Erweiterte Suche

Neuer KVA, Miele oder Nivona ?

SarahG88

Sonntag, 03. Oktober 2021, 13:16 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1

Mitgliedsnummer.: 46040

Mitglied seit: 03.10.2021

Hallo,
Ich möchte mir einen neuen KVA zulegen und bräuchte ein wenig Erfahrungen/Meinungen..
Im Moment habe ich eine Siemens EQ9 mit der ich eigentlich von Anfang an nur Probleme hatte und da der Kundendienst von Siemens mich überhaupt nicht überzeugt, möchte ich auch keine neue Siemens..

Wir trinken eigentlich nur Milchgetränke, Espresso spielt absolut keine Rolle.
Die Maschine sollte haben/können:
-Milchmenge einstellbar
-Milchschlauch (kein extra Milchbehälter wie bei Delonghi)
-entnehmbare Brühgruppe (Jura fällt weg)

Am Ende bin ich nun bei der Miele 7550 und Nivona 970 hängen geblieben.

Bei der Miele hab ich desöfteren gelesen, dass sie extrem oft spült und man wahnsinnig oft den Wassertank füllen muss. Ebenso dass bereits nach ca. 6 Tassen der Tresterbehälter geleert werden muss..blink.gif? Das wäre für mich bereits ein Ausschlusskriterium da wir sehr viel Kaffee trinken und ich nicht zig mal am Tag die Behälter leeren bzw füllen möchte. Vielleicht hat hier jemand die Maschine und kann was dazu sagen?

Zu der Nivona habe ich noch nicht allzu viel gefunden.. kann man den Kundenservice gebrauchen?

Ich freue mich über jede Antwort.

LG
Sarah

MrLed

Sonntag, 03. Oktober 2021, 13:25 Uhr

*

Kaffeekenner

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 84

Mitgliedsnummer.: 31782

Mitglied seit: 14.01.2018

Ich finde Miele in der Anschaffung und bei den Ersatzteilen sehr teuer.

Ich hatte schon mehrmals mit dem Kundenservice von Nivona in Nürnberg zu tun da ich für Bekannte schon Maschinen eingeschickt habe. Absolut Top! Schnell, unkompliziert und vor allem zum Festpreis.
Und die Nivonabesitzer die ich kenne sind alle sehr zufrieden.

Ich bin eher der Fan von den alten Saeco.