Pinnwand / Vollautomat-Vergleich deaktiviert. Bitte zuerst Einloggen.


x  

Kaffeevollautomaten.org gefällt mir
Facebook "Like"-Dummy

In sozialen Netzwerken teilen

Um die Daten der Forenbesucher zu schützen sind die sozialen Netzwerke in den Standardeinstellungen deaktiviert. Zum Aktivieren auf ein Netzwerksymbol klicken.
Unter Einstellungen können die Netzwerke auch dauerhaft aktiviert werden.

Diesen Beitrag teilen auf:

  Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Saeco sup 021 - Mahlt lange und hört dann auf
Gast_Chris
Geschrieben am: Samstag, 30.Dezember 2017, 21:39 Uhr
Quote Post


Unregistered









Schönen Guten Abend,

ich hoffe hier kann mir jemand etwas weiterhelfen. Ich bin Besitzer einer Saeco Sup 021 und habe folgendes Problem: Möchte man sich einen Kaffee machen, mahlt die Maschine ungewöhnlich lange und bricht dann nach einer Weile mit der LED für einen leeren Bohnenbehälter ab. Bohnen sind jedoch reichlich vorhanden und drückt man erneut mahlt sie wieder eine Weile und brüht dann den Kaffee, jedoch mit sehr geringem Wasserdruck. In vielleicht einem von drei Fällen kommt auch dieselbe Fehlermeldung nochmal. Gelegentlich funktioniert sie auch ohne Probleme, obwohl das seltener vorkommt. Der Wasserdruck für den Brühvorgang ist immer sehr variabel, jedoch ist der Wasserdruck für Heißwasser/Dampf vollkommen normal.

Ich kenne mich leider kaum mit Elektronik oder Mechanik aus, jedoch folgendes habe ich schon getestet:

Entkalkt und entfettet
Brühgruppe entnommen und gereinigt
Einstellungen für Mahlgrad und Menge geändert - aktuell: (Mahlgrad 8-10, Menge: steht auf - )
Mahlwerk komplett geleert
Flowmeter überprüft - keinerlei Ablagerungen

Hat jemand vielleicht eine Ahnung wieso dieser Fehler so häufig auftritt?

Vielen Dank im Voraus!

LG Chris

PS: Sehr kreatives Captcha für das Forum. Bin von Beruf Webentwickler - die Idee gefällt mir =)
Top
Kaffeeplanet
Geschrieben am: Sonntag, 31.Dezember 2017, 13:48 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.571
Mitgliedsnummer.: 3.017
Mitglied seit: 2008-11-07



Zum Mahlwerksproblem ,Microschalter Dosierer reinigen mit Isopropanol, oder tauschen.
Zum Wasserproblem ,Nochmal Intensiv Entkalken und auch mal ein paar Bezüge mit Entkalker machen.
Sollte dann wieder laufen wenn keine anderen Probleme vorliegen


--------------------
Alle Tips und Hinweise erfolgen nach bestem Wissen - die Verantwortung trägt jedoch der Ausführende.
Daher bitte lieber einmal zu viel als einmal zu wenig fragen.

Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen !user posted image
PMEmail PosterUsers Website
Top
HWS
Geschrieben am: Sonntag, 31.Dezember 2017, 14:03 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Profi
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 954
Mitgliedsnummer.: 24.376
Mitglied seit: 2014-05-23



Falls neuer Mikroschalter: Genau den gleichen Typ. Die haben alle verschiedenen Drueck-Widerstand. Dieser hat nur sehr leichten Widerstand beim Knopfdruck.

HWS
PMEmail Poster
Top
Gast_Chris
Geschrieben am: Montag, 02.Juli 2018, 19:43 Uhr
Quote Post


Unregistered









Schönen Guten Abend,

was lange währt wird endlich gut... oder auch nicht biggrin.gif

Ich habe einen neuen, baugleichen Mikroschalter besorgt und eingebaut. Problem ist nun etwas anders: Es wird Kaffee gemahlen und sie bricht auch nicht mehr nach einer Weile ab sondern geht direkt in den Brühvorgang. Nur kommt nach wie vor nur tropfenweise Kaffee.

Ich habe die Maschine nochmal komplett gereinigt und entkalkt. Auslass und Brühgruppe komplett zerlegt und gesäubert.

Bin mit meinem Latein am Ende. Mahlvorgang scheint ohne Probleme zu laufen und wenn man einen Kaffee mit vorgemahlenem Kaffeepulver durch den Modus "Filterkaffee" bezieht funktioniert alles ohne Probleme, Wasserdruck völlig normal. Nur wenn die Maschine selbst Kaffee mahlen muss, bekommt sie kein Wasser durch...

Hat jemand von euch noch eine Idee dazu?

LG Chris
Top
Kaffeeplanet
Geschrieben am: Montag, 02.Juli 2018, 19:48 Uhr
Quote Post


Vollautomat-Experte
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1.571
Mitgliedsnummer.: 3.017
Mitglied seit: 2008-11-07



joa pumpe mal zerlegen, pumpenkugel auf mass überprüfen ,vielleicht ist auch ne pumpenfeder gebrochen ,arbeitsdichtung mal neu ,wenn das zuviel akt ist einfach ne neue pumpe reinhängen


--------------------
Alle Tips und Hinweise erfolgen nach bestem Wissen - die Verantwortung trägt jedoch der Ausführende.
Daher bitte lieber einmal zu viel als einmal zu wenig fragen.

Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen !user posted image
PMEmail PosterUsers Website
Top

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

 Hilfe      · Richtlinien / Impressum      Mitglieder     Kalender