Erweiterte Suche

DeLonghi Brühgruppe steckt

DeLonghi Brühgruppe steckt

Hyphon   

Dienstag, 06. August 2019, 14:58 Uhr

Unregistered

12 Jahre alt der Beitrag, bin gerade in das gleiche wie der OP gelaufen. Danke für die Hilfe.

Franz Roß

Donnerstag, 15. August 2019, 20:08 Uhr

Unregistered

Delohngi erkennt die brühgruppe nicht, obwohl die eingebaut ist?

sharky_the.shark   

Mittwoch, 21. August 2019, 09:53 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Ich danke dir! Ich hatte schon Panik dass ich meine Maschine jetzt kaputt gemacht hab, aber der Trick hat funktioniert smile.gif danke auf jeden Fall!

Ralf Schade

Montag, 02. September 2019, 12:04 Uhr

Unregistered

++++++Achtung nur für Techniker ++++++++++

Hallo liebe Kaffeemaschinenbesitzer,

ich hatte heute morgen das selbe Problem mit unserer DeLonghi ESA 5400.
- Brüheinheit war ganz nach unten gefahren
- Abtropfschale mit Tresterbehälter ließ sich nicht mehr herausnehmen.
Nachdem ich dann irgendwie die Abtropfschale herausbekommen habe (unsanft), stellte ich fest, dass die Brüheinheit ganz nach unten gefahren war und dadurch auch die Abtropfschale nicht frei gegeben hat.
Nun war guter Rat teuer. dry.gif
Mechanisch ließ sich nichts mehr bewegen.
Dann hatte ich die Idee, die Spindel, welche die Brüheinheit nach oben und unten bewegt , mit der Hand soweit hoch zufahren , dass die Abtropfschale vollständig eingeschoben werden kann.
Keine gute Idee !!!!!:o
Dann habe ich mir gedacht , welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit die Spindel in die Richtige Position fährt und sich auch nur im voreingestellten Range bewegt.
Ich habe also die Maschine eingeschaltet und die Mikroschalter, die die Tür und die Abtropfschale überwachen betätigt.
Die Brüheinheit ist dann wieder in einen definierten Bereich gefahren und ließ sich ohne Probleme entnehmen.
Auch die Abtropfschale ließ sich wieder ohne Probleme einschieben. Nach erfolgter Reinigung der Brüheinheit mit klarem Wasser ließ diese sich auch wieder problemlos einsetzen.
Kaffeemaschine läuft wieder !!! tongue.gif

Also bitte beachten !!! +++++++Nur für Techniker++++++++ 230 Volt Netzspannung liegt an !

Carola

Montag, 09. September 2019, 07:06 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Super Tipp, dank deiner Beschreibung habe ich heute morgen Kaffee!

Gast_Annette

Mittwoch, 11. September 2019, 16:03 Uhr

Unregistered

QUOTE (Hari Seldon @ Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:13 Uhr)
Vermutlich hast Du auch schon die Abtropfschale draussen, die sich nicht mehr einsetzen lässt?

Dann geh mal wie folgt vor:

Gerät ans Netz
Wahrscheinlich leuchtet jetzt die zweite Lampe von links (tresterbehälter) konstant auf.
Stell jetzt den Tresterbehälter (ohne Schale) ins Gerät.
Tresterlampe ist jetzt aus, dafür blinkt das Warndreieck (weil Tür offen ist)

Drücke nun die Tür (am besten mit der flachen Hand oberhalb des Tassenauslaufes) die Tür richtig ran, so daß der Türkontakt geschlöossen wird. Es gibt einen kleine Widerstand, Tür wird auch nicht halten.
Im Idealfall macht es nun im Inneren "ssst", das Dreieck ist aus.

Nun ist die Maschine komplett ausgeschaltet (vermutlich ist nach dem Ausschalten die Tür zu früh geöffnet worden...) und die Brüheinheit kann wider entnommen werden.

ACHTUNG!!!
WENN DAS "FAHTGERÄUSCH " LÄNGER IST; DANN SOFORT UNTERBRECHEN:
TÜR ÖFFNEN
RECHTS VOM TRESTERBEHÄLTER IST EINE KLEINE TRENNWAND MIT EINER KREUZSCHLITZSCHRAUBE DRAUF.
DIESE LÖSEN UND DEN KLEINE PLASTEPINÖPEL ENTFERNEN; DER VON DER SCHRAUBE GEHALTEN WIRD:

DANN WIE OBEN WEITERMACHEN:
WENN ALLES WIEDER OK IST; DEN HALTER WIEDER EINSCHRAUBEN!!!

AM BESTEN SCHRAUBST DU DEN HALTER ERST AB, WENN DIE BRÜHEINHEIT IHN NICHT FESTKLEMMT!!!

Vielen Dank für den tollen Tip. Nachdem ich schon die ganze Verkleideung abgeschraubt hatte, deinen Tip versucht. Und siehe da: alles funktioniert wieder. DANKE

Trizi

Dienstag, 17. September 2019, 15:41 Uhr

Unregistered

Ganz toller Tipp!!! Danke hat super Funktioniert

 2223Seite 24