedsnummer.: 2529

Mitglied seit: 26.07.2008

Hallo,

das Auslaufventil liegt zwischen Heizung und Brüheinheit (Drainageventil).
Direkt an der Pumpe befindet sich der Membranregler. Dieser kann auch
defekt sein. Auch dieser läßt sich mit bloßem Reinblasen nicht richtig testen.

Gruß
BS



--------------------
Ich schaue hier nur noch ganz selten vorbei.
In verschiedenen anderen Foren bin ich mit
dem gleichen Nickname zu finden, falls mal
jemand Hilfe benötigt kann ich vielleicht dort
helfen.

andlord

Dienstag, 15. September 2015, 15:08 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 7

Mitgliedsnummer.: 27476

Mitglied seit: 02.09.2015

Ok hab jetzt mal ordentlich testen können. Jeden schlauch einzeln abgemacht und durchgepustet.
Anscheinend kommt durch den Thermoblock doch was durch. Schade, stehe jetzt wieder vor nem großen Fragezeichen.

Wie kann ich jetzt den Fehler weiter einkreisen?
Kann ich Pumpe, Drainageventil und Membranregler irgendwie auf Funktion testen?

Danke für eure Hilfe und liebe Grüße
Andlord

Edit: Ich habe den Membranregler vorhin ausgebaut und durchgepustet. Das ging (in beide richtungen)

Danceman

Dienstag, 15. September 2015, 20:57 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 563

Mitgliedsnummer.: 23992

Mitglied seit: 30.03.2014

Membranregler sollte sich eigentlich nicht so einfach durchpusten lassen, bin mir aber nicht ganz sicher. Hab leider keinen rumliegen. Wäre aber keine Kathastrophe. Dann läuft da zumindest Wasser durch...

Wenn die Maschine "Hahn auf" fordert möchte sie entlüftet werden weil sie gemerkt hat das der Wasserfluss nicht klappt. Das kann passieren wenn der Flowmeter "hakelt" oder defekt ist. Dann gibt es keine Signale, die Maschine stoppt und möchte "Hahn auf".
Und natürlich wenn irgendwo eine Verstopfung vorliegt die den Wasserfluss verhindert.
Wenn aber die Pumpe munter brummt, aber nirgends Wasser rauskommt obwohl alle Wege frei sind bleibt fast nur noch die Pumpe als Fehlerursache. Bei völliger Verstopfung läuft die Pumpe nämlich nur kurz an und wird dann lautlos. Sie kommt dann nicht mehr gegen den Druck im System an und bleibt einfach stehen. Eine defekte Pumpe würde auch erklären das die Schwierigkeiten nach und nach kamen...



--------------------
Pessimist: Ganz schön dunkel hier...
Optimist: Ich seh ein Licht am Ende des Tunnels...
Realist: Mist, da kommt ein Zug...
Zugführer: Was machen die 3 Deppen auf den Gleisen?

andlord

Mittwoch, 16. September 2015, 10:48 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 7

Mitgliedsnummer.: 27476

Mitglied seit: 02.09.2015

Nun bin ich mir auch relativ sicher, dass es die Pumpe ist. Hab den Schlauch , der aus dem Membranregler rausgeht mal umgeleitet in ne Tasse und die Maschine angeschmissen, dann sofort "Hahn auf". Theoretisch sollte sich ja die Tasse füllen, aber kein einziger Tropfen ist da durchgekommen.

Kann mir jemand eine vernünftige Pumpe empfehlen? Oder sollte ich lieber genau die gleiche nochmal kaufen? Ich hab momentan die Invensys cp3a/st verbaut.

Vielen Dank nochmal, insbesondere Danceman für die ganzen Tipps.

LG Andreas

numberonedefender

Mittwoch, 16. September 2015, 11:03 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 2539

Mitgliedsnummer.: 2650

Mitglied seit: 21.08.2008

Wenn neu, dann nimm die minimal teurere Invensys Cp4, die läuft etwas leiser.



--------------------
Grüße, Manuel

Jura ENA Micro 9 (Küche)
Jura xF50 (Büro)
wechselnde Besetzung in der Werkstatt...
P.S.: Support gibt's im Forum, nicht per PN o.ä.

Danceman

Mittwoch, 16. September 2015, 18:47 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 563

Mitgliedsnummer.: 23992

Mitglied seit: 30.03.2014

QUOTE
Wenn neu, dann nimm die minimal teurere Invensys Cp4, die läuft etwas leiser.


Ja. Da kannst du nichts falsch machen. Wenn du eine neue Pumpe einbaust solltest du vorsichtshalber auch ein paar kleine O-Ringe mitbestellen. Nicht das du dann mit vollem Druck plötzlich einen Springbrunnen hast biggrin.gif



--------------------
Pessimist: Ganz schön dunkel hier...
Optimist: Ich seh ein Licht am Ende des Tunnels...
Realist: Mist, da kommt ein Zug...
Zugführer: Was machen die 3 Deppen auf den Gleisen?

 Seite 12