29.04.2020 von Harald Mohring

Robotergesteuerte Kaffeestation MyAppCafé

Roboterarm serviert Kaffee
Nach einer Entwicklungszeit von knapp einem Jahr geht die Kaffeestation des WMF Entwicklungspartners My App Café GmbH in Serie und wird im Franchisekonzept weltweit zum Einsatz kommen.

Als die Entwicklung zur robotergesteuerten Kaffeestation Anfang 2019 startete, konnte noch keiner ahnen, wie wichtig in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Abstandsregeln der kontaktlose Bezug von Kaffee werden könnte. Genau zur richtigen Zeit also präsentiert die My App Café GmbH aus Marxzell in Kooperation mit WMF den elektromechanischen Barista.

In jeder MyAppCafé-Bar sind zwei Kaffeevollautomaten vom Typ WMF 9000 S+ verbaut – dem Flaggschiff des WMF Portfolios. Diese ermöglichen den Verkauf von bis zu 120 Kaffeespezialitäten pro Stunde, bis nach ca. 650 Tassen ein Mensch die Maschine wieder nachfüllen muss. Die Kaffeestation selbst benötigt etwa 7m² Standfläche und wird von den Kunden am SB-Terminal oder via App bedient. Die App ist in den jeweiligen Appstores sowohl für Apple- und Androidgeräte erhältlich und erzeugt einen Barcode, welcher an der Kaffeestation über ein Lesegerät eingescannt wird. Die Bezahlung erfolgt an der Station per EC- oder Kreditkarte. Alternativ kann auch direkt in der App per PayPal, ApplePay oder GooglePay bezahlt werden.

Wenn der gewünschte Kaffee im Smartphone bestellt und bezahlt wurde, wählt der  softwaregesteuerter Roboterarm am Kaffeevollautomaten das Getränk und ergänzt auf Wunsch sogar den Kaffee vor dem Servieren noch um Schokogrüße oder ein Bildmotiv auf den Milchschaum. Ausgegeben werden die Getränke dann in kompostierbaren Bechern mit optionalen Deckeln aus Maisstärke. Als Einsatzgebiet sind Flughäfen, Universitäten, Krankenhäuser, Messen und Einkaufszentren vorgesehen.

Die Kaffeestation MyAppCafé
Bestellung per App und serviert vom Roboterarm