Erweiterte Suche

Schon wieder "Wasserkreislauf leer" Fehler

2. Maschine, gleicher Fehler

Mana

Donnerstag, 26. Februar 2015, 21:22 Uhr

Unregistered

Ich konnte mit der Suche jetzt dazu nichts spezifisches finden und Google hat leider auch nichts ausgespuckt.

Ich habe seit ca. 10 Monaten eine Delonghi PrimaDonna S de Luxe ECAM 26.455 M.
Seit kurzem kommt die Meldung "entkalken", das habe ich noch etwas aufgeschoben.

Dann kam heute kein Milchschaum mehr, stattdessen

Wasserkreislauf leer, Wasserkreisl. füllen"

im Wechsel mit

Wassereinlauf einsetzen und ok drücken

Nach Einsetzen des Auslaufs und dem Drücken von ok passiert nichts.

Auffällig ist, daß die linke Seite sehr heiß wird (und ich bilde mir ein, sie lädt elektr. auf, jedenfalls gibt es einen leichten Prick, wie man es manchmal von statischen Aufladungen kennt?).

Egal, was ich versucht habe, ich lande immer bei dieser Meldung.

Alternativ kommt manchmal nach dem "ok"

Wasserkreislauf einsetzen

Der ist eingesetzt .. abnehmen, neu einsetzen - nichts passiert.

Ich hatte davor ebenfalls eine PrimaDonna S, da war nach wenigen Monaten das gleiche Problem.
Rückgabe und Tausch gegen die de Luxe.

Und nun schon wieder.
Ich bin es leid.

Einmal wäre Pech, aber zweimal?

Mache ich was falsch?
Kann ich bei dem Problem was machen?

Ein örtlicher Händler darf die Maschine nicht reparieren, da bei A gekauft. DeLonghi nimmt sie nicht, da bei A gekauft (genau dieses Spiel hatte ich bei der 1. Maschine schon gespielt).

Ich habe nun öfters gelesen, daß dieses Problem bei DeLonghi häufiger auftritt, auch nicht erst seit kurzem.
Von daher frage ich mich, ob ich mit einem Tausch auf das gleiche Modell überhaupt gut beraten wäre.

Vorausgesetzt, nach 10 Monaten wird überhaupt noch etwas gemacht (Amazon ist zwar kulant, aber was weiß ich .. ).

Guest

Dienstag, 14. Februar 2017, 11:04 Uhr

Unregistered

Hast du in der Zwischen eine lösung. Bzw. Weiü du woran es liegt. Ich stehe nämlich vorm selben problem.

DLFU

Freitag, 17. Februar 2017, 10:21 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 2

Mitgliedsnummer.: 30016

Mitglied seit: 17.02.2017

Hallo,

offensichtlich taucht diese Fehlermeldung über verschiedene Kaffeevollautomaten von DeLonghi auf.

Habe das gleiche Problem, Milchaufschäumung funktioniert nicht mehr richtig und ich erhalte die folgende Fehlermeldung:

Wasserheizkreislauf leer, Wasserkreislauf Füller, Wasserauslauf einstecken und OK drücken.

Nachdem ich den Wasserauslauf eingesteckt habe, läuft Wasser aus dem Auslauf. Damit ist die Fehlermeldung abgearbeitet.

Jetzt ein erneuter Versuch mit dem Milchaufschäumer endet wieder in dem gleichen Dilemma.

Die Problematik ist bei den verschiedenen DeLonghi Maschinen offensichtlich weit verbreitet. Definitiv eine Schwäche von DeLonghi. Trotz viele Meldungen über diesen Fehler war niemand bislang in der Lage den betroffene eine Tipp oder eine Aussage zur Abhilfe zu geben, evtl. auf für entstehende Kosten.

Freue mich wenn jemand helfen kann, Danke!

Kaffeeplanet

Samstag, 18. Februar 2017, 08:49 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 1571

Mitgliedsnummer.: 3017

Mitglied seit: 07.11.2008

ist eigentlich ganz einfach, wenn mans weiss, meistens ist das vordere ventil im eimer, entkalken kann auch helfen ,ist aber meist nicht von dauer wenn das ventil hin ist



--------------------
Alle Tips und Hinweise erfolgen nach bestem Wissen - die Verantwortung trägt jedoch der Ausführende.
Daher bitte lieber einmal zu viel als einmal zu wenig fragen.

Vor allen manuellen Arbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen !

DLFU

Samstag, 18. Februar 2017, 10:20 Uhr

*

Kaffeetrinker

Gruppe: Mitglieder

Beiträge: 2

Mitgliedsnummer.: 30016

Mitglied seit: 17.02.2017

Danke für den Tipp wink.gif

Gast_Moni

Montag, 14. August 2017, 09:31 Uhr

Unregistered

Hallo,
Habe auch das Problem dass die Fehlermeldung Wasserkreislauf leer Wasserkreislauf füllen kommt.
Nur handelt es sich bei mir nicht um den Milchschaum sondern um den Kaffee.
Bei mir kommt kein Tropfen Kaffee raus.
Kann ich das selber reparieren?
Wenn ja, wie?
Liebe Grüsse
Moni

kaffeechris

Montag, 14. August 2017, 22:58 Uhr

*

Vollautomat-Experte

Gruppe: Moderatoren

Beiträge: 1728

Mitgliedsnummer.: 24425

Mitglied seit: 29.05.2014

Hallo, für alle zum Mitlesen:
Entkalker auf Amidosulfonsäure kaufen, auch gebrauchen nach Anleitung.
Gebrauchsansweisung des Entkalkers durchlesen. Wassertank nach Anweisung mit Entkalker dosieren und nach Hersteller des Kva (kaffeevollautomat) füllen.
Einstecken die Spültaste mehrmals drücken, KVA stehen lassen für 6min danach die Heisswassertaste für 60ml , dann wieder einmal die Spültaste drücken.
Vorgang wiederholen bis Tank leer ist.
Mit Klaren Wasser den Tank ausspülen 2x ,dann wieder befüllen mit Klarwasser und Spültaste 6x mal hintereinnader drücken dan Heisswasser beziehen und nochmal Spültaste.

Sollte dieses kein Erfolg bringen ist ein Ventil derart verkalkt oder in sich defekt.

Nur diesen Entkalker auf Amidosulfonsäure für das Entklaken der ganzen Laufzeit des KVA benutzen.

Zitrone ist was für Limo!

MfG Chris



--------------------
Alles ist Wiederverwertbar, sogar diese Buchstaben.
Keine Anfragen oder Hilfe, über E-Mail.

Guest

Dienstag, 14. August 2018, 09:31 Uhr

Unregistered

Vielen Dank für den Tipp, hat wirklich geklappt 😁

Gast_Manfred

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 17:59 Uhr

Unregistered

Habe das gleiche Problem, welches Ventil ist da kaputt?
Vor der Milchdüse?

Gast_Max

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:57 Uhr

Unregistered

Hatte auch gerade das Problem es kam kein Tropfen Kaffee raus. Habe die Milchkanne genommen und das System damit entlüftet über die Clearwater Taste am Behälter.

Gast_Dagmar

Mittwoch, 23. Januar 2019, 16:20 Uhr

Unregistered

QUOTE (kaffeechris @ Montag, 14. August 2017, 22:58 Uhr)
Hallo, für alle zum Mitlesen:
Entkalker auf Amidosulfonsäure kaufen, auch gebrauchen nach Anleitung.
Gebrauchsansweisung des Entkalkers durchlesen. Wassertank nach Anweisung mit Entkalker dosieren und nach Hersteller des Kva (kaffeevollautomat) füllen.
Einstecken die Spültaste mehrmals drücken, KVA stehen lassen für 6min danach die Heisswassertaste für 60ml , dann wieder einmal die Spültaste drücken.
Vorgang wiederholen bis Tank leer ist.
Mit Klaren Wasser den Tank ausspülen 2x ,dann wieder befüllen mit Klarwasser und Spültaste 6x mal hintereinnader drücken dan Heisswasser beziehen und nochmal Spültaste.

Sollte dieses kein Erfolg bringen ist ein Ventil derart verkalkt oder in sich defekt.

Nur diesen Entkalker auf Amidosulfonsäure für das Entklaken der ganzen Laufzeit des KVA benutzen.

Zitrone ist was für Limo!

MfG Chris

Danke vielmals, das hat auch bei mir geholfen...
Wollte entkalken. Fehlermeldung "Wasserkreislauf leer" Heißwasserauslass neu aufgesteckt und nix ging mehr.
Dank deiner Anleitung geht der Heißwasserauslauf und die Entkalkung läuft gerade!

Gast_Stefan

Mittwoch, 10. Juli 2019, 18:37 Uhr

Unregistered

QUOTE (kaffeechris @ Montag, 14. August 2017, 22:58 Uhr)
Hallo, für alle zum Mitlesen:
Entkalker auf Amidosulfonsäure kaufen, auch gebrauchen nach Anleitung.
Gebrauchsansweisung des Entkalkers durchlesen. Wassertank nach Anweisung mit Entkalker dosieren und nach Hersteller des Kva (kaffeevollautomat) füllen.
Einstecken die Spültaste mehrmals drücken, KVA stehen lassen für 6min danach die Heisswassertaste für 60ml , dann wieder einmal die Spültaste drücken.
Vorgang wiederholen bis Tank leer ist.
Mit Klaren Wasser den Tank ausspülen 2x ,dann wieder befüllen mit Klarwasser und Spültaste 6x mal hintereinnader drücken dan Heisswasser beziehen und nochmal Spültaste.

Sollte dieses kein Erfolg bringen ist ein Ventil derart verkalkt oder in sich defekt.

Nur diesen Entkalker auf Amidosulfonsäure für das Entklaken der ganzen Laufzeit des KVA benutzen.

Zitrone ist was für Limo!

MfG Chris

Perfekt, danke!

Gast_Stefan

Samstag, 05. Oktober 2019, 09:22 Uhr

Unregistered

QUOTE (Mana @ Donnerstag, 26. Februar 2015, 21:22 Uhr)
Ich konnte mit der Suche jetzt dazu nichts spezifisches finden und Google hat leider auch nichts ausgespuckt.

Ich habe seit ca. 10 Monaten eine Delonghi PrimaDonna S de Luxe ECAM 26.455 M.
Seit kurzem kommt die Meldung "entkalken", das habe ich noch etwas aufgeschoben.

Dann kam heute kein Milchschaum mehr, stattdessen

Wasserkreislauf leer, Wasserkreisl. füllen"

im Wechsel mit

Wassereinlauf einsetzen und ok drücken

Nach Einsetzen des Auslaufs und dem Drücken von ok passiert nichts.

Auffällig ist, daß die linke Seite sehr heiß wird (und ich bilde mir ein, sie lädt elektr. auf, jedenfalls gibt es einen leichten Prick, wie man es manchmal von statischen Aufladungen kennt?).

Egal, was ich versucht habe, ich lande immer bei dieser Meldung.

Alternativ kommt manchmal nach dem "ok"

Wasserkreislauf einsetzen

Der ist eingesetzt .. abnehmen, neu einsetzen - nichts passiert.

Ich hatte davor ebenfalls eine PrimaDonna S, da war nach wenigen Monaten das gleiche Problem.
Rückgabe und Tausch gegen die de Luxe.

Und nun schon wieder.
Ich bin es leid.

Einmal wäre Pech, aber zweimal?

Mache ich was falsch?
Kann ich bei dem Problem was machen?

Ein örtlicher Händler darf die Maschine nicht reparieren, da bei A gekauft. DeLonghi nimmt sie nicht, da bei A gekauft (genau dieses Spiel hatte ich bei der 1. Maschine schon gespielt).

Ich habe nun öfters gelesen, daß dieses Problem bei DeLonghi häufiger auftritt, auch nicht erst seit kurzem.
Von daher frage ich mich, ob ich mit einem Tausch auf das gleiche Modell überhaupt gut beraten wäre.

Vorausgesetzt, nach 10 Monaten wird überhaupt noch etwas gemacht (Amazon ist zwar kulant, aber was weiß ich .. ).

Hatte heute das gleiche Problem. Hab Maschine mit Stecker raus neu gestartet. Über Menü dann Filter aktivieren gedrückt. Danach wurde Maschine neu durchgespielt und danach ging es wieder. Offensichtlich muss die Maschine erst registrieren, dass ein neuer Filter drin ist. Hoffe das hilft.

Moses-ms

Freitag, 01. November 2019, 11:24 Uhr

Unregistered

QUOTE (Kaffeeplanet @ Samstag, 18. Februar 2017, 08:49 Uhr)
ist eigentlich ganz einfach, wenn mans weiss, meistens ist das vordere ventil im eimer, entkalken kann auch helfen ,ist aber meist nicht von dauer wenn das ventil hin ist

Wie viele hier haben wir auch das Problem und nicht zum ersten mal.

Moses-ms

Freitag, 01. November 2019, 11:28 Uhr

Unregistered

Ist wohl nicht alles veröffentlicht worden.

Von welchem vorderem Ventil ist hier die Rede? Mehr Informationen zum Ventil wären schön.
PS: die Werkstatt um die Ecke konnte das Problem auch nicht nachhaltig beheben.

 Seite 12