Erweiterte Suche

Siemens EQ.9 "Brüheinheit reinigen" sehr oft

bibibj

Samstag, 03. März 2018, 18:27 Uhr

Unregistered

Hallo, wir haben auch ein Problem mit der BE. Häufige Aufforderungen zum reinigen haben wir immer geduldig erledigt! Heute nun die Aufforderung für das Reinigungsprogramm. Dieses wurde wie gewohnt gestartet....Bis zu einem lauten Knall!! Vorsichtig haben wir das Gerät geöffnet. Dann der Schreck!!! Die BE ist im oberen Teil gebrochenen. Als wenn die Spindel übers Ziel hinaus geschossen wäre...!?
Hat jemand vielleicht eine Erklärung dafür???

Gast_Patrick

Sonntag, 18. März 2018, 12:28 Uhr

Unregistered

Hi,
das mit dem lauten Knall ist uns gerade auch passiert.
Meine Theorie ist folgende:
Die Reinigungstablette lässt sich aufgrund ihrer härte nur schlecht zusammen pressen, was die Kaffeemaschine aber versucht. Das geht so lange bis der Motor auf Anschlag läuft.
Anscheinend ist das Kunststoffe der BE nicht stabil genug und wird mit der Zeit spröde. Das führt dann dazu das es die Be nach oben aufsprengt weil die Kraft ja irgendwo hin muss.

Haben das Gerät über Kleinanzeigen bei einem BSH Mitarbeiter gekauft, muss jetzt mal gucken an wen ich mich da wenden muss bezüglich Garantieabwicklung....
Beleg ist vom 19.07.2016 bin also noch in der Garantiezeit....

Guest

Dienstag, 20. März 2018, 18:20 Uhr

Unregistered

Hatte ich auch schon, reklamieren innerhalb Garantie und du bekommst eine neue Brüheinheit gesendet...
Bilder senden, Sowie Kopie Beleg und Maschinennummer...

Adresse im Internet..

Kaffeepoint

Dienstag, 20. März 2018, 23:45 Uhr

*

Vollautomat-Kenner

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 377

Mitgliedsnummer.: 28864

Mitglied seit: 07.06.2016

QUOTE (Gast_Patrick @ Sonntag, 18.März 2018, 11:28 Uhr)
Hi,
das mit dem lauten Knall ist uns gerade auch passiert.
Meine Theorie ist folgende:
Die Reinigungstablette lässt sich aufgrund ihrer härte nur schlecht zusammen pressen, was die Kaffeemaschine aber versucht. Das geht so lange bis der Motor auf Anschlag läuft.
Anscheinend ist das Kunststoffe der BE nicht stabil genug und wird mit der Zeit spröde. Das führt dann dazu das es die Be nach oben aufsprengt weil die Kraft ja irgendwo hin muss.

Haben das Gerät über Kleinanzeigen bei einem BSH Mitarbeiter gekauft, muss jetzt mal gucken an wen ich mich da wenden muss bezüglich Garantieabwicklung....
Beleg ist vom 19.07.2016 bin also noch in der Garantiezeit....

Wieweit denkst du schliesst die Brüheinheit denn? Wenn die Tablette jetzt nicht durch Zufall hochkant drinsteht ist es kein Problem. Selbst dann hat das Getriebe genug Kraft die Tablette zu zerdrücken. Da kann dann höchstens das Sieb eingedrückt werden.

MfG Paul



--------------------
KVA:WMF 500 ST: Lelit Bianca PL 162

srslykev

Donnerstag, 22. März 2018, 13:02 Uhr

Unregistered

QUOTE (BenB @ Dienstag, 03.Oktober 2017, 22:17 Uhr)
Das schöne ist, dass wenn die Meldung kommt der rote Hebel der Brühgruppe blockiert ist und man die Brühgruppe nicht heraus bekommt. Um die Brühgruppe entnehmen zu können, muss man wenn die Meldung kommt die Seitenklappe entfernen. Nach ein paar sek wieder einsetzen. Man hört dann wie der Motor die Brühgruppe dreht. Dann wieder sofort die Klappe entfernen. Der Hebel lässt sich nun leicht umlegen und die Brühgruppe entnehmen.
Damit die Meldung nicht wieder kommt, einfach die Spindel der Brühgruppe (das große Gewinde) einfetten. Hatte noch etwas Silikonfett aus dem Saeco Pflegeset übrig. Und seitdem kam die Meldung zum Glück nicht mehr.

Vielen Dank für den Tipp, so habe ich die BE zum Glück problemlos wieder entfernen können und dann ebenfalls mit einem Silikonspray wieder leichtgängig gemacht! Hatte schon Angst, da wäre Schlimmeres im Argen, man liest im Netz ja schlimme Dinge biggrin.gif

Johnwin

Sonntag, 20. Mai 2018, 15:16 Uhr

Unregistered

Hallo,
Wenn ich Probleme mit der Brüheinheit habe.

Ihr mein Tipp für euch: Wenn die Meldung kommt, Seitenklappe öffnen und einfach die Spindel (das große Gewinde) der Brühgruppe mit Silikonspray einsprühen, Seitenklappe schließen.
Damit die Meldung nicht wiederkommt, gründlich reinigen und mit Silikonfette einfetten oder ab und an einfach die Spindel der Brühgruppe mit Silikonspray einsprühen.
Bei mir geht es immer und ich habe seitdem keine Probleme mehr mit der Brüheinheit.

Guest

Samstag, 04. August 2018, 10:37 Uhr

Unregistered

Unser Sohn und wir haben die EQ 9. S300. Seit Kauf schicken wir ca alle 6 Monate nach Rücksprache mit einem Siemenstechniker die Maschine zur Reparatur, sowohl unser Sohn als auch wir.Jetzt läuft die Garantie aus und dann werden wir sehen was auf uns zukommt. Laut Techniker darf die Meldung Brüheinheit reinigen gar nicht kommen, sie weisst auf einen allg. Fehler hin.Verschmutzt ist die Brüheinheit auch tatsächlich nicht. Unserer Meinung nach liegt ein Konstruktionsfehlet vor.


.

BenB

Samstag, 11. August 2018, 13:42 Uhr

Unregistered

Wozu der Aufwand mit Einsendung der Maschine zur Reparatur jedes halbe Jahr? ohmy.gif
Ihr müsst wirklich nur "EINMAL" die Spindel mit Silikonfett einfetten. Die Meldung kam jetzt seit dem ersten Einfetten vor einem Jahr nicht mehr bei mir.

Da hat sich Siemens wirklich einen Gefallen getan, die 5 Cent für das Silikonfett einzusparen. mad.gif

dersupergrobi

Donnerstag, 16. August 2018, 11:20 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 2

Mitgliedsnummer.: 31832

Mitglied seit: 22.01.2018

Hallo zusammen,

ich grabe das auch nochmal aus, da bei mir das gleiche Problem auftritt.
Da ich in der Vergangenheit meine Juras selber gewartet habe ist ja das Herausnehmen der Brüheinheit und einfetten ein Klacks.

Was ist aber mit den matschigen Kaffeepulver Resten?
Bei Vorstellungen in Märkten sind das immer feste, trockene
Scheiben, wie im Ursprung hier erwähnt ist das bei der EQ9
eher ein Brei.

Ich habe mit Siemens telefoniert - die wollen die Maschine (wegen der Schwergängigkeit) für 10-14 Arbeitstage haben.
Einfetten ist easy - aber gibt es einen Zusammenhang mit den Kafeeresten?

Danke...

Frank

HWS

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 10:52 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 983

Mitgliedsnummer.: 24376

Mitglied seit: 23.05.2014

Wenn die BG zu schwer geht, dann tut sich der Motor recht schwer. Er zieht deswegen mehr Strom. Die Elektronik merkt das u. gibt die erwähnte Meldung aus.

HWS

Peter14

Mittwoch, 07. November 2018, 21:41 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1

Mitgliedsnummer.: 33157

Mitglied seit: 07.11.2018

Dieser Fehler "Brühgruppe reinigen" scheint systembedingt zu sein. Meine 2Monate alte S500 fing auch damit an. Ein intermittierender Fehler! Heute die Maschie an Service zurück geschickt. Bin mal gespannt auf ne dauerhafte Lösung.

Gast_Gast

Freitag, 09. November 2018, 09:46 Uhr

Unregistered

Meines Wissens werden die alten Brühgruppen getuscht ud dman bekommt eine neue, die haben diese Probleme nicht...Eventuell merkt ihr das nach dem Einschicken eine andere Brüheinheit drinnen ist.....

 1Seite 2