Erweiterte Suche

Siemens EQ.6 Meldung: Hotline anrufen

in bestimmten Situationen

maggus75

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:39 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 3

Mitgliedsnummer.: 32.513

Mitglied seit: 2018-06-19

Siemens EQ.6 TE603501DE Series 300

Hallo zusammen,
wir haben seit gestern mit der o.g. Maschine folgendes Problem. Baujahr müsste 2014 oder 2015 sein. ca. 5100 Kaffees und 3500 Milchgetränke bisher. Entkalkt/gereinigt wurde immer bei Meldung mit Originaltabletten.

Beim Einschalten hört man für ein paar Sekunden ein ziemlich leises Geräusch, als ob ein Motor versucht was anzutreiben und es gerade so schafft. Schafft es die Maschine über diesen Moment, dann startet sie ganz normal, das normale Geräusch eben. Manchmal kommt hier aber schon "Gerät neu starten" oder "Hotline anrufen". Man schaltet dann mehrfach ein/aus und es kommt immer die Meldung. Vom Gefühl her, wenn sie länger aus ist, dann startet sie am ehesten normal oder wieder normal

Wenn sie normal anläuft, kann man auch ganz normal NUR Kaffee beziehen, viele hintereinander ohne Probleme, laut meiner Frau auch NUR Milchsachen, also Aufschäumen oder so. Macht man dann aber ein Mixgetränk, also z.B. Latte oder Cappu, macht sie noch den Milchschaum, brüht dann aber den Kaffee nicht auf und meldet "Hotline anrufen". Das gemahlene Pulver ist dann trocken drin.


Wäre sehr schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte! schon mal danke! Bastlererfahrung ist genügend vorhanden, hab ursprünglich mal Elektriker gelernt.

Gruß
Markus

HWS

Montag, 25. Juni 2018, 10:03 Uhr

*

Vollautomat-Profi

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 964

Mitgliedsnummer.: 24.376

Mitglied seit: 2014-05-23

Wenn es ein ziemlich leises Geraeusch ist, dann wird es das elektrische Keramikventil sein. Am besten, dieses ausbauen, zerlegen, saeubern, eventuell neue Mikroschalter reinmachen. Das ist aber nicht so leicht, arbeits- und zeitaufwendig. Persoenlich hab ich nur Erfahrung mit EQ 5 u. EQ 7 Geraeten. Am besten Bilder machen, dass man weiss wie alles wieder zusammen gehoert. Insgesamt sind es ja schon ziemlich viele Bezuege. Fuer die Zerlegung findest Du bestimmt Anleitungen im Netz.
Bei einem lauteren Geraeusch waere der BG-Antrieb betroffen, welcher auch nicht leicht auszubauen ist.

MfG HWS

maggus75

Dienstag, 26. Juni 2018, 22:52 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 3

Mitgliedsnummer.: 32.513

Mitglied seit: 2018-06-19

Hallo, ich habe heute auf anraten erst mal die die Brühgruppe überholt. Die beiden kleinen Dichtringe (Brühkammerzulauf), den großen am Kolben und die seitliche Form/Flächendichtung und alles sauber gefettet. Das waren alles noch die ersten.


Zu dem Ton am Anfang, ich denke hier im Video ist er am Anfang gut zu hören und auch das klickern. Aus dem Bauch würde ich sagen, ein schwergängiger Motor und Mikroschalter, die schalten.

Bitte auf volle Lautstärke machen:

https://www.youtube.com/watch?v=YIFMiC5um8I&feature=youtu.be

Irgendwie zeigt er den Link nicht richtig an... Bitte kopieren und in Adresszeile einfügen!

maggus75

Dienstag, 03. Juli 2018, 23:08 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 3

Mitgliedsnummer.: 32.513

Mitglied seit: 2018-06-19

Hallo, nach überholen der Brühgruppe ist bisher (fast) kein Fehler mehr aufgetreten. Nur einmal beim einschalten kam "Gerät neu starten", nach Neustart lief die Maschine wieder ganz normal.

Das Geräusch wie von einem schwergängigem Motor aus dem Video ist z.B. auch, wenn Milchreinigung läuft. Da lässt die Maschine ja erst heisses Wasser durch die Sauglanze laufen und schaltet dann um und lässt heisses Wasser durch den Kaffeeauslauf raus, abschließend ein Dampfstoß. Beim umschalten von Sauglanze auf Kaffeeauslauf ist das Geräusch auch, aber ich meine ohne das klickern wie von Mikroschaltern (wie im Video beim Gerät einschalten).

Ich meine, sie läuft ja momentan, aber da stimmt trotzdem doch noch was nicht...