Erweiterte Suche

Melitta Caffeo Barista TS

Brühgruppe lässt sich nicht einsetzen

Gast_Frank

Sonntag, 12. Januar 2020, 11:18 Uhr

Unregistered

QUOTE (satan0 @ Donnerstag, 14. November 2019, 15:54 Uhr)
Hallo,
Meine brüheinheit lässt sich nicht mehr ausbauen
Der Punkt sitzt auf 2 Uhr.
Wie kann ich das korrigieren?

Danke
Johannes

genau so gehts mir auch bekomme die Brühgruppe nicht mehr raus, der Punkt steht auf 3.00. ca 3 Jahre altes Modell Caffeo Barista T
Typ F 73. Wer kann helfen?
blink.gif

Gast_Danny

Mittwoch, 19. Februar 2020, 20:20 Uhr

Unregistered

Um hinter das Zahnrad zu kommen habe ich pfeifenreinigerstäbe verwendet.

Geht astrein !

Das ölen danach mit Speiseöl ebenfalls !

Nur zu empfehlen !

Kurtos   

Dienstag, 14. April 2020, 11:36 Uhr

Unregistered

Geht so astrein, kann ich nur empfehlen! Das Reinigen des Kaffeepulvers hinter dem Antriebszahnrad sollte an in regelmäßigen Abständen durchführen, denn bei meiner Barista T
war das Kaffeepulver derart fest gepresst (nach 2 Jahren Betriebsdauer), dass sich die Brüheinheit nicht ganz in die Maschine schieben ließ und somit die Brüheinheit nicht erkannt wurde. Erst war ich geschockt. dass das gleiche Problem nach einem halben Jahr wieder aufgetreten ist. Habe mich dann in diesem Forum schlau gemacht.
Danke an des Forum mit dem Tipp, das Antriebsritzel zu ölen.biggrin.gif:D

Gast_Nadine

Dienstag, 09. Juni 2020, 15:25 Uhr

Unregistered

QUOTE (Gast_Kaffeejunkie @ Samstag, 27. Mai 2017, 11:35 Uhr)
Hi an euch, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen...

... ich habe meine Kaffeemaschine Melitta Coffee Barista TS gereinigt und dazu die Brühgruppe herausgenommen wie immer. Jetzt lässt sie sich aber nicht mehr einsetzen. Sie geht nicht mehr ganz rein und lässt sich dadurch auch nicht mehr verriegeln. Deshalb zeigt die Maschine dann ständig den Fehler "Brühgruppe fehlt" an.

Der Antrieb scheint in der richtigen Position zu sein, habe ihn mittels EIN/AUS-Taste und MY CoffeeTaste initialisiert. Auch an der Brühgruppe selbst scheint alles an der richtigen Stelle zu sein. Die Maschine ist gerade mal 3 Jahre alt. Ich bin mit meinem Latein am Ende - wisst ihr vielleicht ne Lösung?

Danke im voraus! smile.gif

Hallo ,
also das Gleiche Problem hatten wir auch. Haben jetzt eine neue Brüheinheit bekommen und versucht diese einzusetzen. Vergebens...also noch mal die Hotline angerufen, nun scheint es die Gummikupplung zu sein. Diese ist tatsächlich aufgequollen. Dadurch lässt sich die Einheit nicht mehr aufsetzen, bzw rausnehmen. Kosten:1,95€....

Strahil

Samstag, 30. Januar 2021, 21:00 Uhr

Unregistered

Ich habe ein Problem wie dieses auf das Thema, nachdem ich eine Brühe nach der Reinigung zu entfernen und nach, dass es nicht möglich ist, es zurück zu setzen. Ich denke, dass das Antriebsrad nicht richtig positioniert ist, weil der Punkt auf dem Brühen perfekt 3 Uhr ist. ist es möglich, es ein wenig zu bewegen und wie man es tun

A. Rapp   

Freitag, 05. Februar 2021, 20:34 Uhr

Unregistered

QUOTE (Gast_Kaffeejunkie @ Samstag, 27. Mai 2017, 11:35 Uhr)
Hi an euch, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen...

... ich habe meine Kaffeemaschine Melitta Coffee Barista TS gereinigt und dazu die Brühgruppe herausgenommen wie immer. Jetzt lässt sie sich aber nicht mehr einsetzen. Sie geht nicht mehr ganz rein und lässt sich dadurch auch nicht mehr verriegeln. Deshalb zeigt die Maschine dann ständig den Fehler "Brühgruppe fehlt" an.

Der Antrieb scheint in der richtigen Position zu sein, habe ihn mittels EIN/AUS-Taste und MY CoffeeTaste initialisiert. Auch an der Brühgruppe selbst scheint alles an der richtigen Stelle zu sein. Die Maschine ist gerade mal 3 Jahre alt. Ich bin mit meinem Latein am Ende - wisst ihr vielleicht ne Lösung?

Danke im voraus! smile.gif

mellow.gif
Hallo, erstmal ein riesiges Dankeschön für die wertvollen Tips. Nach ewiger Fummelei habe ich es über den Microschalter hin bekommen.
Das beschreiben wäre jetzt ewiger Text.
per PN auf arapp.erfurt@gmail.com kann ich das gern weiter geben.
Falls das hier gegen die Etikette verstoßen sollte, sorry. Einfach löschen oder Info, dann mach ich doch noch Fotos und Text.

Gast_Sven

Mittwoch, 05. Mai 2021, 12:00 Uhr

Unregistered

Hallo zusammen, heute habe ich unseren Vollautomaten zerlegt. Zuerst entkalkt, danach Reinigungung Kaffeesystem und Milchsystem. Anschließend die Brühgruppe entfernt, gereinigt und neu geschmiert. Beim Einsetzen lässt sich aber der Verriegelungshebel nicht mehr bewegen (Punkt steht auf 03:00 Uhr). Sobald ich den roten Pin drücke, müsste ich eigentlich den Hebel bewegen können. Kann ich aber nicht! Wenn ich die Brühgruppe herausnehme und auf der gegenüberliegenden Seite des Hebels die 2 Pinnchen hereindrücke, kann ich den Hebel auch problemlos bewegen und in dir Verschluss-Position bringen. Das Problem liegt also beim Einsetzen der Brühgruppe. Es macht den Anschein, als wenn sie nicht weit genug hereingeht um die Kontakte zu drücken...
Ich steige einfach nicht dahinter...

Jen

Dienstag, 11. Mai 2021, 21:30 Uhr

Unregistered

QUOTE (Gast_Frank @ Sonntag, 12. Januar 2020, 11:18 Uhr)
QUOTE (satan0 @ Donnerstag, 14. November 2019, 15:54 Uhr)
Hallo,
Meine brüheinheit lässt sich nicht mehr ausbauen
Der Punkt sitzt auf 2 Uhr.
Wie kann ich das korrigieren?

Danke
Johannes

genau so gehts mir auch bekomme die Brühgruppe nicht mehr raus, der Punkt steht auf 3.00. ca 3 Jahre altes Modell Caffeo Barista T
Typ F 73. Wer kann helfen?
blink.gif

Meine Brüheinheit ging nun schon seit längerem sehr schwer rein und nun nicht mehr raus. (Ich packe sie regelmäßig in die verbotene Spülmaschine und reinige alles gründlich. Nur gefettet habe ich nie. (Leider) naja also die ganzen Tipps hier gelesen. Nupsi stand auf 3 Uhr.... also von vorne durchgreifen und blind pröckeln. Da kamen einige Klumpen Kaffee nach und narunter und dann flupp Brüheinheit raus. Gründlich gereinigt und gefettet. Ich gestehe ich hatte kein Sonnenblumenöl nur Rapsöl. Damit Rad und Schienen gefettet...und was soll ich sagen. Flupp Brüheinheit drinnen...und der Kaffee läuft ohne knacken und knallen. Ich danke euch!!!

Gast_Michael

Freitag, 09. Juli 2021, 17:58 Uhr

Unregistered

Danke für den Tipp mit dem Speiseöl.

Die richtige Grundstellung des Getriebes ist hier bebildert:
https://www.coffeemakers.de/wpcm/melitta-caffeo-nivona-caferomantica-brueheinheit-laesst-sich-einsetzen/

Ein Problem gibt es ja auch häufig beim Rausnehmen der Brühgruppe.

Bei mir half ein vorsichtiges(!!) Wackeln von außen an der Brühgruppe mit einem großen Schraubendreher. Dazu wurde der Schraubendreher vorsichtig(!!) in alle gängigen Schlitze eingehebelt und leicht gewippt, bis sich die Brühgruppe löste.

Kann's nicht sein, sber half. cool.gif

Stefan Witthaus   

Samstag, 10. Juli 2021, 12:45 Uhr

Unregistered

QUOTE (Gast_Rocky @ Dienstag, 12. November 2019, 13:15 Uhr)
Danke für den Tipp! Ich habe billiges Sonnenblumen Speiseöl genommen. Es knackt noch. Wo kann ich noch Öl bei der Brüheinheit anwenden? Wie komme ich bei meiner Melitta Barista TS an das Steuerungsrad, Bz.. hinter das Steuerungsrad um dort Kaffeereste zu entfernen? Es wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Auf alle Fälle noch einen schönen Tag mit Kaffeegenuss.

Ich hatte auch das Problem mit dem Einsetzen der Brühgruppe. War bei den Reinigungen davor schon immer schwierig, den Hebel um zu legen. Bei der letzten Reinigung ging dann nichts mehr. Brühgruppe ging nicht rein, ließ sich folglichauch nicht verriegeln. Punkt war auf drei Uhr. Ich las dann hier von dem Speiseöl, siehe da, es flutscht. Super Tip, danke nochmal dafür. Werkstatt hätte bestimmt richtig Kohle für die Behebung genommen.

Elast   

Samstag, 17. Juli 2021, 19:21 Uhr

Unregistered

QUOTE (Gast_Matthias @ Sonntag, 05. August 2018, 13:30 Uhr)
Vielleicht hilft es ja jemandem:

Bei meiner TSP, Modell F78-100, ließ sich die Brühgruppe seit einiger Zeit nur noch sehr mühsam einsetzen. Reset des Antriebs wie bei Melitta FAQ beschrieben mit Einschalten und 2sec "My coffee" + EIN/AUS Schalter drücken führte zu Systemfehler 8.

Der korrekte Weg für dieses Modell ist hier beschrieben:
/forums/...showtopic=15047

Erfolg brachte erst das Abnehmen der Abdeckung beim Antriebsrad, Reinigen des Bereichs dahinter (lohnt anscheinend ohnehin mal....) und anschließen vorsichtiges applizieren von Silikonspray auf Antriebszahnrad und in den entsprechenden Bereich der Brühgruppe. Im inneren habe ich es per "Spray auf Lappen" aufgetragen, in die Aussparung der Brühgruppe mit dem Sprühhalm.

Danke danke danke hat geklappt. Hatte meine brüheinheit nicht mehr entriegelt bekommen und habe dann auf reset gedrückt und es hat geklappt danke danke danke. Ich bin soooo glücklich tongue.gif

 1Seite 2