Erweiterte Suche

Jeglicher Bezug landet im Auffangbehälter

Defekt Kein Auslauf Wasserzulauf

Schlawi

Donnerstag, 28. Dezember 2023, 23:33 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1099

Mitgliedsnummer.: 14628

Mitglied seit: 26.12.2011

Das kann ich dir auch nicht sagen. Wäre halt noch eine Möglichkeit. Hat die Maschine ein Auslaufventil? Kenne die Maschine nicht ganz genau.
Was hattest du alles demontiert, um den Antrieb zu ersetzen? Mitnehmer richtig eingebaut? Wobei man das nach dem ersten Start hört. biggrin.gif
Kannst ja mal ein Bild einstellen von der Seite, wenn sie geöffnet ist.

Gast_Uli

Sonntag, 21. Januar 2024, 17:31 Uhr

Unregistered

QUOTE (Schlawi @ Donnerstag, 28. Dezember 2023, 23:33 Uhr)
Das kann ich dir auch nicht sagen. Wäre halt noch eine Möglichkeit. Hat die Maschine ein Auslaufventil? Kenne die Maschine nicht ganz genau.
Was hattest du alles demontiert, um den Antrieb zu ersetzen? Mitnehmer richtig eingebaut? Wobei man das nach dem ersten Start hört. biggrin.gif
Kannst ja mal ein Bild einstellen von der Seite, wenn sie geöffnet ist.

Hallo,
habe genau das gleiche Problem.
Fehler 8 neues Getriebe incl. Drainageventil montiert.
am Schneckenlaufwerk den oberen Microschalter wegen Trägheit ersetzt.
Habe 2 Brühgruppen eine davon zerlegt gereinigt und gefettete.
Alles io. Fehler 8 beseitigt

Nun landet mein Kaffeebezug sowie der Spülvorgang in meiner Auffangschale.
Habe die Schläuche alle durchgepustet alle frei.

Was ich nicht verstehe das Problem besteht mit der alten Brühgruppe und mit der gereinigten.

Vieleicht könnte mir da jemand weiterhelfen.



Coffee-Flo

Mittwoch, 31. Januar 2024, 22:04 Uhr

Unregistered

Hallo liebe Kaffee-Freunde,

erstmal vielen Dank an die die hier kräftig helfen. Der ein oder andere Tipp auch für den Milchaufschäumer hat mir schon sehr geholfen.

Leider hat unsere Nivona (NICR 680) nun eine sehr ähnlichen Fehler wie oben beschrieben.

Es fing am Sonntag damit an, das kein Kaffee mehr raus kam. Stpühlen lief und läuft auch immer noch ganz normal am auslass raus. Darauf hin habe ich die Brüheinheit gereinigt, um das Drainage-Ventil alles sauber gemacht, aber der Fehler blieb.
Beim rum basteln habe ich die Kaffeestärke von 3 auf 2 reduziert und siehe da es kam Kaffee raus.
Stelle ich wieder auf 3 läuft klares Wasser links an der Brüheinheit vorbei?

Hat jemand eine Idee was hier defekt sein kann?

Irgendwie scheint es so als wäre mit mehr Kaffee der Gegendruck zu hoch und irgendein Ventil öffnet.

Zur Info: Die Brüheinheit ist keine 6 Monate alt.

Lieben Dank und Grüße
Flo

Coffee-Flo

Samstag, 03. Februar 2024, 11:14 Uhr

Unregistered

Hi,

hat keiner eine Idee? sad.gif

Grüße
Flo

Schlawi

Samstag, 03. Februar 2024, 12:37 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1099

Mitgliedsnummer.: 14628

Mitglied seit: 26.12.2011

Ein Ventil öffnet da nicht. Die Brüheinheit fährt in das Drainageventil. Und mehr gibt es da nicht.
Wie sieht das Pulver aus? Ist es sehr grob? Mit der Zeit verschleißen die Mahlsteine, dann wird das Pulver grober und das Volumen mehr.
Kann man an der Maschine die Bezüge auslesen?
Wo links an der Brüheinheit läuft das Wasser? An der Stelle, in der die Brüheinheit in das Drainageventil andockt?

Coffee-Flo

Samstag, 03. Februar 2024, 15:28 Uhr

Unregistered

Hallo Schlawi,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Das Pulver ist wirklich recht grob, und nur leicht feucht nach einem fehlerhaften Bezug.
Die Maschine hat 4115 Bezüge, also eigentlichnoch nicht viele.
Das Wasser läuft sehr weit vorne raus, genauer kann ich es jetzt nicht beschreiben. Wenn ich nach einem Test die Blende abschraube sieht es aber eigentlich in der Kammer des Ventils recht trocken aus (eher ein bischen Niederschlag vom Dampf)

Du sagst ein Ventil öffnet da nicht. Gibt es noch Ventile nach dem Drainageventil die dafür Verantwortlich sein könnten?
Kann es ein Haarriss im Drainageventil sein? Da es ja bei weniger Pulver geht?

Ich versuche später mal Bilder und evtl ein Video zu machen.

Schlawi

Samstag, 03. Februar 2024, 15:51 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1099

Mitgliedsnummer.: 14628

Mitglied seit: 26.12.2011

Drainageventil wäre möglich. Auch ein Haarriss im Einlaufstutzen der Brüheinheit.
4000 Bezüge sind nicht viel. Daran sollte es nicht liegen.

Coffee-Flo

Samstag, 03. Februar 2024, 16:07 Uhr

Unregistered

Die Brüheinheit ist quasi neu. Die hat erst knapp 500 Bezüge. Denke die kann man ausschließen. Diese wurde getauscht da damals die gleichen Probleme waren. Mit der neuen lief es bis jetzt gut. Kann es sein das die schon wieder defekt ist?
Die Brüheineheit, sowohl die Alte als auch die Neue, lässt sich aber schwer aus und einbauen...

Schlawi

Samstag, 03. Februar 2024, 18:19 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1099

Mitgliedsnummer.: 14628

Mitglied seit: 26.12.2011

Das die Brüheinheit schwer rausgeht wird am Zapfen liegen, der sie antreibt. Da ist ein Gummi drauf. Du kannst da mal ein wenig Salatöl mit dem Finger dran machen. Den Gummi kann man ersetzen.

Das die Brüheinheit schon wieder defekt ist glaube ich nicht. Würde das Drainageventil erneuern. Kostet nicht die Welt.

Coffee-Flo

Sonntag, 04. Februar 2024, 21:46 Uhr

Unregistered

Hi Schlawi,

vielen Dank für deine Unterstützung. Kann ich das Ventil einfach von "vorne" durch den Schacht der Brüheinheit tauschen?
Hab leider keine genau Anleitung oder Video finden können. Scheint bei jeder Maschine ander zueinander.
Kannst du mir hier helfen?

Grüße

Schlawi

Montag, 05. Februar 2024, 07:05 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1099

Mitgliedsnummer.: 14628

Mitglied seit: 26.12.2011

Nein, dazu muss der Antrieb raus.

Mr Kaffe

Montag, 05. Februar 2024, 19:46 Uhr

Unregistered

Ich habe eine 1040 das gleiche Problem Wasser landet im auffangbehälter. Kaffepad ist trocken. Habe das drainventil getauscht alle Leitungen überprüft. Die brüheinheit zerlegt neue Dichtungen rein. Hat nix gebracht… habe drei Abende rumgeschraubt ohne Erfolg. Gestern hatte ich die entscheidende Idee einfach nur entkalkt jetzt geht sie wieder. Die Maschine zeigt definitiv nicht an das sie verkalkt ist warum auch immer , das war mein Problem. Die Maschine hat gerade mal 2000 Bezüge. Werd die jetzt immer beim filtertausch entkalken.

Schlawi

Montag, 05. Februar 2024, 20:45 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1099

Mitgliedsnummer.: 14628

Mitglied seit: 26.12.2011

Nur das die 1040 ein elektrisches Keramikventil hat, das evtl. verstopft war, die 680 ist dagegen einfach aufgebaut.
Filter gaukeln Sicherheit vor, trotzdem sollte man da regelmäßig entkalken.

Coffee-Flo

Dienstag, 06. Februar 2024, 14:02 Uhr

Unregistered

Hi,

danke für die Info. Unsere Maschine wird regelmäßig entkalkt. Letzte Entkalkung und Reinigung war mitte Januar. Denke das kann ich ausschließen. Das Ventil ist bestellt, werde mich wenn es da ist mal an das zerlegen der Maschine trauen wacko.gif

 1Seite 2